Werbung

Nachricht vom 25.09.2016    

Attraktiver Molsberger Jubiläumsmarkt

Traumhaftes Marktwetter lockte an zwei Tagen am Wochenende in die kleine Westerwaldgemeinde Molsberg, wo anlässlich des 900-jährigen Jubiläums der Gemeinde der traditionelle Molsberger Markt an zwei Tagen veranstaltet wurde. Tausende von Besuchern drängelten sich durch die Gassen der Gemeinde. Sie hatten einen weiten Weg vor sich, wenn sie alle Attraktivitäten des Marktes sehen wollten.

Bogenschießen für Jedermann. Fotos: Klaus-Dieter Häring

Molsberg. Nach den schon traditionellen Böllerschüssen zu Beginn des Marktes hatten die Besucher die Gelegenheit sich am üblichen Marktangebot zu erfreuen. Hier dominierend die vielen Angebote der Handwerker: Drechslerarbeiten, Serviettentechnik, Kränze aus Heu, Laubsägearbeiten, Seifen, Feinstrickwaren, Holzarbeiten, Artischockentechnik bis hin zu Filzarbeiten. Aufgebaut wurden die Angebote in diesem Jahr vom Ortseingang aus Richtung Thalheim kommend durchgehend bis fast an den Ortsausgang Richtung Wallmerod. Also ein langer Weg, der aber bei dem tollen Wetter nicht schwer fiel.

Das große 900-jährige Jubiläum wurde an diesen beiden Tagen aber nicht nur durch den Verkauf des Festbuches dokumentiert. Man war sich der Geschichte des Dorfes bewusst und hat von Seiten des Organisationskomitees auch einen Mittelaltermarkt in das reichhaltige Angebot integriert. Unter dem Titel „Kramer Zunft und Kurzweyl“ bauten viele Händler ihre Stände auf dem Platz vor dem Schloss auf. Auch hier war das Angebot groß und ging vom Handel mit einer indischen Händlerin, Instrumentenhändler, einem Schuhmacher bis hin zu einem Hornhändler. Das mittelalterliche Handwerk präsentierte sich mit einer Perlenweberin, Drechsler, einer Filzerey und Töpfer bis hin zu historischen Feuerzeugen. Und auch ein Silberschmied entfachte ein Feuer, das sein Aroma über den ganzen Platz verteilte.



Es konnte aber nicht nur geschaut oder gekauft werden. Jeder Gast hatte die Gelegenheit selber aktiv zu werden. Das Zelt einer Wahrsagerin war geöffnet, in einer Bognerei bestand die Gelegenheit mit Pfeil und Bogen zu schießen und auch die Eierknacker und das Mäuseroulette waren wieder im Angebot. Bei so vielen Attraktionen wurde auch an Hunger und Durst gedacht. Eine „Weyntaverne“ oder eine „Biertaverne“ luden zum Verweilen ein und Hunger konnte man bei einem Salater oder einem Garbräter stillen.

Musikalisch wurde das Ganze durch die Gruppen „Fabula“ und „ConFilius“ untermalt. Den Kindern stand auf dem Gelände ein historisches Karussell zur Verfügung. Auch lockten das Puppentheatro Fadenreych oder eine Märchenstunde mit Abu Isamail. Alles in allem zwei tolle Tage mit vielen Besuchern, die am Ortseingang noch die Gelegenheit hatten, historische Traktoren zu bewundern. kdh


Lokales: Wallmerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Reise durch die humoristische Welt von Loriot im b-05 Café im Stadtwald Montabaur-Horressen

Montabaur. Frühstücksei, Lottogewinn, Jodelschule: Wer kennt nicht, die Sketche des Meisters alltäglicher Geschichten, Victor ...

Stipendiaten-Konzert in der SKWWS in Montabaur von Schülern des Landesmusikgymnasiums

Montabaur. Wie in den vergangenen Jahren stellt die Sparkasse Westerwald-Sieg dem Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in ...

Alles ist "Erneuerbar": Großer Andrang bei Joachim Fuhrländers Lesung im Stöffel-Park

Enspel. Der Unternehmer Joachim Fuhrländer ist seit Jahrzehnten ein Begriff im Westerwald. Er stammt aus Waigandshain und ...

Anerkennung und Ehrungen: Feuerwehren der Verbandsgemeinde Montabaur feiern Ehrenabend

Montabaur. Gemeinschaftliches und verantwortungsvolles Verhalten verdient Anerkennung und Respekt, so das Motto des Ehrenabends ...

Veranstaltungsreihe für nebenamtliche Kirchenmusiker im Westerwaldkreis startet

Westerwaldkreis. Am Mittwoch, 24. April, startet die Reihe um 19 Uhr im Karl-Herbert-Haus in der Neustraße 42 in Westerburg ...

Weitere Artikel


Vogelzug live am Dreifelder Weiher erleben

Westerwald. Ziel der Aktion ist es, Arten und Anzahl der Zugvögel, die über Deutschland ziehen oder hier rasten, zu bestimmen ...

Crowdfunding-Aktion: Westerwald Bank gibt Spenden-Garantie

Hachenburg. Das Crowdfunding-Projekt der Westerwald Bank wird für teilnehmende Vereine und Institutionen nun noch attraktiver: ...

SG Marienhausen unterliegt in Siershahn

Siershahn/Marienhausen. Der Gastgeber aus Siershahn ging in der 24. Minute mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause konnte ...

Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen - drei Personen verletzt

Dernbach. Ein PKW Corsa, besetzt mit einer 20-jährigen Frau und einem 20-jährigen Mann aus dem Taunus, geriet aus bislang ...

CDU Kreisvorstände nominieren ihren Bundestagskandidaten

Westerburg. Bereits im Vorfeld der Sitzung hatte der 2013 als Direktkandidat mit 49,3 Prozent gewählte Dr. Andreas Nick MdB ...

Qualitätssiegel „Bewegungskita Rheinland-Pfalz“

Region. Rund 100 Kita-Leitungen, Erzieherinnen und Erzieher trafen sich nun zum Austausch bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz ...

Werbung