Werbung

Nachricht vom 25.09.2016    

Verkehrsunfall mit Personenschaden bei Dreikirchen

Am Samstag, 24. September, um 18.25 Uhr stießen auf der K 154 hinter Dreikirchen in Richtung Nentershausen zwei PKW zusammen. Durch die Kollision wurden beide Fahrer verletzt, einer musste ins Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden.

Symbolfoto WW-Kurier

Dreikirchen. Ein 63-jähriger PKW-Fahrer bog mit seinem VW aus Dreikirchen kommend nach rechts auf die K 154 in Richtung Bahnhof Steinefrenz ein. Kurz darauf beabsichtigte er nach links in einen Feldweg einzubiegen. Beim Abbiegevorgang setzte ein 30-jähriger PKW-Fahrer der aus Richtung Obererbach kam, mit seinem Audi zum Überholen an, sodass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam.

Der VW-Fahrer musste zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden, der Audi-Fahrer wurde leicht verletzt. Im PKW des 30-Jährigen befanden sich noch zwei weitere Personen, die unverletzt blieben.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden und sie mussten abgeschleppt werden.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Verkehrsunfall mit Personenschaden bei Dreikirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Frauenstaatssekretär David Profit besucht Frauennotruf und Interventionsstelle

Westerburg. Außerdem nutzte der Staatssekretär die Gelegenheit, um nachträglich zum 30-jährigen Jubiläum des Frauennotrufs ...

Mehr Geld für 240 Maler und Lackierer im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Koblenz-Bad Kreuznach mit und rät den Beschäftigten ...

Der Igel goes Charity: Hachenburger Theaterstück im Altenzentrum Haus Helena

Hachenburg. Es piekst schon wieder, denn die nächste „Ischel-Aufführung“ steht an. Dieses Mal treten die „theatermacher“ ...

Workshops zur Aktionswoche Wiedereinstieg

Montabaur. Die für den 30. Oktober im Keramikmuseum geplante Abschlussmesse der „Frauen in Aktion“ muss aus organisatorischen ...

Grundschule in Tansania: Schon 250 Kinder bekommen dank Wäller Spenden Unterricht

Mogendorf. Arbeiten in Afrika statt Auszeit im Allgäu: Mit seinen fast 80 Lenzen fliegt der Mogendorfer Eberhard Ströder ...

Sturmtief "Ignatz" beeinträchtigt die Stromversorgung

Region. Der Sturm über Rheinland-Pfalz hat auch Auswirkungen auf die Stromversorgung im Versorgungsgebiet der Unternehmensgruppe ...

Weitere Artikel


Randalierer und unfallflüchtige Autofahrer

Bad Marienberg. In der Nacht vom 23. September, 23 Uhr bis zum 24. September, 1:10 Uhr randalierten bislang unbekannte Täter ...

Qualitätssiegel „Bewegungskita Rheinland-Pfalz“

Region. Rund 100 Kita-Leitungen, Erzieherinnen und Erzieher trafen sich nun zum Austausch bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz ...

CDU Kreisvorstände nominieren ihren Bundestagskandidaten

Westerburg. Bereits im Vorfeld der Sitzung hatte der 2013 als Direktkandidat mit 49,3 Prozent gewählte Dr. Andreas Nick MdB ...

Wiedereinstieg - zurück ins Berufsleben

Neuwied/Montabaur. Das Coachingprojekt „Comeback – Perspektive Wiedereinstieg“ des Fachanbieters für Frauenprojekte „Bildung ...

Für „Herbert-Rütten-Stipendium“ bewerben

Region. Das Stipendium, welches zu Ehren des langjährigen GBZ-Vorsitzenden Herbert Rütten ausgelobt wird, soll es dem Preisträger ...

Löwenfest und verkaufsoffener Sonntag in Hachenburg

Hachenburg. Samstag, den 8. Oktober:
Der Bürgermeister und die Stadt Hachenburg laden alle Bürger zur Stadteinweihung ein. ...

Werbung