Werbung

Nachricht vom 11.10.2016    

SPD startete „Blickpunkt regional“ im Gelbachtal

Wenn eine Feuerwehr ihr Betriebsgebäude als moderner Holzbau errichtet, dann kann dies auch aus Brandschutzgründen nicht verkehrt sein. Zu dieser Einschätzung kam der SPD-Ortsverein Stelzenbach nach einem Besuch der “Holzbau Kappler GmbH & Co KG“ in Gackenbach-Dies im Gelbachtal.

Geschäftsführer Holger Kappler (rechts) führte die Gäste vom SPD-Ortsverein Stelzenbach auch durch die renovierte alte Mühle. Foto: privat

Gackenbach. Dies war der erfolgreiche Auftakt der neuen Reihe „Blickpunkt regional“ mit dem die Sozis auf den Gelbachhöhen, in den Elbertgemeinden und im Buchfinkenland künftig regelmäßig heimische Unternehmen, Einrichtungen, Vereine oder andere Organisationen besuchen wollen.

Geschäftsführer Holger Kappler führte zunächst durch die Betriebsgebäude des 1924 als Sägewerk gegründeten Familienunternehmens mit derzeit über 40 beschäftigten Fachkräften vom Zimmerer bis zum Tischler und Ingenieur. Dabei waren die Gäste beeindruckt von der modernen und nachhaltigen Fertigung der Holzhäuser. „Das ist ja Hightech hier“, fasste Udo Schöfer (Eitelborn) als Fraktionsvorsitzender der SPD im Verbandsgemeinderat Montabaur seine überaus positiven Eindrücke zusammen. Kerngeschäft des florierenden Unternehmens ist der Bau von energieeffizienten Wohnhäusern, aber auch die Errichtung von Objekt- und Gewerbebauten.

Danach blieb Zeit um nach einer Besichtigung der liebevoll restaurierten alten Mühle am Gelbach ausführlich über die Vorteile des Holzbaus zu reden. „Im Holzbau gab es in den vergangenen zehn Jahren viele Innovationen, so dass wir derzeit in Bonn ein fünfgeschossiges Wohnheim bauen können“, so Holger Kappler. Zudem sei die Bereitschaft gewachsen, ökologischer und nachhaltiger zu bauen und das sei mit dem Werkstoff Holz optimal umzusetzen. Leider sei der Westerwald bei sich abzeichnenden Änderungen im Bau nicht immer an der Spitze der Bewegung.

Kreistagsmitglied Uli Schmidt (Horbach) lobte das gastgebende Unternehmen dafür, dass sich dieses in den letzten Jahren so positiv entwickelt habe und nun in der Lage sei auch Großprojekte abzuwickeln. „Hier wird nicht nur an den kurzfristigen wirtschaftlichen Erfolg gedacht, sondern auch an die Gesundheit der Beschäftigen“, so Schmidt. Dem diene beispielsweise die Nutzung von Fitnessgeräten und entsprechende Schulungen der AOK im Hause.

Der SPD-Ortsverein Stelzenbach startet ein weiteres neues Format am Donnerstag, 27. Oktober, um 18 Uhr, im Sitzungssaal im Bürgermeisteramt in Holler: „77 Minuten kommunal“ - Gespräch mit Bürgermeister Edmund Schaaf über Entwicklungsperspektiven der Verbandsgemeinde Montabaur.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD startete „Blickpunkt regional“ im Gelbachtal

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 05.06.2020

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Am 5. Juni gibt es 361 (plus 2 gegenüber am Dienstag dieser Woche) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 334 wieder genesen. 43 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Mit der Veröffentlichung der 9. Corona-Bekämpfungsverordnung wurden Hygienekonzepte von B wie Badegewässer bis Z wie Zoos online gestellt. Die neue Rechtsverordnung tritt am 10. Juni in Kraft.


Politik, Artikel vom 05.06.2020

Freibad Hundsangen öffnet am 15. Juni

Freibad Hundsangen öffnet am 15. Juni

Wer am Freibad von Hundsangen vorbei fährt, sieht seit Freitag weißen Rauch aufsteigen. In Hundsangen ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Heizung läuft. Dass die Heizung läuft, ist dem einstimmigen Votum einer Öffnung des Freibades aller im Haupt- und Finanzausschuss vertretenen Partei-Mitglieder verdanken. Selten sah man im Haupt- und Finanzausschuss so viel Einstimmigkeit, wie als es darum ging, die Regularien für eine Öffnung des Freibades zu akzeptieren.


Feuerwehr Haiderbach ist trotz Corona-Einschränkungen voll funktionsfähig

„Auch wenn wir nicht die Feierlichkeiten zum Jubiläum gemeinsam begehen können, so ist es mir wichtig Ihnen allen Dank zu sagen für Ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Sicherheit“, so begrüßte die Landtagsabgeordnete Jenny Groß die Vertreter der Feuerwehr auf der Haiderbach. Als kleines Geschenk überreichte sie Stephan Bach, dem Vorsitzenden des Festausschusses und aktivem Feuerwehrmann, zwei Kästen „kleine Löschfahrzeuge“ der heimischen Brauerei.


Kultur, Artikel vom 05.06.2020

Neue Orchideenart nach Westerwälder benannt

Neue Orchideenart nach Westerwälder benannt

Habenaria hermannjosef-rothii, eine neue Erdorchidee aus Ruanda, ist „dem deutschen Theologen und Naturwissenschaftler Dr. Hermann Josef Roth zum 82. Geburtstag gewidmet“. So meldet es soeben die Deutsche Orchideen-Gesellschaft. Ein Forscherteam der Universität Koblenz unter Prof. Dr. Eberhard Fischer mit Dr. Dorothee Killmann, Jean-Paul Lebel und Gilbert Delapierre als Entdecker will damit die Verdienste des Botanikers aus Montabaur als Wissenschaftler, Naturschützer und Fachdidaktiker würdigen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ausbilden und Zukunft schaffen

Montabaur. Das Ausbildungsjahr hat seine eigene Taktung: Es beginnt am jeweils am 1. Oktober und endet am 30. September des ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer am Telefon

Montabaur. Existenzgründer aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis können ein Gespräch von maximal 60 Minuten mit ...

Arbeitsmarkt: Corona-Tief statt Frühjahrs-Hoch

Montabaur. „Im April haben sich die Folgen des Shutdown und des massiven wirtschaftlichen Einbruchs erstmals statistisch ...

Corona – Neustart für den Rhein-Lahn-Kreis und den Westerwaldkreis

Montabaur. Zwei Drittel der Reise-Unternehmen gehen von einem Umsatzrückgang von über 50 Prozent aus, in der Gastronomie ...

Arbeiten am Stromnetz von Wallmerod und Westerburg

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Eichelhardt. „Tschüss Bruchertseifen“, so ist es am Sonntag, 31. Mai, auf der Facebookseite der Bäckerei Schumacher zu lesen. ...

Weitere Artikel


Unfälle durch verlorenen Teer und Sperrung der Autobahn

Höhr-Grenzhausen. Die Fahrbahn war über die komplette Fahrbahnbreite von drei Fahrstreifen mit Teerbrocken verschmutzt, die ...

Bundesjungschützentage in Wissen/Sieg

Wissen. Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms der Bundesjungschützentage 2016 wird seitens des Ausrichters, des Bezirksverbandes ...

Lehrgang zur Fischereiprüfung beginnt

Der ASV Mudenbach e.V. lädt zu einem Vorbereitungslehrgang zur staatlichen Fischereiprüfung ein. Der Lehrgang findet an drei ...

In aller Munde: Erste Westerwälder Genusstage

Enspel. Die regionale Genussmesse startet am Freitag, 11. November um 14 Uhr im Stöffelpark in Enspel und steht die ersten ...

Sehnsucht nach Ferne und Abenteuer

Westerwald/Niederlande. Vom 26. Juni bis 2. Juli 2017 geht es mit dem Plattenbootsegler „Zwarte Valk“ auf dem Seeweg zu interessanten ...

26. Westerwälder „FOLK & FOOLS“ am 18. und 19. November

Montabaur. Als Top-Act präsentieren die Veranstalter mit „WE BANJO 3“ aus Irland am ersten Festivaltag, Freitag, 18. November, ...

Werbung