Werbung

Nachricht vom 16.09.2016    

Skulpturen- und Miniaturen-Museum in Ransbach-Baumbach

Im Kannenbäckerland, in Ransbach-Baumbach, in der Sälzerstraße 16,
wird erstmalig, ab Dienstag, den 27. September, das Skulpturen- und Miniaturen- Museum seine Besucher begrüßen können. Skulpturen und Figuren in Terrakotta, Bronze, Marmor und Alabaster sowie Fayencen und Porzellan von 1820 bis 1940 werden präsentiert.

Wappen von Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Der private Sammler und Kunstmäzen Kaus hatte in vielen Jahren diese besonders schönen Stücke aus aller Welt zusammengetragen. Hier wird eine weltweit einzigartige Kunst-Sammlung in Umfang, Vielfalt und Schönheit, bestehend aus Skulpturen und Figuren in Terrakotta, Bronze, Marmor und Alabaster sowie Fayencen und Porzellan von 1820 bis 1940 ausgestellt.

Terrakotta als Werkstoff der Region wird im Skulpturen- und Miniaturen-Museum nicht als Gebrauchsgegenstand gezeigt, sondern als künstlerische Darstellung von individuellen Menschen besonders aber als Huldigung an die Schönheit der Frauen.

Nach einer sehr erfolgreichen, stark frequentierten Leihausstellung im Grassi Museum in Leipzig im Jahr 2015 mit 200 Goldscheider Fayencen aus der Sammlung von Kaus, zeigte
sich wieder einmal, wie groß das Interesse an figürlich dargestellter Kunst ist. Im Bereich Porzellan besticht das Museum mit einer großen Sammlung von der Königlichen Porzellan Manufaktur ( KPM ) und Meißen, ebenfalls mit dekorativen, figürlichen Objekten. Auch die Miniaturen bieten eine in Europa einzigartige Ausarbeitung und Darstellung geschichtlicher Szenen aus verschiedenen Zeitepochen. Von den Römern, Germanen, Kelten, Wikingern über Karl den Großen und das Mittelalter bis hin zu Thurn und Taxis werden mit 60.000 jeweils individuell gestalteten Miniaturen, im Verhältnis 1:24 im historischen
Zusammenhang, spannende Szenarien dem Zuschauer geboten.




Anzeige

Namhafte Modellbauer haben diese in den letzten 20 Jahren in Zusammenarbeit mit einem darstellenden Künstler erbaut und zum Leben erwachen lassen. Nach langer Vorbereitungszeit, mit unzähligen Baumaßnamen wird nun endlich dem Besucher, zur Eröffnung am 27. September die Gelegenheit gegeben, dieses einzigartige Skulpturen- und Miniaturen-Museum auf einer Ausstellungsfläche von 8000 Quadratmetern zukünftig zu besichtigen.

Homepage: www.skulpturen-miniaturen-museum.de.


Lokales: Ransbach-Baumbach & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Skulpturen- und Miniaturen-Museum in Ransbach-Baumbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


In Nisterau wird Theaterstück über Anna von Weling gezeigt

Nisterau. Anna von Weling ist nicht jedermann bekannt. Das Theaterstück über Anna von Weling mit viel Musik ist am Freitag, ...

Höhr-Grenzhausener Kulturzentrum präsentiert Konzert "Gypsy meets Algeria"

Höhr-Grenzhausen. Im Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat" treten die Künstler Djamel Laroussi und Lulo Reinhardt unter ...

Ensemble Vocale Lindenholzhausen singt in der Basilika der Abtei Marienstatt

Streithausen. Der durch zahlreiche erste Preise und Golddiplome bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben in Riva ...

Ausstellungseröffnung über Künstlerin Franziska Lenz-Gerharz

Ransbach-Baumbach. Aufgewachsen in der traditionsreichen Töpferei "Gerharz & Manns" lernte Franziska Lenz-Gerharz dort das ...

Schönheit des Fachwerks: Westerwälder Foto-Freunde eröffnen Ausstellung im Stöffel-Park

Enspel. Mit einem leckeren Secco (Made in WällerLand) konnte jetzt auf das aufwändige Projekt angestoßen werden. Martin ...

KG Altenkirchen feierte den 50. Geburtstag in Oberwambach bei #mulidaheim

Oberwambach. Für viele Besucher war es ein seltsames Gefühl, dass bereits im September das Gardekostüm oder die Uniform angezogen ...

Weitere Artikel


6. Westerwälder Firmenlauf mit Rekordteilnehmerzahl

Betzdorf. Begeisterung herrschte bei den Organisatoren und Sponsoren des 6. Westerwälder Firmenlaufes, der am Freitagabend, ...

Beratungsstellen der Pflegestützpunkte AK und WW laden ein

Hachenburg/Kreisgebiet. Zum neunten Mal laden die Mitarbeiter der Pflegestützpunkte aus dem Kreis Altenkirchen und dem Westerwaldkreis ...

Staatssekretärin Schmitt eröffnet Branchengespräch Umformtechnik

Region. „Ich würde mich freuen, wenn sich am Ende Ansätze für gemeinsame Entwicklungsprojekte in der Branche abzeichnen, ...

Vertrauen für Gabi Weber

Wirges. Sie geht davon aus, dass der Beschluss vom SPD-Kreisverband nachhaltig unterstützt wird, da Weber sich durch ihre ...

Sparkasse Westerwald-Sieg ehrt für langjährige Treue

Bad Marienerg/Altenkirchen. Beglückwünscht wurden die Geehrten auch von den Gebietsdirektoren und den direkten Vorgesetzten, ...

Zweiter Bauabschnitt der B 255 bei Rehe beginnt

Rehe. Die restlichen Kabel- und Schutzplankenarbeiten werden ab kommenden Dienstag unter halbseitiger Verkehrsführung ausgeführt. ...

Werbung