Werbung

Nachricht vom 04.11.2016    

Die Energiekarawane ist in Ransbach-Baumbach

Die Energiekarawane ist mit der Auftaktveranstaltung am 25. Oktober in der Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach gestartet. Im Rahmen der Karawane zeigen Energieberater interessierten Hausbesitzern auf, wo an ihrem Gebäude Energieeinsparpotenziale liegen und mit welchen Maßnahmen sie diese heben können.

Alte Heizungspumpe. Foto: Energieagentur

Ransbach-Baumbach. Darum hat Bürgermeister Merz in Kooperation mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz die Energiekarawane in die Verbandsgemeinde geholt. Er selbst geht mit gutem Beispiel voran: „Ich habe meine Anmeldung bereits abgeschickt – wir sind dabei!“

Wer die kostenfreie Energieberatung bei sich zuhause ebenfalls in Anspruch nehmen möchte, kann sich noch bis 13. November auf der Internetseite www.energieagentur.rlp.de/energiekarawane anmelden. Noch gibt es freie Plätze, um das eigene Zuhause in Sachen Strom- und Wärmeverbrauch auf Herz und Nieren prüfen zu lassen. Die Teilnehmerzahl ist auf insgesamt 100 Anmeldungen begrenzt.

Wolfgang Zirfas, 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde, beschrieb die Karawane als „sehr attraktives Angebot an die Bürgerinnen und Bürger, in den eigenen vier Wänden Energie zu sparen“. Das Besondere: Ein unabhängiger, qualifizierter Energieberater kommt zu Ihnen nach Hause und berät Sie in einem persönlichen Gespräch über individuelle Energieeinspar- und Sanierungsmöglichkeiten. Peter Müller vom Regionalbüro Westerwald der Energieagentur informierte in seinem Vortrag über Potenziale in den Handlungsfeldern Gebäudehülle, Anlagentechnik und Nutzverhalten und gab einen Überblick über unterschiedliche Förderprogramme, die Bürgerinnen und Bürger derzeit in Anspruch nehmen können. „Es gibt bei der energetischen Sanierung keinen Königsweg, sondern jeder Einzelfall muss separat betrachtet werden. Kompetente Beratung ist daher die Basis einer erfolgreichen Haussanierung“, so Müller.



Fast 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs wird in Deutschland in Gebäuden verursacht. Wer energieeffizient saniert, profitiert mehrfach: Er kann den Energiebedarf seines Hauses und damit seine Energiekosten enorm senken, steigert den Wohnkomfort wie auch den Wert seiner Immobilie und trägt so aktiv zum Klimaschutz bei.

Für Fragen stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Regionalbüros der Energieagentur Rheinland-Pfalz in Altenkirchen zur Verfügung. Sie erreichen sie unter westerwald@energieagentur.rlp.de und telefonisch unter 02681/ 81 37 01.


Lokales: Ransbach-Baumbach & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Energiekarawane ist in Ransbach-Baumbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Geburtshilfe in Hachenburg schließt früher als geplant - Verlagerung nach Kirchen vorgezogen

Hachenburg/Kirchen. Am Freitag (23. Februar) wurde kurzfristig bekannt gegeben, dass die Verlagerung der Geburtshilfestation ...

Schwerer Diebstahl in Wallmeroder Tabakwarengeschäft: Täter entkommen mit Beute im Wert von 6.550 Euro

Wallmerod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich der Vorfall zwischen 1.25 Uhr und 1.35 Uhr in der Nacht ...

Als Putzhilfe getarnte Verdächtige: Schmuckdiebstahl in Flammersfeld

Flammersfeld. In Flammersfeld kam es zu einem kuriosen Zwischenfall. In einem Haus am Gäuweg verschwand innerhalb einer Stunde ...

Montabaur setzt Zeichen: Kundgebung für Demokratie und Vielfalt

Montabaur. Verschiedene Parteien, kirchliche Institutionen und regionale sowie überregionale Verbände haben ihre Unterstützung ...

Schwerpunktthema "Wäller Feste und Feiern": Beiträge für "Wäller Heimat" gesucht

Montabaur. Dazu kam das Redaktionsteam bestehend aus Christian Buchner, Dr. Moritz Jungbluth, Barbara Krekel, Antonius Kunz, ...

Eine Uraufführung im Gewölbekeller Montabaur

Montabaur. Texte, Improvisationen und zeitgenössische Geigenklänge hört man bei der Lauschvisite am Dienstag, 5. März, um ...

Weitere Artikel


Abdelkarim: humoristische Integration ohne Bambi

Hachenburg. Mit seinem typischen Outfit, Lederjacke aus dem Steven-Seagal-Fanshop, poppigem T-Shirt und Turnschuhen kam der ...

Else sattelt um und wird Landwirtin

Man geht arbeiten, um sich ernähren zu können und nicht auf das Geld anderer angewiesen zu sein. So hat sich auch Else nach ...

Schauspieler stellte Gespenstergeschichten vor

Selters. Die Gespenstergeschichte stimmte die Kinder auf die bevorstehende Halloween-Nacht ein. Der Schauspieler schlüpfte ...

Gänsehaut-Feeling, gewaltige Stimmen und ein Hauch von Dieter Bohlen

Selters. Lange hatten die Jugendlichen dieser Fahrt nach Köln entgegengefiebert, im Oktober war es dann endlich soweit: Organisiert ...

14. Figurentheaterfestival der Hachenburger „KulturZeit“

Hachenburg. Ein Programm für Kinder und Erwachsene mit den besten Puppenspielern Deutschlands: Samstag, 12. November, Beginn: ...

Rahmenbedingungen der Gewerbeschau 2017 vorgestellt

Raubach. In 2014 hatten die Gewerbevereine Dierdorf und Puderbach gemeinsam sehr erfolgreich eine Gewerbeschau durchgeführt. ...

Werbung