Werbung

Nachricht vom 19.09.2016    

Schüler aus Marienstatt gewinnen zwei Mal

Die Schüler des Privaten Gymnasiums Marienstatt haben gleich doppelt bei der Kindernothilfe-Kampagne „Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“ gepunktet: Die Klasse 6a (heute 7a) gewinnt den zweiten Platz und damit 350 Euro, der Schüler Aaron und sein Freund Lennard werden für ihr Engagement für die Kinderrechte mit 700 Euro belohnt.

Kloster Marienstatt. Symbolfoto WW-Kurier

Marienstatt. Die Gelder werden von der KDBank für Kirche und Diakonie aus Dortmund bereitgestellt und fließen in die Klassenkassen.

Im vergangenen Schuljahr sammelten die „Action!Kidz“ mit verschiedenen Aktionen insgesamt mehr als 3.000 Euro Spenden. Die Klasse 6a erarbeitete davon knapp 400 Euro und belegte den zweiten Platz in der Kategorie „Höchste Pro-Kopf-Spende“ bei den unter Zwölfjährigen.

Aaron und Lennard (Jahrgangstufe 9) sammelten über das Schuljahr 555 Euro Flaschenpfand, die sie spendeten. Somit sind sie die klaren Sieger in der Kategorie „Höchste-Pro-Kopf-Spende“ bei den über Zwölfjährigen.

Die Schüler entschieden sich dafür, das Geld für Kinderarbeiter in Pakistan zu sammeln. Dort müssen schon Zehnjährige in Kohleminen schuften. Die Kinder leiden unter den extrem gesundheitsgefährdenden Bedingungen und haben keine Zeit, um in die Schule zu gehen oder zu spielen.

Bundesweit sammelten „Action!Kidz“ über 65.000 Euro, die in Projekte der Kindernothilfe im pakistanischen Dalwal fließen. Hier haben die Kindernothilfe und ihre lokale Partnerorganisation RASTI sogenannte Spaß- und Lernzentren für die arbeitenden Jungen und Mädchen errichtet. In den Zentren können die Kinder Rechnen, Lesen und Schreiben lernen, aber auch spielen und Sport treiben. Durch die Unterstützung der „Action!Kidz“ konnte bereits viel erreicht werden: Rund 260 Jungen und Mädchen besuchen derzeit die Spaß- und Lernzentren, weitere 260 eignen sich mithilfe von RASTI technische Fertigkeiten an, um später einmal außerhalb der Minen als Elektriker oder Schneider zu arbeiten und damit ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können.



Auch im Schuljahr 2016/17 sind Kinder und Jugendliche wieder dazu aufgerufen, sich für arbeitende Kinder stark zu machen – diesmal für Jungen und Mädchen in Sambia, die dort auf Tabakplantagen und in Steinbrüchen ausgebeutet werden. Weitere Informationen: www.actionkidz.de.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Wanderung für Familien und geführte E-Bike-Tour in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Mittwoch, 24. Juli um 10.30 Uhr: familiengerechte gemütliche Wanderung, auch für kleinere Kinder und Kinderwagen ...

Flucht auf zwei Rädern - Zeugen nach Motorrad-Unfallflucht auf der A 48 gesucht

Dernbach. Der Vorfall ereignete sich gegen 15.25 Uhr in Fahrtrichtung Autobahndreieck Dernbach nahe dem Autobahnparkplatz ...

Betrug durch falsche Polizeibeamte in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In den frühen Morgenstunden des heutigen Sonntags (21. Juli) wurde eine ältere Dame in Neuwied Opfer eines Betrugs ...

Unbekannte Täter beschädigen Auto in Norken - Zeugen gesucht

Norken. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, kam es in der Nacht zum heutigen Sonntag (21. Juli) zu einer Sachbeschädigung ...

Vandalismus in Wirges: Unbekannte verursachen erheblichen Schaden an Audi A6

Wirges. Zwischen 19.30 Uhr am Samstag und 0.30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz der Neuen Mitte in Wirges eine Sachbeschädigung, ...

84-Jähriger Zeitungsausträger in Staudt Opfer von brutalem Raubüberfall

Staudt. Am 19. Juli, zwischen 23.30 Uhr und 23.45 Uhr, kam es in der Bergstraße 9 in Staudt zu einem brutalen Übergriff auf ...

Weitere Artikel


Neuer Service: IHK-Akademie Koblenz berät Firmen

Region. Da der Erfolg von Weiterbildung am größten ist, wenn die Maßnahmen auf die Besonderheiten des Unternehmens zugeschnitten ...

Alexander Buda - FDP weiterhin gegen Wildwuchs von Windrädern

Region. Der Vorsitzende des Koblenzer Bezirksverbandes der Freien Demokraten Alexander Buda begrüßt die neuen, größeren Mindestabstände ...

Musikalisches Highlight mit „UNDIVIDED“ in Kirburg

Kirburg. Die Sänger beherrschten zahlreiche Musikstile, wie Jazz, Pop, Reggae und Salsa und verwoben sie zu einer stimmigen ...

Die Rolle von Partnerschaft, Liebe und Sexualität in der Suchttherapie

Vielbach. Etwa 200 Fachkräfte der Suchthilfe aus ganz Deutschland, der Schweiz und Luxemburg diskutierten mit Experten einen ...

„Marble Stone“ musizieren auf Montabaurer Markt

Montabaur. Zum Programm gehören unter anderem Songs von Deep Purple, Led Zeppelin, Metallica, Marillion, Eric Clapton, Toto ...

Neugegründeter Schulsanitätsdienst am Privaten Gymnasium Marienstatt

Marienstatt. Unterstützt wird das Projekt vom Jugendrotkreuz (JRK) des Landesverbandes Rheinland-Pfalz, das landesweit den ...

Werbung