Werbung

Nachricht vom 16.11.2016    

Adventsprogramm im Zoo Neuwied

Wie verbringt eine Schildkröte die kalte Jahreszeit? Warum freut sich der Humboldtpinguin gar nicht über den Schnee? Und wie sorgt man eigentlich dafür, dass einem Waschbär im Zoo nicht langweilig wird?

Fotos: Privat

Neuwied. Auch in diesem Jahr bietet der Zoo Neuwied wieder ein spannendes Advents-Programm für Zoobesucher aller Altersklassen an. Die Reviere öffnen in der Adventszeit unter einem bestimmten vorweihnachtlichen Motto „ihr Türchen“. Unsere Tierpfleger stellen dabei ihr Revier mit all seinen tierischen Bewohnern vor und ermöglichen auch einen Blick hinter die Kulissen. Diese Adventsführungen beginnen an bestimmten Terminen jeweils um 15 Uhr und dauern in der Regel etwa 45 Minuten. Die Teilnahme an den Führungen kostet 3 Euro zuzüglich Eintritt.

Darüber hinaus wird das Adventsprogramm um eine weitere Aktion ergänzt: Am 22. Dezember können interessierte Zoobesucher gemeinsam mit den Zoopädagogen „Geschenke“ für Waschbär, Katzenbär und weitere Bewohner basteln. Da die Tiere in freier Natur den Großteil ihres Tages mit Futtersuche verbringen, werden sie in Zoos beschäftigt, indem man zum Beispiel ihr Futter versteckt. „In der Biologie heißt das „Environmental enrichment“, erklärt Zoopädagogin Franziska Günther. „Das stellt sicher, dass die Zootiere ein abwechslungsreiches Leben führen können und artgerecht beschäftigt sind. Damit die Futtersuche interessant bleibt, muss man sich da täglich etwas Neues ausdenken“, so die Biologin weiter.



Familien mit Kindern, aber auch Erwachsene ohne Kinder können bei dieser Adventsaktion winterliches Beschäftigungsmaterial für unsere Kleinbären basteln und im Anschluss daran auch die „Bescherung“ bei den Tieren beobachten. Das Adventsbasteln beginnt um 13 Uhr und dauert etwa drei Stunden. Die Teilnahme kostet 5 Euro zuzüglich Eintritt.

Da die Teilnehmerzahl für die Adventsveranstaltungen begrenzt werden muss (außer bei der Schimpansen-Fütterung an Heiligabend), ist eine Anmeldung über die Telefonnummer 02622 – 90 46 0 oder direkt an der Zoo-Kasse erforderlich. Die genauen Termine finden Sie im Internet unter www.zooneuwied.de .


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Adventsprogramm im Zoo Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Großholbach

Großholbach. Am Sonntag, dem 5. Dezember, gegen 18:10 Uhr ereignete sich auf der L318, Gemarkung Großholbach, ein schwerer ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Einkauf, aber keine "Weihnachtsstube" am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Zum Einkaufen von Geschenken kann die Zeit vor Heiligabend aber dennoch genutzt werden! Gewürzsalze, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Große Baufortschritte am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krümmel

Krümmel. Nach dem Erwerb einer ehemals gewerblich genutzten Halle in Krümmel – durch die Verbandsgemeinde Selters unter Beteiligung ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Weitere Artikel


Westerburger Schüler im Zentrum der Politik

Westerburg/Berlin. Sie übernehmen dabei die Rolle von Bundesratsmitgliedern oder Medienvertretern, die live auf Twitter berichten. ...

Neuer Dekanatsjugendreferent im Dekanat Bad Marienberg

Westerburg. Nach der Begrüßung durch Jugendpfarrerin Anja Steinke gab Dekan Fries einen Rück- und Ausblick zur dekanatlichen ...

Ralf Seekatz (CDU) kommentiert Planung von Ortsumgehungen

Westerburg. „Dass nun auch nach dem neuen Bundesverkehrswegeplan Planungsrecht für die Ortsumgehungen besteht, ist eine gute ...

Manfred Fetz aus Hübingen wird vermisst

Hübingen. Nachdem in den Nachtstunden bereits umfangreiche Suchmaßnahmen durch Polizei, Freiwillige Feuerwehr, THW und DRK ...

Am 17. November Demonstration in Hachenburg

Hachenburg. Die Demonstration am Donnerstag wurde von der Kreisverwaltung auf dem „Alten Markt“ genehmigt. Der Verein für ...

Hachemer ist neuer Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes

Neuwied. Der 47-jährige steht seit 2012 als Präsident des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Rheinland-Pfalz an der Spitze der ...

Werbung