Werbung

Nachricht vom 23.09.2016    

Krimi-Bustour durch den Westerwald

Eine blutige Spur zieht sich durch Westerwald und Lahntal. Sie soll auf einer Busfahrt von Montabaur über Bad Ems, Limburg und Bad Marienberg verfolgt und erläutert werden. Halbzeit ist in Westerburg, wo Bürgermeister Seekatz die Teilnehmer begrüßt. An den Tatorten tragen Krimi-Autoren wie Christiane Fuckert, Christoph Kloft und Martin Vollmer vor, was sich gerade dort abgespielt hat.

Region. Unterwegs schildert der pensionierte Kriminalhauptkommissar Gerhard Starke, was an Kapitalverbrechen vorgefallen ist, als er noch der Mordkommission Koblenz angehörte. Aber auch Anekdotisches will er zusammen mit Dr. Hermann Josef Roth, einem der besten Kenner des Westerwaldes, erzählen. An Bord werden kalte Getränke als Kontrast zu den heißen Geschichten feilgeboten.

Die wohl erste litararisch-realistische Krimi-Tour im Westerwald startet am Donnerstag, dem 29. September um 14 Uhr in Montabaur auf dem Parkplatz "An der Fröschpfort". Das Ticket kostet pro Person 15 Euro. Vorbestellung wird empfohlen über www.ticket-regional.de/vvk oder www.ticket-regional.de/gardez oder Hotline (9-20 h) 0651-9790777.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Ursula Poznanski stellt auf Schloss Hachenburg ihren neuen KI-Thriller "Die Burg" vor

Hachenburg. Was passiert, wenn eine KI über dein Schicksal entscheidet, auf eine Weise, die niemand vorhersagen kann? Wendungsreich ...

Musik zum Mitgehen, Zuhören, Spaßhaben: "Good Company" spielt Folk im Stöffel-Park

Enspel. Die vier Musiker sind in der Region bekannt. Udo Lietz, langjähriger Sänger von "Walk the Line", und Somesongs-Gitarrist ...

Handwerkskunst mit Tradition: Besuch in der Töpferei von Marliese Fürst in Alpenrod

Alpenrod. Von Bechern über Teller bis hin zu Vasen und Töpfen - jede Töpferware trägt die unverkennbare Handschrift der Alpenroderin. ...

Beeindruckender Vortragsabend über die Weltwunder Südamerikas in Kirburg

Westerwaldkreis. In ihrem Bildervortrag entführten sie die Zuschauer nach Mexiko, Peru und Brasilien und zeigten ihnen die ...

Michaela Abresch liest in Montabaur aus ihrem neuen Roman "Das Geheimnis von Dikholmen"

Montabaur. Mit ihrem neuen Roman "Das Geheimnis von Dikholmen" verbindet Michaela Abresch erneut reale Orte mit fiktiven ...

Buchtipp: „CatCheapET“ von Christine Piontek

Windhagen/Dierdorf. Tagebucheinträge vom 18. August bis 15. November lassen die Leserschaft das spannende, teils liebenswürdige, ...

Weitere Artikel


Richtig bewerben – so geht´s

Montabaur. Sie schauen sich auch gerne mitgebrachte Unterlagen an und machen Verbesserungsvorschläge.

Eine Anmeldung ...

Kleiderladen „mittenDRIN und mehr“

Bad Marienberg. Hierüber informiert Thomas Ahlmann vom Dachverband „FairWertung e.V.“ in seinem Vortrag „Der Weg der Gebrauchtkleidung ...

Hans Rath liest in Hachenburg

Hachenburg. Die Welt ist schlecht. Das muss Jakob Jakobi am eigenen Leib erfahren, als er ausgerechnet auf dem Weihnachtsmarkt ...

Langjährige Feuerwehrmänner in der VG Westerburg geehrt

Westerburg. Auch in der Verbandsgemeinde Westerburg hat diese Anerkennung für das Ehrenamt eine lange Tradition und wird ...

Alkoholisierter PKW-Fahrer nach Unfall auf Autobahn geflüchtet

Ruppach-Goldhausen. Auf einen Zeugenhinweis, wonach ein offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehender Mann seinen stark ...

Einkaufszentrum durch Feuer und Graffiti verschmiert

Wirges. In den Abendstunden des 20. September verschmierten Unbekannte eine Betonwand, ein Geländer und eine Stahltür im ...

Werbung