Werbung

Nachricht vom 12.10.2016    

Gemeinderatssitzung Deesen mit neuem Mitglied

Am Montag, 12. September, fand in der „Alten Schule“ der Ortsgemeinde Deesen eine öffentliche und eine nichtöffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Deesen statt. Im ersten Tagesordnungspunkt wurde Friedhelm Fuchs als neues Ratsmitglied eingeführt. Er tritt die Nachfolge des aus dem Gemeinderat ausgeschiedenen Franz Bendel an, der sein Mandat niedergelegt hatte.

Ortsbürgermeister Lahr verpflichtete das neue Ratsmitglied Fuchs per Handschlag auf eine gewissenhafte, nur dem Gemeinwohl verpflichtete Wahrnehmung seines Amtes. Foto: privat

Deesen. Im Anschluss daran befasste sich der Ortsgemeinderat mit der Auftragserteilung zur Renaturierung des Bachdurchlasses Kutscheiderbach, Ausgang Weststraße. Bei den diesjährigen Starkregenereignissen wurde festgestellt, dass der aktuelle Bachdurchlass nicht ausreichend ist. Die Verbandsgemeindewerke haben in Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro GBi KIG eine erste Bestandsaufnahme gemacht und dem Ortsgemeinderat einen Änderungsvorschlag vorgelegt. Zur weiteren Planung und Bauüberwachung ist eine Auftragsvergabe erforderlich, die der Ortsgemeinderat an das Ingenieurbüro GBi KIG erteilte. Bei diesem Tagesordnungspunkt wurde den anwesenden Zuhörern Gelegenheit gegeben Fragen zu stellen.

Im nächsten Tagesordnungspunkt wurde über einen neuen Standort des Überschwemmungsausgleichs für das Gewerbegebiet Stechwiese beraten. Der zuletzt gefasste Beschluss musste aufgehoben werden, weil sich herausstellte dass die damals beschlossene Variante 2 (Anlegung eines Beckens hinter der Autobahn) nicht umsetzbar ist. Sodass der Beschluss gefasst wurde, den Überschwemmungsausgleich nach Variante 1 (vor der Ortslage Deesen, rechts neben der Brücke über den Saynbach) herzustellen. Der Erdaushub soll hinter dem Grünschnittplatz verteilt werden. Der Auftrag soll weiterhin an die Firma Uwe Klein gehen, der Angebotspreis erhöhte sich aufgrund der Verteilung des Erdaushubs auf insgesamt 7.022,42 Euro für die Maßnahme.



Bei der Einwohnerfragestunde hatten die zahlreich erschienenen Bürger Gelegenheit Fragen an den Ortsgemeinderat zu stellen. Unter anderem wurde über die große Eiche im geplanten Baugebiet „Alter Sportplatz“ gesprochen.

Bei Mitteilungen und Anfragen sprach man über das Umlegungsverfahren und die Offenlage des Bebauungsplanes „Alter Sportplatz“. Weiterhin teilte Ortsbürgermeister Lahr mit dass am 20. September ein Gespräch mit dem Forstamt bezüglich der Windkraft stattfindet, der Termin für die Rechnungsprüfungssitzung auf den 27. Oktober festgelegt werden soll und dass am 13. September Journalisten nach Deesen kommen.

Im Anschluss fand eine nicht öffentliche Sitzung statt. Hier wurde zunächst über Grundstücksangelegenheiten im Bereich der Weststraße gesprochen. Bei Mitteilungen und Anfragen sprach der Ortsgemeinderat über die Deeser Dorfkirmes sowie über die Verkehrssituation in der Weststraße.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gemeinderatssitzung Deesen mit neuem Mitglied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Förderung der ärztlichen Versorgung im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Die Ärztliche Versorgung im Westerwaldkreis war Schwerpunktthema einer gemeinsamen Sitzung des Kreisausschusses ...

Bebauungsplan „Wohnhof Masselbach“ Ransbach-Baumbach geändert

Ransbach-Baumbach. Grundlage für den Beschluss ist Paragraph 10 Absatz 1 des Baugesetzbuches (BauGB) vom 23. September 2004 ...

Aufbruch bei der SPD ganz im Süden des Westerwalds

Horbach. Die Sozialdemokratie hat schwere Zeiten hinter sich, aber nach der gewonnenen Landtagswahl im März und jetzt der ...

CDU: Zukünftiges Entgeltsystem für Wasser und Abwasser innovativ gestalten

Hachenburg. Das Entgeltsystem soll nicht nur für die Verwaltung möglichst einfach sein, sondern sollte ökologische und soziale ...

Marienstatt: Wanderung als Statement gegen Chinas Tibet-Politik

Streithausen. Bei „Fit for Tibet“ handelt es sich um eine Aktion der „Tibet Initiative Deutschland“ – einer Nichtregierungsorganisation, ...

Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Montabaur. Kommunal- und Landespolitiker machen sich über alle Parteigrenzen hinweg Gedanken, wie unsere Innenstädte gestärkt ...

Weitere Artikel


Die Energiekarawane kommt nach Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Um Hausbesitzern aufzuzeigen, wo an ihrem Gebäude Energieeinsparpotenziale liegen und mit welchen Maßnahmen ...

Ausbau der Bergstraße geht voran

Ransbach-Baumbach. In den kommenden Tagen werden im oberen Bereich der Bergstraße noch Anschlussleitungen verlegt, bevor ...

Stadtrat Ransbach-Baumbach tagte

Ransbach-Baumbach. Grund für die Eilentscheidung war die Unterzeichnung einer Zusatzvereinbarung mit der Katholischen Kirchengemeinde ...

Oktoberfest bei der Blutspende in Hundsangen

Hundsangen. Zu einer Blutspende ganz im Zeichen des Oktoberfests luden die Aktiven des DRK-Ortsvereins Nentershausen am vergangenen ...

Themenweg Montabaurer Mären eröffnet

Montabaur. Der Weg
Auf der 22 Kilometer langen Strecke von Nentershausen nach Montabaur erläutern insgesamt 17 einheitlich ...

Mit manipuliertem Mofaroller unter Drogen gefahren

Hachenburg. Am Dienstag, 11. Oktober, um 16.25 Uhr fiel einer Funkstreifenbesatzung in der Gemarkung Hachenburg, Bundesstraße ...

Werbung