Werbung

Nachricht vom 13.11.2016    

Viel Arbeit für die Verkehrspolizei

Zwei Verkehrsunfälle mit Verkehrsunfallflucht, sechs Verkehrsunfälle mit Sachschäden, Trunkenheit im Straßenverkehr und „Sachbeschädigung beziehungsweise Beeinträchtigung von Unfallverhütungs‐ und Nothilfemitteln“, weil Leitpfosten aus den Halterungen gerissen wurden, verzeichnete die Polizei Hachenburg am Wochenende.

Symbolfoto WW-Kurier

Hachenburg. Eine 28-jährige Fahrzeugführerin parkte in der Zeit von Donnerstag, dem 10. November, 17 Uhr bis Freitag, 11. November, 7:50 Uhr, ihren PKW VW Polo in Hachenburg, Wiesenstr.9, ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer fuhr vermutlich mit seinem Fahrzeug an dem geparkten PKW der 28-Jährigen vorbei und stieß hierbei mit der rechten Fahrzeugseite (vermutlich rechter Außenspiegel) gegen den linken Außenspiegel des VW Polo. Der Fahrer entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen des Unfalles werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Hachenburg unter der Telefon-Nummer 02662-95580 zu melden.

Hachenburg. Am Freitag, dem 11. November, gegen 11:30 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW VW Golf in Hachenburg die Nisterstraße in Fahrtrichtung Graf-Heinrich-Straße. Als er sich in Höhe des Kreuzungsbereiches Nisterstraße/Graf-Heinrich-Straße befand, näherte sich hinter ihm ein Rettungswagen unter Einsatz von Sonder- und Wegerechten. Um dem Rettungswagen schnellstmöglich die Weiterfahrt zu ermöglichen, bog er als Wartepflichtiger nach links in die Graf-Heinrich Straße in Richtung Zentrum ab. Zur gleichen Zeit befuhr ein bevorrechtigter 76-jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW Skoda Roomster die Graf-Heinrich-Straße. Um einen Zusammenstoß mit dem abbiegenden VW Golf des 19-Jährigen zu vermeiden lenkte er seinen PKW nach rechts. Dabei entstand durch einen Bordsteinkontakt Sachschaden an einer Felge und der Reifen war platt.

Nister. Am Freitag, dem 11. November, gegen 15:34 Uhr befuhren eine 23-jährige Fahrzeugführerin eines PKW VW Golf und nachfolgend ein 30-jähriger Fahrzeugführer eines Skoda Octavia in Nister die Auffahrt der L 288 aus Richtung Nister, Kreisstraße 20 kommend, in Richtung Betzdorf. An der Einmündung hielt die 23-Jährige verkehrsbedingt ihr Fahrzeug an. Der nachfolgende 30-Jährige fuhr auf das vor ihm stehende Fahrzeug auf. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Hachenburg. Circa 2700 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Freitag, 11. November, gegen 10:15 Uhr, in Hachenburg, Steinweg. Hierbei parkte eine 68-jährige Fahrzeugführerin ihren Audi in einer Hauseinfahrt rückwärts aus und stieß gegen einen am gegenüberliegenden Fahrbahnrand in Richtung Hachenburg Stadt geparkten PKW Peugeot einer 31-jährigen Fahrzeugführerin.

Bad Marienberg. In der Jahnstraße ereignete sich am Freitag, 11. November, gegen 17:03 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 52-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit seinem PKW und nachgeführtem Anhänger Brenderup auf die Fahrbahn ein. Infolge mangelnder Sicherung löste sich der Anhänger vom Fahrzeug, rollte an diesem auf der abschüssigen Fahrbahn vorbei und stieß gegen einen geparkten VW Passat einer 36-jährigen Fahrzeughalterin. Es entstand circa 2200 Sachschaden.

Bad Marienberg. 7500 Euro Sachschaden war die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Freitag, dem 11. November, gegen 21:26 Uhr. Ein 18-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Opel Corsa in der Gemarkung Bad Marienberg die Landesstraße 293 aus Richtung Bad Marienberg kommend in Fahrtrichtung Unnau. In einer Rechtskurve kam er auf einer Brücke, infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf glatter Fahrbahn (überfrorene Nässe) ins Rutschen und in der Folge nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Schutzplanke. Anschließend lenkte er gegen und prallte in die gegenüberliegende rechtsseitige Schutzplanke. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, an der Schutzplanke Sachschaden.

Hof. Am Freitag, dem 11. November, gegen 20 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg auf einem öffentlich zugänglichen Firmengelände in der Südstraße in Hof den Fahrzeugführer eines PKW Toyota. Während der Überprüfung wurde bei dem 54-jährigen Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,23 Promille. Bei dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein wurde sichergestellt.

Nistertal. In der Zeit von Mittwoch, 9. November, 16 Uhr bis Samstag, 12. November, 10 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in Nistertal, Zum Scharfenstein 1, eine Grundstücksmauer und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hierbei befuhr dieser unbekannte Fahrzeugführer die Straße Zum Scharfenstein vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit aus Richtung Finkenstraße kommend, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und stieß gegen die Mauer. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Hachenburg unter der Telefon-Nummer 02662-95880 entgegen.

Mündersbach. In Mündersbach, Einmündung Rheinstraße / Freirachdorfer Straße kam es am Samstag, 12. November, gegen 9:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 29-jähriger Fahrzeugführer eines Ford-Kleintransporters befuhr die Rheinstraße aus Richtung Koblenzer Straße kommend in Richtung Roßbacher Straße. Eine 24-jährige Fahrzeugführerin eines Ford Fiesta befuhr die Straße in entgegengesetzter Richtung. In Höhe der Einmündung Rheinstraße / Freirachdorfer Straße, im Scheitelpunkt der dort befindlichen abknickenden Vorfahrtsstraße, beabsichtigte der Fahrer des Kleintransporters nach links in die Freirachdorfer Straße abzubiegen. Hierbei missachtete er den Vorrang des entgegenkommenden Fahrzeugs. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei circa 2500 Euro Sachschaden entstanden. Der nicht mehr fahrbereite Ford Fiesta musste abgeschleppt werden.

Hattert. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 12./13. November beschädigten unbekannte Täter in der Gemarkung Hattert, an der Kreisstraße 13, von der Bundesstraße 413 kommend in Richtung Hattert insgesamt 15 Leitpfosten. Die Leitpfosten wurden aus ihren Halterungen gerissen und teilweise weggeschleudert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hachenburg unter der Telefon-Nummer 02662-95880 entgegen.




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz verharrt bei 6,9

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 23. Juni 7.424 (+2) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 34 aktiv Infizierte.


Politik, Artikel vom 24.06.2021

Verbandsgemeindehaus Montabaur wächst nach oben

Verbandsgemeindehaus Montabaur wächst nach oben

Wer den Baufortschritt beim neuen Verbandsgemeindehaus in Montabaur begutachten wollte, musste lange Zeit den Blick nach unten in die Baugrube richten. Inzwischen kann man sich bequem auf Augenhöhe umsehen, doch schon im Juli muss man den Kopf in den Nacken legen, um den Bau des ersten Obergeschosses zu beobachten.


Region, Artikel vom 24.06.2021

Kleine Raubtiere - Großer Wurf im Zoo Neuwied

Kleine Raubtiere - Großer Wurf im Zoo Neuwied

Sie sind noch eine echte Seltenheit in Deutschen Tierparks: Die sibirischen Feuerwiesel werden aktuell nur in drei Einrichtungen in Deutschland gepflegt, seit 2019 gehört der Zoo Neuwied dazu. Die hübschen orangeroten Kleinmarder mit dem weißen Schnäuzchen leben am höchsten Punkt des Zoos, im Waldrevier.


Das „Hui Wäller-Duo Maxi & Klaus“ sagt „Danke“

Klaus Hardy aus Helferskirchen und Peter „Maxi“ Müller aus Ettinghausen sind das bekannte „Hui Wäller-Duo Maxi & Klaus“. Ihnen liegt es sehr am Herzen, den Menschen, die sich während der Pandemie durch ihre Arbeit und ihren Einsatz besonders hervorgetan haben, einmal aufrichtig „Danke“ zu sagen.


Mediziner an zwei Standorten mit dem FOCUS-Siegel ausgezeichnet

Alljährlich ermittelt das Magazin Focus die Topmediziner Deutschlands - auch in diesem Jahr werden aus beiden Einrichtungen der Krankenhausgesellschaft Mediziner mit diesem Qualitätssiegel ausgezeichnet: Vincenz-Chefarzt PD Doktor Udo Heuschen und der Ärztliche Leiter des MVZ Chirurgie am Krankenhaus Diez, Dr. Markus Brauckmann sowie Doktor Michael Petermeyer.




Aktuelle Artikel aus der Region


Die drei “Roßbe Pädche“: Kleine neue Rundwege für die ganze Familie im Wiedtal

Roßbach an der Wied. Drei schöne kleine Runden hat der Touristik-Verband Wiedtal mit seinen „Roßbe Pädche“ neu ins Leben ...

Mediziner an zwei Standorten mit dem FOCUS-Siegel ausgezeichnet

Limburg. Bereits zum neunten Mal wird der hohe Spezialisierungsgrad der Allgemein- und Viszeralchirurgie unter Vincenz-Chefarzt ...

Kleine Raubtiere - Großer Wurf im Zoo Neuwied

Neuwied. „Den Weg nach hier oben nehmen nicht alle Besucher auf sich, was schade ist“, findet Maximilian Birkendorf, der ...

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz verharrt bei 6,9

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Mittwoch, 23. Juni 6,9
Dienstag, 22. Juni 6,9
Montag, ...

PKW gestohlen, PKW beschädigt, Verkehrsunfall und Einbruch

Stockhausen-Illfurth - PKW entwendet - Zeugensuche
Stockhausen-Illfurth. Am Dienstag, dem 22. Juni 2021, wurde zwischen ...

Weitere Artikel


Autobahnabfahrt Montabaur / ICE Bahnhof wird in Kürze fertiggestellt

Montabaur. In der Zeit von August bis November 2016 werden die beiden Knotenpunkte A 3 / K 82 / ICE-Parkplatz-Zufahrt und ...

Regionale Klimatour übertraf alle Erwartungen

Neuwied. „Unser Plan war schon ziemlich anspruchsvoll, neun Tage in Folge weitgehend CO2-frei Klimaprojekte am Mittelrhein ...

Alice im Wunderland

Westerburg. Die kleine und die große Alice, erfrischend gespielt von Isabella Thoma und Hanna Aßmann, nehmen den Zuschauer ...

Betreuung im Krankheitsfall und Umgang mit Vermögen regeln

Bad Marienberg. Auf Einladung der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Marienberg und des Diakonischen Werks im Westerwaldkreises, ...

Begeisterte Besucher bei Musical in Westerburg

Westerburg. Sie spielte die ehemalige Nonne Katharina von Bora, die etwas später die Ehefrau Martin Luthers werden wird. ...

Betrunkene verursachte zwei Unfälle und flüchtete

Montabaur. Zunächst verursachte die Fahrerin mit ihrem PKW Mazda MX 5 Schaden in der Rhönstraße und entfernte sich anschließend ...

Werbung