Werbung

Nachricht vom 13.10.2016    

Herdorfer Peter Bohl erfolgreich bei „Energie von morgen“

Landtagsabgeordneter Michael Wäschenbach hatte zu einem Wettbewerb aufgerufen, bei dem es um moderne Energiesysteme und innovative Technik geht. Mit Peter Bohl und seinen Mitarbeitern aus Herdorf konnte er jetzt die Gewinner in Mainz begrüßen.

MdL Michael Wäschenbach (2. v. l.) gratulierte Peter Bohl (3. v. l.) und dessen Team zum Erfolg beim Wettbewerb „Energie von morgen“. (Foto: privat)

Herdorf. Im Rahmen der Aktionswoche „Ein Land voller Energie“ der Energieagentur Rheinland-Pfalz veranstaltete der Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach (Wallmenroth) den Wettbewerb „Energie von morgen“ und rief Unternehmen aus der Region auf, ihre Ideen und Konzepte einzureichen. „Egal ob Blockheizkraftwerk, Brennstoffzellenheizung, Kleinwindanlage oder innovatives Gebäudemanagement: Es ging darum zu zeigen, wie vielfältig unsere heimischen Firmen mit energetischen Herausforderungen umgehen“, so Wäschenbach, der auch energiepolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion ist.

Gewinner des Wettbewerbs ist Peter Bohl aus Herdorf. Mit seinem gleichnamigen Unternehmen, der Peter Bohl GmbH & Co. KG für innovative Heiz- und Energietechnik, setzt er Maßstäbe im Bereich des häuslichen Energiemanagements. So entwickelt und installiert der Meisterbetrieb beispielsweise Systeme, mit denen Privatleute durch Photovoltaik auf dem Dach und intelligente Batteriesysteme im Haus energieautark leben können. Zudem bildet die Firma in vielfältigen Berufen im Bereich der Energie- und Installationstechnik aus und trägt so dazu bei, dass Know-how und Kompetenzen in der Region bleiben.



Als Gewinner des Wettbewerbs in der Region hatte Bohl nun mit seinen Mitarbeitern die Gelegenheit, auf Einladung von Michael Wäschenbach die Landeshauptstadt Mainz zu besuchen und über neueste Entwicklungen der Energiepolitik von unternehmerischer und politischer Seite zu diskutieren.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Herdorfer Peter Bohl erfolgreich bei „Energie von morgen“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


"Danke" sagen: Westerwald-Brauerei feiert Jahresauftakt mit Kunden

Hachenburg. Gemeinschaft wird bei Hachenburger großgeschrieben und deshalb war für die Organisatoren der Westerwald-Brauerei ...

IHK sucht erfolgreiche Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft

Koblenz. Der Preis soll den Wissenstransfer zwischen Unternehmen und Wissenschaft fördern. Studierende, die in Kooperation ...

Voller Energie zur Autarkie beim Handwerksunternehmen Friedtec

Koblenz/Görgeshausen. Das Unternehmen ist Spezialist für Werkzeugbau und Erodiertechnik. Zu seinen Leistungen gehören Fräsen, ...

Westerwald Bank eG und Raiffeisenbank eG Unterwesterwald wollen fusionieren

Montabaur. Ziel des Zusammenschlusses, so heißt es in der Pressemitteilung, sei es, "die qualitativ hochwertige Versorgung ...

Öffentliche Versteigerung am 28. Januar 2023 - Ersatztermin für die abgesagte Winterauktion

Moschheim. Der Versteigerungskatalog umfasst Pkw, Pkw-Anhänger, Stromaggregate, Elektrogabelstapler, Elektrohandwerkzeuge, ...

Westerwald-Brauerei schaut trotz Kostenexplosion optimistisch in die Zukunft

Hachenburg. In dem schweren Marktumfeld konnte sich die Westerwald-Brauerei jedoch gut behaupten, wie Jens Geimer die Anwesenden ...

Weitere Artikel


Pflegeeinrichtungen lernen von Hotellerie-Profis

Koblenz. Von anderen Branchen lernen, um die eigenen Kompetenzen zu stärken. Geht das überhaupt? Die Antwort der Industrie- ...

Das neue "Parlament der Wirtschaft" ist gewählt

Koblenz. Neues „Parlament der Wirtschaft“ gewählt: Am Donnerstag ist die Wahl zur neuen Vollversammlung der Industrie- und ...

Sanierung der B 255 bei Boden

Boden. Im Bereich zwischen dem Anschluss der Kreisstraße 145 (Staudt/Wirges) und dem Anschluss der Landesstraße 300 (Moschheim/Boden) ...

„Barmer GEK“ mit neuem Regionalgeschäftsführer

Montabaur. Der 38-jährige Flüchter folgt auf Hans-Joachim Mallasch. Zuletzt war der gelernte Sozialversicherungsfachangestellte ...

An die Arbeit statt in den Hörsaal

Region. Ab sofort finden Studierende, die mit dem Gedanken spielen ihr Studium aufzugeben, Beratung und Hilfe direkt auf ...

Veranstaltung zum Thema „Zukünftiger Arbeitsmarkt“

Montabaur. Einigkeit besteht darin, dass die Digitalisierung auch zukünftig einen enormen Veränderungsdruck auf Beschäftigte, ...

Werbung