Werbung

Nachricht vom 10.09.2016    

Beim Schlemmerfest aus Küche und Keller nur das Allerbeste

Gaumenfreuden, Weine von herb bis lieblich und dazu das gute Hachenburger Bier, alle Zutaten um bei strahlendem Sonnenschein ein Fest zu feiern. Am 10. und 11. September herrschte gute Stimmung in der Hachenburger Innenstadt. Ein verkaufsoffener Sonntag wird am 11. September von 13 bis 18 Uhr noch mehr Gäste nach Hachenburg locken.

Die "Jammertaler" unterhalten das Publikum auf dem Alten Markt. Fotos: Reinhard Panthel

Hachenburg. Die Einkaufsstadt Hachenburg pflegt ihre Kundschaft. Immer wieder sind Attraktionen geplant, um die Aufmerksamkeit für Hachenburg wach zu halten und mit Attraktionen „Kundenpflege“ zu betreiben. So war auch das Schlemmerfest - wie in den Vorjahren – wieder einmal mehr ein Publikumsmagnet. Gute musikalische Unterhaltung mit den „Jammertalern“ und reichlich „gedeckte Tische“ mit verschiedenen Leckereien der Gastronomie rings um den alten Markt brauchten nicht lange auf Kunden zu warten.

Probierstände für Weine aus verschiedenen Anbaugebieten waren oft umlagert. Die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen reizten zum Probieren und dabei wurde so manche Flasche entkorkt. Sitzmöglichkeiten rund um den Markt und vor den gastronomischen Betrieben auf dem alten Markt nutzten die Vorteile des schönen Sommerwetters. Auf der Bühne hatten die „Jammertaler“ (erfolgreiche Altstädter Stimmungskanonen) keine Schwierigkeiten, gute Laune zu verbreiten. Wilfried Breuer, Thomas Hofmann und Frank Hoffmann verstehen ihr Handwerk und ihre bekannten Melodien wurden nicht selten mitgesungen.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Spätnachmittags waren die Geschäfte in der Wilhelmstraße geschlossen und ein „Einkaufsbummel“ lohnte deshalb nicht. Aber die Stimmung auf dem Alten Markt war dennoch groß und am Sonntag kann man das Einkaufen in der Zeit von 13 bis 18 Uhr nachholen. Deftige Kost und Wäller Spezialitäten fanden reichlich Absatz und das „Durst-Lösch-Mobil“ der Westerwaldbrauerei wurde seinem Namen gerecht.

Plötzlich verstummte die Musik – eine Zwangspause war durch zwei Trauungen nötig geworden. Zunächst erhielt ein Brautpaar in der evangelischen Schlosskirche den kirchlichen Segen und kurze Zeit später eine erneute Musikunterbrechung, weil Atilla Weber (aus Bad Marienberg) und seine Frau Carolin (aus Bayern) um einen Moment der Besinnung baten. Als sie dann die katholische Kirche „Maria Himmelfahrt“ verließen, war der Jubel der Zaungäste groß und Fotoapparate blitzten auf. Ein so großes Publikum ist nicht jedem Paar beschieden, wenn es die Kirche nach einer Hochzeitsfeier verlässt. repa


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Beim Schlemmerfest aus Küche und Keller nur das Allerbeste

2 Kommentare

... und das Brautpaar heißt "Attila Weber (aus Bad Marienberg) und Caroline Weber (aus Mainz)" ...

Danke an die Jammertaler für den unbewussten Support mit "Sweet Caroline" :D
#2 von Attila Weber, am 12.09.2016 um 13:29 Uhr
Es war eine sehr schöne Veranstaltung mit guter Stimmung und einem tollen Publikum.
Zum Artikel an dieser Stelle noch eine kleine Korrektur.
Die Jammertaler heißen: Frank Hoffmann, Thomas Breuer und Wilfried Breuer.

#1 von Wilfried Breuer, am 11.09.2016 um 12:58 Uhr

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Berufswahl: Mit Klick zum Glück

Montabaur. Wer in einer solchen Zwickmühle steckt, sollte die digitale Infoveranstaltung
Mit Klick zum Glück am Mittwoch, ...

"Zukunftsstartern" gelingt der Berufsabschluss im zweiten Anlauf

Montabaur. Junge Erwachsene haben die Chance, im zweiten Anlauf einen Berufsabschluss zu erwerben. Unternehmen eröffnet sich ...

Kreismusikschule bietet Möglichkeit der kostenfreien Probestunden

Westerwaldkreis. Die Schule hilft laut Kreishaus den Westerwälderinnen und Westerwäldern dabei, (versteckte) Talente zu entdecken, ...

Psychische Gesundheit in Familien stärken – Vortrag im Westerburger Ratsaal

Westerburg. Im Rahmen des „Westerburger Dialogs“ bietet das Diakonische Werk in Westerburg am Freitag, dem 15. Juli von 15.30 ...

Dachfest im Kirchgarten: Emmerichenhain feiert Abschluss der Kirchensanierung

Emmerichenhain/Rennerod. Doch so richtig los ging es mit der Renovierung dann erst im August 2021. Zunächst hatte es wegen ...

Emotionale Abschlussfeier der Fachoberschule "Hachenburger Löwe" in Hachenburg

Hachenburg. Freude auf der einen Seite, dass man einen wichtigen Lebensabschnitt hinter sich gelassen hat, um sich der Zukunft ...

Weitere Artikel


Einbruchsversuch im REWE-Markt in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Dem Spurenbild zufolge versuchte/n sich der oder die bisher unbekannten Täter, nach Überwinden der Umzäunung, ...

Randalierer beschädigt PKW

Lautzenbrücken. In der Zeit von Freitag, 9. September, 15:20 Uhr bis Samstag, 10. September, 8:10 Uhr wurde an einem in der ...

Brennendes Fahrzeug und Verkehrsunfallflucht

Wölferlingen. Am Samstagmorgen, 10. September gegen 4:20 Uhr, kam es höchstwahrscheinlich zur Selbstentzündung eines geparkten ...

Maria Vollmer: Push-up, Pillen & Prosecco

Höhr-Grenzhausen. Gleichzeitig pubertieren die eigenen Söhne und schleppen Eroberungen nach Hause, die sehr an die kleine ...

Fernwärme oder eigene Heizungsanlage

Montabaur. Die Erzeugung der Fernwärme erfolgt üblicherweise in Kraftwerken mit Kraft-Wärme-Kopplung; dort wird Strom erzeugt ...

Autorenlesung über Cornwalls Geschichte in Montabaur

Montabaur. Zehn Jahre lang wanderte Laura Göbelsmann durch die ehemaligen Reviere, auf alten Transport- und Handelswegen, ...

Werbung