Werbung

Nachricht vom 21.11.2016    

Wirtschaftstag der VR-Banken: Drei-Säulen-System hat sich bewährt

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, Grünen-Vorsitzender Cem Özdemir, Outfittery-Gründerin Anna Alex, die Bestsellerautorin und Polizistin Tania Kambouri, Dirk Roßmann von der gleichnamigen Drogeriekette und Siemens-CEO Joe Kaeser gehörten zu den Referenten des diesjährigen Wirtschaftstages der Volks- und Raiffeisenbanken in Frankfurt. Die Westerwald Bank war mit Unternehmern aus der Region zu Gast.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble gehörte zu den Referenten des Wirtschaftstages der Volks- und Raiffeisenbanken in Frankfurt. (Foto: Genossenschaftsverband)

Frankfurt/Westerwald. Europa kommt in Punkto Sicherheit und Digitalisierung eine besondere Rolle zu. Dafür gelte es, die Bindung der Menschen an Europa zu stärken. Das sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble beim Wirtschaftstag der Volks- und Raiffeisenbanken in Frankfurt. Die Tagungsüberschrift 2016: „Deutschland verändert sich - Perspektiven für den Mittelstand“. Wie in der Vergangenheit hatte die heimische Westerwald Bank auch in diesem Jahr wieder rund 70 Unternehmer und Kunden aus der Region hierzu eingeladen.

Den Plänen einer europaweiten Einlagensicherung erteilte Schäuble erneut eine Absage. Bei der Bankenregulierung sei es notwendig, für die kleinen und mittleren Geldinstitute spezifische Lösungen zu finden. In Europa und der EU-Kommission fänden die Vorteile des deutschen Bankensystems mit seinen drei Säulen immer mehr Zustimmung, bekräftigte Schäuble. Die von Genossenschaftspräsident Michael Bockelmann zuvor geforderten proportionalen Regelungen für kleine Kreditinstitute einerseits und große systemrelevante Banken andererseits wertete der Finanzminister als notwendig. Hierfür werde er sich einsetzen.

Joe Kaeser, Vorstandschef von Siemens, widmete sich ausführlich der Digitalisierung als Haupttreiber für Veränderungen in Deutschland. Im Zeichen von Industrie 4.0 spiele die Unternehmenskultur eine entscheidende Rolle. Als besonders innovativ und kreativ erwiesen sich dabei inhabergeführten Unternehmen. Daher gelte es, diese Eigentümer- und Innovationskultur auch in die Großunternehmen zu integrieren. Nicht die größten und auch nicht die schnellsten Unter-nehmen würden überleben und den Wandel gestalten, sondern diejenigen, die sich am besten an die sich immer rasanter ändernden Bedingungen anpassten.



Für die mittelständischen Banken gelte es in diesem Kontext, so Verbandspräsident Bockelmann, nicht jede, aber die besten Innovationen der FinTech-Branche aufzugreifen. Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank, der die Westerwälder Teilnehmer des Wirtschaftstages begleitete, wies in diesem Zusammenhang auf die Vorreiterrolle der Westerwald Bank beim Bezahlsystem „PayDirekt“ und bei der videobasierten Identitätskontrolle für Kunden (Online-Legitimation) hin. Für ihn war und ist der „Wirtschaftstag eine gute Möglichkeit, mit einer ganzen Reihe mittelständischer Kunden im Gespräch zu bleiben und mit ihnen gemeinsam Top-Referenten aus Wirtschaft und Politik zu verfolgen, die auch über den Tellerrand hinausblicken." Es ist zuversichtlich, dass die gesunde, mittelständisch geprägte Wirtschaft des Westerwaldes die Herausforderungen der Digitalisierung meistern werde.

Zu den diesjährigen Top-Referenten in der Frankfurter Jahrhunderthalle zählten neben Schäuble und Kaeser beispielsweise Grünen-Vorsitzender Cem Özdemir, Anna Alex, Gründerin und Geschäftsführerin der Outfittery GmbH, die Bestsellerautorin und Polizistin Tania Kambouri und Dirk Roßmann, Chef der gleichnamigen Drogeriekette.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Wirtschaftstag der VR-Banken: Drei-Säulen-System hat sich bewährt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 16.06.2021

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 16. Juni 7.408 (+1) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 100 aktiv Infizierte.


Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Auf den Spuren des Wassers führt die Themenwanderung des Wassererlebnispfades zwischen Hachenburg und Alpenrod. Wandernde erfahren nicht nur Wissenswertes über die Bedeutung des Wassers für die Region, sondern können auch die Hachenburger Erlebnisbrauerei besuchen oder die Quelle des Brauwassers entdecken.


VGWE Hachenburg informiert über Poolbefüllung und -entleerung

Die Temperaturen steigen derzeit wieder an und erreichen in den nächsten Wochen mitunter über 30 Grad. Kaum verwunderlich, dass vermehrt Fragen von Bürgerinnen und Bürger rund um die Befüllung und Entleerung von heimischen Pools bei den Verbandsgemeindewerken auftreten.


Frontalzusammenstoß: Motorradfahrer schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag, dem 15. Juni gegen 16.36 Uhr kam es auf der Landesstraße 313 bei Eschelbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.


Freibad Ransbach-Baumbach begrüßt wieder Badegäste

Die Verwaltung des Waldschwimmbads freut sich, wieder Gäste begrüßen zu dürfen und bittet Sie um Verständnis, dass beim Besuch des Freibades bestimmte Auflagen aus der Corona-Schutzverordnung einzuhalten sind.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Acht Fleischer-Meisterschüler stellten sich anspruchsvollen Prüfungsaufgaben

Region. Und da das Auge bekanntermaßen mitisst, standen hier nicht nur die Produkte im Rampenlicht, sondern auch die Absolventen ...

Stromerzeugung leicht gemacht

Koblenz. Hier bietet die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) eine Lösung: eine Mini-Solaranlage, die auf der Garage, dem ...

Live-Online-Lehrgang „Zollwissen kompakt“

Koblenz. Die IHK-Akademie Koblenz führt zur Unterstützung der Unternehmen vom 6. bis 8. Juli 2021 einen Live-Online Lehrgang ...

Zweite virtuelle Vertreterversammlung der Westerwald Bank

Hachenburg. Bis heute sind trotz rückläufiger Infektionsraten Großveranstaltungen mit 400 bis 500 Teilnehmern nicht möglich. ...

Wäller Markt soll noch in diesem Sommer starten

Bad Marienberg. „Hilfe, meine Kunden kaufen online. Was nun?“ Diese Frage stellen sich derzeit viele Einzelhändler auch im ...

Montabaur testet Parkplatzsensoren

Montabaur. „Wir wünschen uns eine intelligente Lösung für ein Verkehrsleitsystem in der Innenstadt, damit in Zukunft die ...

Weitere Artikel


Benefizkonzert: „Gipsy-Christmas“ mit Django Reinhardt

Ransbach-Baumbach. Reinhardts weltweit einmalige Produktion „Gipsy Christmas“ wurde in 2015 neu arrangiert und komponiert ...

Falsche Polizeibeamte begehen Trickdiebstahl auf Autobahn A 3

Görgeshausen. An der Heckscheibe des Volvos leuchtete in blauer Farbe „Bitte folgen“ auf. Der Geschädigte, der davon ausging, ...

Ruandahilfe Hachenburg investiert 38.586 Euro in neue Klassenräume

Hachenburg. Die Schule „Groupe Scolaire Janja“ wurde im Jahre 1954 von der katholischen Kirche erbaut und befindet sich im ...

DAK-Hotline im Westerwaldkreis zum Thema Fettleibigkeit

Montabaur. Die DAK-Gesundheit in Montabaur bietet am 22. November eine Hotline zum Thema Fettleibigkeit an. Per Telefon und ...

SG Marienhausen lässt Punkte in Ebernhahn liegen

Ebernhahn/Marienhausen. Es wurde von Seiten der SG Marienhausen sehr schöner Kombinationsfußball gespielt. In der 26. Minute ...

Ein Sonntag im Wiedtalbad in Hausen

Hausen. Unser Test-Schwerpunkt lag sowieso auf der Saunawelt. Das Schwimmbad war Sonntagmittags nur mäßig frequentiert. Lebhaft ...

Werbung