Werbung

Nachricht vom 24.09.2016    

Löwenfest und verkaufsoffener Sonntag in Hachenburg

Das Löwenfest in Hachenburg wird am 9. Oktober mit verkaufsoffenem Sonntag von 13 bis 18 Uhr und am Samstag, den 8. Oktober stattfinden mit Begleitprogramm unter dem Motto „feierliche Stadteinweihung nach dem Umbau“. Die Stadt öffnet zum Löwenfest die Parkhäuser zum kostenfreien Parken.

Hachenburg. Samstag, den 8. Oktober:
Der Bürgermeister und die Stadt Hachenburg laden alle Bürger zur Stadteinweihung ein. Aus diesem Anlass bittet der Bürgermeister die innerstädtischen Betriebe auch die Ladenöffnungszeiten zu verlängern und sich nach Möglichkeit durch stimmige Schaufensterdekorationen zum Thema Innenstadtausbau zu beteiligen. Die Hachenburger Geschäftswelt wird sich einige kreative Werbemaßnahmen einfallen lassen, um den Einkauf zum Erlebnis werden zu lassen.

Ablauf der Stadteinweihung auf dem Alten Markt:
11 Uhr- 11.30 Uhr Schulorchester der Realschule + und Fachoberschule Hachenburg unter der Leitung von Jens Köhler
11.30 Uhr- 12 Uhr Grußworte
12.15 Uhr- 12.45 Uhr Tanzeinlagen des TUS Hachenburg
13 Uhr- 14 Uhr Rise up
14.15 Uhr- 14.45 Uhr we saw voices
15 Uhr- 16.30 Uhr Hakijus
16.45 Uhr- 18.15 Uhr 8-sam
Außerdem:
12.30 Uhr Ausstellung Fahrzeuge Sanitätsregiment 2 Rennerod
12.30 Uhr Vorführung der Feuerwehrleiter
14 Uhr Beginn Kinderschminken/Kinderkarussell
Führungen Haus Perlengasse/ Ausstellung Gewölbekeller
Fotoausstellung über Bauverlauf des Innenstadtausbaus



Der Löwensonntag schließt sich am 9. Oktober in gewohnter Form an:
- verkaufsoffener Sonntag 13 -18 Uhr
- buntes Markttreiben in der Innenstadt
- Kinderkarussell auf dem Alten Markt


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Löwenfest und verkaufsoffener Sonntag in Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Großholbach

Großholbach. Am Sonntag, dem 5. Dezember, gegen 18:10 Uhr ereignete sich auf der L318, Gemarkung Großholbach, ein schwerer ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Einkauf, aber keine "Weihnachtsstube" am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Zum Einkaufen von Geschenken kann die Zeit vor Heiligabend aber dennoch genutzt werden! Gewürzsalze, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Große Baufortschritte am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krümmel

Krümmel. Nach dem Erwerb einer ehemals gewerblich genutzten Halle in Krümmel – durch die Verbandsgemeinde Selters unter Beteiligung ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Weitere Artikel


Für „Herbert-Rütten-Stipendium“ bewerben

Region. Das Stipendium, welches zu Ehren des langjährigen GBZ-Vorsitzenden Herbert Rütten ausgelobt wird, soll es dem Preisträger ...

Wiedereinstieg - zurück ins Berufsleben

Neuwied/Montabaur. Das Coachingprojekt „Comeback – Perspektive Wiedereinstieg“ des Fachanbieters für Frauenprojekte „Bildung ...

Verkehrsunfall mit Personenschaden bei Dreikirchen

Dreikirchen. Ein 63-jähriger PKW-Fahrer bog mit seinem VW aus Dreikirchen kommend nach rechts auf die K 154 in Richtung Bahnhof ...

Große Tauschbörse für Kronkorken

Hachenburg. Die Hachenburger Kronkorkenaktion „Heimatliebe“ sorgte im ganzen Westerwald und darüber hinaus im Bundesgebiet ...

„Autohof Heiligenroth“ nicht genehmigungsfähig

Heiligenroth. Im Nordwesten von Heiligenroth soll ein neuer Autohof entstehen. Das Plangebiet umfasst ein mehr als fünf Hektar ...

Finissage zu „Jacqueline Diffring – Confluentia – Retrospektive“

Koblenz. Geboren wurde Jacqueline Diffring 1920 in eine bürgerliche Koblenzer Familie, die dem Kulturleben der Stadt eng ...

Werbung