Werbung

Nachricht vom 28.09.2016    

Spende an die DLRG Westerwald-Taunus

Allen Grund zur Freude hatten die Mitglieder des Bezirks Westerwald-Taunus der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG). Bei strahlendem Sonnenschein übergab die Sparkasse Westerwald-Sieg eine Spende in Höhe von 15.000 Euro an die DLRG in Stahlhofen am Wiesensee.

Vertreter der DLRG-Ortsgruppen im Geschäftsbereich der Sparkasse Westerwald-Sieg
vorne 2. v.l.: Dr. Andreas Reingen, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Westerwald-Sieg
vorne 3. v.l.: Henner Mattheus, Bezirksleiter DLRG Westerwald-Taunus e.V. Foto: Sparkasse Westerwald-Sieg

Stahlhofen am Wiesensee. Dem freudigen Anlass angemessen bei bestem Wetter am Ufer des Wiesensees übergab der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Westerwald-Sieg, Dr. Andreas Reingen, eine Spende in Höhe von 15.000 Euro an die DLRG, vertreten durch den Bezirksleiter Henner Mattheus. Mit dieser finanziellen Unterstützung, die auf die zehn Ortsgruppen im Geschäftsgebiet verteilt wird, leistet die Sparkasse Westerwald-Sieg einen wichtigen Beitrag im Bereich des Katastrophenschutzes sowie für die wichtige Schwimmausbildung in unserer Region.

Mit ihrem humanitären Einsatz retteten die Rettungsschwimmer der DLRG im Jahre 2015 deutschlandweit 673 Menschen vor dem Ertrinken. Trotzdem ertranken mindestens 488 Menschen - eine Zahl, mit der die Lebensretter nicht leben können. Daher ist die frühzeitige Aufklärung über Gefahren am und im Wasser sowie das sicherheitsbewusste Verhalten unabdingbar. Gerade in der aktuellen Zeit, die geprägt ist von zahlreichen Schwimmbadschließungen, darf die Schwimmausbildung nicht ins Hintertreffen geraten. Denn die Schwimmfähigkeit der Deutschen nimmt deutlich ab, sodass etwa jeder zweite Schüler einer vierten Klasse kein sicherer Schwimmer mehr ist. Besonders hervorzuheben ist, dass die Arbeit in der DLRG ehrenamtlich stattfindet. Dieses Engagement verdient Unterstützung.

Die großzügige Spende findet in der Region Verwendung in der Anschaffung von Material für die Schwimmausbildung oder auch in der Ausstattung von Jugend-Einsatz-Teams (JET).


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Spende an die DLRG Westerwald-Taunus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt - Feuer unter Kontrolle

VIDEO | UPDATE Für die Feuerwehren der VG Hachenburg gab es am heutigen Dienstagabend (2. März 2021) gegen 20.25 Uhr Alarm. Gemeldet war ein Brand in der Drogerie Rossmann in der Saynstraße.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 41,1 gefallen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 2. März insgesamt 4.525 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 172 aktiv Infizierte.


Politik, Artikel vom 02.03.2021

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Ausbau der B 414 geht in die nächste Runde

Die Arbeiten am dritten Fahrstreifen der B 414 bei Nister mit einem Bauvolumen von rund 2,7 Millionen Euro beginnen noch in diesem Jahr.


Testzentrum für Covid19-Schnelltests in Rennerod eingerichtet

Samariter des Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Westerwald testen in der Verbandsgemeinde Rennerod und angrenzend neben Lehrern und Erziehern jeden, der einen Schnelltest benötigt.


Rüddel: Krankenhausneubau in Müschenbach löst nicht die Probleme

Gesundheitsexperte Erwin Rüddel: „Eine 260-Betten-Neubau-Klinik in Müschenbach wird sich auf Dauer nicht rechnen. Es sollen Fakten zulasten meines Wahlkreises geschaffen werden.“




Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte: Eieromelette mit Pilzen

Das leckere Eieromelette mit Pilzen ist schnell gemacht. Es eignet sich für Frühstück, Brunch und Abendessen und lässt sich ...

Rossmann-Filiale in Hachenburg brennt - Feuer unter Kontrolle

Hachenburg. Am Dienstagabend wurden die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Hachenburg von der Rettungsleitstelle Montabaur ...

Ab 4. März Besuch im Zoo Neuwied wieder möglich!

Neuwied. Wichtig: Die zu wählenden Zeitfenster begrenzen die Zugangszeit am Eingang, das heißt innerhalb dieser Zeit muss ...

Rainer Kaul neuer Vorsitzende Aufsichtsrat Blutspendedienst West

Mainz/Linkenbach. Rainer Kaul folgt auf Dr. jur. Fritz Baur, den Präsidenten des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe. Neuer ...

Rüddel: Krankenhausneubau in Müschenbach löst nicht die Probleme

Müschenbach. „Der von der DRK-Betreibergesellschaft und der Mainzer Landesregierung favorisierte Neubau eines Krankenhauses ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 41,1 gefallen

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 41,1.

Anzahl der Impfungen im Westerwaldkreis ...

Weitere Artikel


Karrieretag für Keramiker

Höhr-Grenzhausen. Auch für Studenten und Absolventen, für die die Teilnahme kostenlos ist, bieten sich hier hervorragende ...

Sperrung der „Eitelborner Straße“ Neuhäusel bis Juli 2017

Neuhäusel. Zudem tauschen die Verbandsgemeindewerke Montabaur die Wasserleitungen in der kompletten „Eitelborner Straße“ ...

Nahwärme Hachenburg…transparent, umwelt- und verbraucherfreundlich

Hachenburg. Dazu gehören beispielsweise die Realschule Plus, das DRK-Krankenhaus oder Schloss Hachenburg. Dabei ergeben sich ...

Das Dekanat zeigt sich von seiner weiblichsten Seite

Selters. Die Stellvertretende Kirchenpräsidentin der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Ulrike Scherf, spricht über ...

Trickdiebstahl beim Geldwechseln in Hachenburg

Hachenburg. Unter dem Vorwand eine Zwei-Euro-Münze zu wechseln, sprach ein Trickdieb am Mittwoch, 28. September gegen 9.45 ...

„Feuerwehr erleben“ am Mons-Tabor Gymnasium Montabaur

Montabaur. Kreisfeuerwehrinspekteur Axel Simonis, der 1. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Montabaur, Andree Stein, der stellvertretende ...

Werbung