Werbung

Nachricht vom 12.10.2016    

Besuch aus Grünstadt beim Museumverein „ anno dazumal“ Westerburg

Am Sonntag, dem 9. Oktober, hatte der Museumverein „anno dazumal“ Besuch vom Altertumsverein Grünstadt im katholischen Pfarrzentrum Christkönig in Westerburg. Die Gäste aus Grünstadt wurden von der 1. Vorsitzenden Christine Klein herzlichst begrüßt. Nach einer Führung durch die Stadt und einem Besuch des Trachtenmuseums endete der Aufenthalt mit einer gemeinsamen und unterhaltsamen Kaffeetafel.

Grünstadter Besucher vor dem Trachtenmuseum. Foto: privat

Westerburg. Der Erste Beigeordnete der Stadt Westerburg, Wolfgang Thiebaut, sprach Grußworte im Auftrag des leider verhinderten Stadtbürgermeisters und ging in einem kleinen Vortrag auf die Entwicklung der Partnerschaft zwischen Grünstadt und Westerburg ein. Es bedankte sich anschließend der Vorsitzende des Altertumsvereins Grünstadt, Otmar Jotter, über den freundlichen Empfang in Westerburg. Er sprach zur Geschichte des Hauses Leiningen – Westerburg und nannte Details, die bis dato in Westerburg nicht bekannt waren.

Nach dem Mittagsessen besichtigten die Gäste mit Christine Klein das Trachtenmuseum. Stadtführer Dieter Kaiser führte anschließend durch die Stadt. Bei Kaffee und Kuchen endete die Begegnung im Pfarrzentrum. Umrahmt wurde die Kaffeetafel durch mitreißende Auftritte der Westerburger Tanzgruppe „Fata Morgana“ und eine Pantomimische Darbietung von zwei Damen, die die Zuschauerinnen und Zuschauer zum herzlichen Lachen brachten. Die Veranstaltung endete mit einem von Christine Klein vorgetragenen Gedicht über „Denglisch“, das die Anwesenden in Anbetracht der Vernachlässigung der deutschen Sprache sehr zum Nachdenken anregte. Gute Wünsche begleiteten die Gäste für die Heimfahrt. Otmar Jotter bedankte sich im Namen seiner Gruppe für diesen wundervollen Tag in Westerburg. Er lud zu einem Gegenbesuch in Grünstadt für das nächste Jahr ein. Dieser Einladung werden die Westerwälder gerne folgen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Besuch aus Grünstadt beim Museumverein „ anno dazumal“ Westerburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 10.08.2020

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Projekt Autohof Heiligenroth wird eingestellt

Das Bauvorhaben Autohof Heiligenroth wird nicht weiterverfolgt. Diese Entscheidung hat der Investor, die Firma Bellersheim Immobilien GmbH & Co. KG aus Neitersen, getroffen. Die Entscheidung fiel nachdem das Verwaltungsgericht Koblenz die Rodungsgenehmigung für das Waldstück gekippt hatte, auf dem der Autohof gebaut werden sollte.


Vereinsheim Altstadt oder Sanierung der Stadthalle?

Nach der Sommerpause muss der Hachenburger Stadtrat in einer der nächsten Ratssitzungen „dicke Bretter“ bohren und dabei politische Balance wahren. Es geht um die Frage: Gasthaus D-Haus umbauen oder Stadthalle sanieren?


Region, Artikel vom 10.08.2020

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Am Samstag den 25. Juli trafen sich die Führungskräfte der Feuerwehren der VG Wallmerod zu einer Fortbildung zum Thema Wald- und Flächenbrände, sogenannte Vegetationsbrände. In den letzten Jahren ist die Zahl an Wald- und Vegetationsbränden gestiegen. Grund dafür sind Großteils der Klimawandel sowie andere Faktoren, welche sich auf die Natur einwirken.


Verkehr auf L 268 zwischen Roßbach und Oberdreis freigegeben

Die Landesstraße 268 zwischen Roßbach (im Westerwaldkreis) und Oberdreis (im Kreis Neuwied) ist wieder für den Verkehr freigegeben worden. Anlass genug für den SPD-Landtagsabgeordneten Hendrik Hering gemeinsam mit Bürgermeister Peter Klöckner in Roßbach bei Ortsbürgermeister Willfried Oettgen vorbeizuschauen, um gemeinsam die zehnmonatige Bauzeit zu besprechen und das Ergebnis zu begutachten.


Vor heimischem Fußball-Neustart: Konzepte und Maßnahmen beachten

Der Sport versucht trotz Covid-19-Pandemie auf breiter Front, ins "Normalleben" zurückzukehren. Fußball auf höchstem Niveau, Formel 1 oder Leichtathletik sind mit deutlichen Abstrichen als Folge der Abstands- und Hygienevorgaben in ihre Wettkampfarenen zurückgekehrt. Die Fußballer im Kreis Westerwald/Sieg (WW/S) stehen in den Startblöcken. Sie werden in wenigen Wochen wieder um Punkte und Tore kämpfen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Wanderung des WWV Bad Marienberg zum Biberweiher

Bad Marienberg. Eine Wanderin berichtet: „Auch bei dieser Wanderung konnten wir wieder das schöne Sommerwetter genießen. ...

Verwechslungsgefahr: Hauskatze und Wildkatze unterscheiden

Region. „Besonders in den letzten Monaten erreichten uns häufiger als sonst Hinweise auf mögliche Wildkatzen“, so Ines Leonhardt, ...

Der Helle Wiesenknopf-Ameisenbläuling im Westerwald

Quirnbach. Einen wesentlichen Anteil der europäischen Population gibt es in Rheinland-Pfalz. Dort ist er vor allem im Westerwald ...

Haus ohne Keller?

Montabaur. Vor der Entscheidung für einen Keller ist es besonders wichtig, ein Bodengutachten einzuholen. Und vor der Entscheidung ...

Hausaufgabenhilfe des Kinderschutzbundes startet

Höhr-Grenzhausen. Seit über 30 Jahren organisiert der Orts- und Kreisverband für Kinder und Jugendliche (in der Regel bis ...

Videosprechstunde bei donum vitae wird gut angenommen

Montabaur. In der von der Vorsitzenden Lilo Kohl geleiteten Sitzung berichteten die Beraterinnen, dass die offenbar geringere ...

Weitere Artikel


Landeszuschuss für Modernisierung der Mehrzweckhalle in Berzhahn

Berzhahn. Berzhahn braucht nur noch 15.800 Euro Eigenmittel aufbringen. "Ohne diese hohe Förderung wäre es für die Gemeinde ...

Zwei schillernde Fische ins Polizeinetz gefahren

Hachenburg. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Dienstag, 11. Oktober, um 12.45 Uhr in der Leipziger Straße ein mit ...

Autoknacker in Nisterau unterwegs

Nisterau. Von den unbekannten Tätern wurde hierbei die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und aus dem Fahrzeuginnenraum ...

Lehrgang zur Fischereiprüfung beginnt

Der ASV Mudenbach e.V. lädt zu einem Vorbereitungslehrgang zur staatlichen Fischereiprüfung ein. Der Lehrgang findet an drei ...

Bundesjungschützentage in Wissen/Sieg

Wissen. Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms der Bundesjungschützentage 2016 wird seitens des Ausrichters, des Bezirksverbandes ...

Unfälle durch verlorenen Teer und Sperrung der Autobahn

Höhr-Grenzhausen. Die Fahrbahn war über die komplette Fahrbahnbreite von drei Fahrstreifen mit Teerbrocken verschmutzt, die ...

Werbung