Werbung

Nachricht vom 17.09.2016    

Stoppelfest am Struthhof in Unnau mit Wies´n-Gaudi

Zeitgleich mit dem Münchener Oktoberfest gaben sich die Dirndl und Leserhosen aus dem Westerwald ein heimisches Stelldichein. Eine Riesenscheune verwandelte sich in eine Festhalle und die Oellinger Blasmusikanten unter der Stabführung von Frank Sander konnten erneut ihre Fans mit zünftiger Musik erfreuen.

Stoppelfest bei Marianne Lieber. Fotos: Reinhard Panthel

Unnau. Der Struthhof in Unnau pflegt seit 250 Jahren die heimische Brennkunst und hatte allen Grund seinen runden Geburtstag gebührend zu feiern. Marianne Lieber und ihr Team hatten sich auf das größte privat durchgeführte Volksfest der Region gut vorbereitet und mit viel Liebe zum Detail die Scheune in eine farbenfrohe Festhalle verwandelt. Keller und Küche wurden ihrer Aufgabe gerecht und somit waren alle Voraussetzungen für den Erfolg des beliebten Stoppelfestes geschaffen.

Marianne Lieber freute sich über den großen Besucherandrang. Die Freiwillige Feuerwehr sorgte für eine reibungslose Verkehrsführung innerhalb der großen Parkflächen auf dem eigenen Wiesengelände des Struthhofes. Dirigent Frank Sander kam nicht nur mit seinen gut gelaunten Musikanten, sondern hatte auch einen Blumenstrauß zum Firmenjubiläum für Marianne Lieber mitgebracht. Die Oellinger stimmten ein Trink-Lied an - „Prösterchen, wir leben nur einmal“ - und bewiesen damit, dass sie nicht nur toll musizieren, sondern auch singen können. Seit 2003 spielen sie beim Stoppelfest auf und erfreuen damit auch gleichzeitig ihre große Fangemeinde.

An jedem Stand freuten sich die Besucher über humane Preise. Ob es Bier, Kaffee oder Kuchen waren, alles kostete nur einen Euro, das hob die gute Stimmung zusätzlich. Selten gab es zuvor eine so große Zahl von schmucken „bayrischen Dirndl und Lederhosen“ bei einer Festveranstaltung im Westerwald zu sehen. „Mir sein die Weiber aus Ritzhause und machen heute eine Sause“, stellte sich die Wandergruppe aus Fehl-Ritzhausen vor, die das Ziel in Unnau zu Fuß ansteuerte. Aufgefallen waren auch die Biker des Mainzer Motorradclubs, die das Ziel in Unnau pünktlich erreichten. Karl Bauckhage aus Lautzenbrücken kam zusammen mit seiner Frau Karin mit seinem bestaunten Vorkriegs-Oldtimer „Opel Super 6“ vorgefahren.



Rings um die „Festhalle“ lohnte sich ein Rundgang zu den einzelnen Ständen und den ausgestellten Waren eines kleinen Bauernmarktes. Nicht nur anschauen, auch kaufen und probieren war möglich. Niemand brauchte Hunger oder Durst zu haben. Jeder Besucher kam voll auf seine Kosten und Begegnungen mit Freunden und Bekannten gehören bei einer solchen Veranstaltung automatisch dazu. Ortsbürgermeister Uli Leukel ließ es nicht nehmen, selbst als Dirigent und Sänger seine musikalischen Qualitäten unter Beweis zu stellen. Applaus war ihm sicher und zum Schluss beim gemeinsamen „Lied von der Vogelweide“ waren sich die Besucher einig: „Auf Wiedersehen beim Stoppelfest im nächsten Jahr!“ repa


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Stoppelfest am Struthhof in Unnau mit Wies´n-Gaudi

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


VG Montabaur: Ehrung für über 100 Feuerwehrangehörige

Region. Die Ehrenveranstaltung der Verbandsgemeinde Montabaur zählt für die Freiwilligen Feuerwehren zu den Höhepunkten des ...

Berufswahl: Mit Klick zum Glück

Montabaur. Wer in einer solchen Zwickmühle steckt, sollte die digitale Infoveranstaltung
Mit Klick zum Glück am Mittwoch, ...

"Zukunftsstartern" gelingt der Berufsabschluss im zweiten Anlauf

Montabaur. Junge Erwachsene haben die Chance, im zweiten Anlauf einen Berufsabschluss zu erwerben. Unternehmen eröffnet sich ...

Kreismusikschule bietet Möglichkeit der kostenfreien Probestunden

Westerwaldkreis. Die Schule hilft laut Kreishaus den Westerwälderinnen und Westerwäldern dabei, (versteckte) Talente zu entdecken, ...

Psychische Gesundheit in Familien stärken – Vortrag im Westerburger Ratsaal

Westerburg. Im Rahmen des „Westerburger Dialogs“ bietet das Diakonische Werk in Westerburg am Freitag, dem 15. Juli von 15.30 ...

Dachfest im Kirchgarten: Emmerichenhain feiert Abschluss der Kirchensanierung

Emmerichenhain/Rennerod. Doch so richtig los ging es mit der Renovierung dann erst im August 2021. Zunächst hatte es wegen ...

Weitere Artikel


Frechblech- Konzert in der Florinskirche Koblenz

Selters/Koblenz. Mit wenig aufgeführten Kompositionen von Giovanni Perluigi Palestrina, William Byrd, Johann Sebastian Bach, ...

Drei Verkehrsunfallfluchten

Selters. Zwischen Mittwoch, 14. September und Freitag, 16. September, 16.30 Uhr wurde ein auf dem Parkplatz des REWE-Marktes ...

Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

Montabaur. Am Samstag, 17. September, gegen 14:20 Uhr kam es im Einmündungsbereich der Elgendorfer Straße und Grubenfeld ...

Die Band „Us der Stadt met K!“ kommt nach Montabaur

Montabaur. Montabaur. Ab April 2016 gehen die fünf sympathischen Kölner auf Deutschland-Tour und machen am 23. September ...

Pedelec-Entdeckertour zu Flora, Fauna und Geschichte

Montabaur. „Radwanderspaß auf höchstem Niveau“ – so bezeichnet Maja Büttner, Radexpertin beim Westerwald Touristik-Service, ...

„Equipe France“ radelt zum Saisonabschluss nach Weilburg

Montabaur/Nassau. In Weilburg logiert das Team im ehrwürdigen „Schlosshotel“. Nach einem festlichen Abendessen wird anschließend ...

Werbung