Werbung

Nachricht vom 04.09.2016    

Nach dem Traumstart eine Wasserschlacht: nasser Wirgeser Kirmeszug

Das hatte die Kirmesgesellschaft Wirges nun wirklich nicht verdient: Nachdem das Aufstellen des Kirmesbaumes am Freitag, der Fassanstich durch Bürgermeister Andreas Weidenfeller am Samstag und die abendliche Fete am Samstag bei Traum-Kirmeswetter über die Bühne gingen, regnete es am Sonntagmittag zum Zug durch die Stadt in Strömen. Da kamen die „offenen Türen“ der am Zugweg liegenden Gaststätten gerade recht…

Ein Plausch unter dem Regenschirm: Diese Szene steht bezeichnend für den leider ins Wasser gefallenen Umzug der Kirmesgesellschaft Wirges am Sonntag. Foto: menzel-online.de

Wirges. Bis zum Sonntag nach dem Platzkonzert des Musikvereins Helferskirchen auf der Obergass in Wirges ging noch alles gut: Das Kirmesprogramm lief wie ein Uhrwerk und bei traditionell sonnigem Wetter ab. Als dann aber die Kirmesgesellschaft für den Umzug Aufstellung am Hotel Paffhausen nahm, war alles vorbei: Es regnete in Strömen und weder die Mitglieder der KG in ihren Trachten, noch die Musiker des Spielmannszuges „Frei Weg“ kamen trocken auf dem Kirmesgelände an. Wer einen Platz in der Pferdekutsche ergattert hatte, konnte aufatmen.

Für eine kleine Unterbrechung der nassen Angelegenheit sorgte ein Stopp in der „Eulerstube“, wo es dann zur Abwechslung einmal von innen „nass“ wurde. An der Obergass spielte am Nachmittag und am Abend die Big Band Boden auf und vertrieb wenigstens die trüben Gedanken. Das „Feuerwerk mitten in der Stadt“ am Montagabend und der traditionelle Kirmesmarkt am Dienstag werden dann aber hoffentlich wieder unter strahlendem Himmel stattfinden. wmz


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Nach dem Traumstart eine Wasserschlacht: nasser Wirgeser Kirmeszug

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Corona Westerwaldkreis: Inzidenzwert 74,3 - Mann verstorben

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.842 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 270 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 74,3.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Corona Westerwaldkreis: 296 aktive Fälle - Inzidenzwert 68,8

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.828 (+26) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 296 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 68,8.


Aktuelle Informationen aus dem Krankenhaus Dierdorf-Selters

Während der bisherigen Dauer der Pandemie konnten im KHDS bereits zahlreiche COVID-Patienten behandelt werden. Der Schutz der Patienten und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zählt aktuell zu den vorrangigen Aufgaben der Klinik. Hierzu wurden Hygienekonzepte und sichere Behandlungspfade entwickelt. Aktuell werden im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) in der Betriebsstätte Selters acht COVID-Patienten behandelt, davon sind sieben auf der COVID-Station und ein Patient wird auf der Intensivstation beatmet.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kreisgesundheitsamt informiert: Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag

Montabaur. Abstand bindet – in Coronazeiten zusammenhalten, dieses Thema wurde für 2020 gewählt. Letztlich fiel die Veranstaltung ...

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Region. Um die Infektions-Welle zu brechen, müssen die Kontakte weiter drastisch eingeschränkt werden. Kitas und Schulen ...

Petra Schmidt-Scheld aus Rehe unterstützt „Aktion Markus“

Rehe. Wo behördliche Hilfe versagt ist, springen Menschen ein, denen diese Obdachlosen nicht gleichgültig sind. Einer davon ...

Neues Mehrzweckfahrzeug für Freiwillige Feuerwehr Langenbach bei Kirburg

Langenbach bei Kirburg. Der Bürgermeister dankte anlässlich der offiziellen Übergabe Torsten Becker vom Förderverein der ...

Corona Westerwaldkreis: Inzidenzwert 74,3 - Mann verstorben

Montabaur. Am Sonntag erreichte das Gesundheitsamt die traurige Mitteilung, dass ein am Coronavirus erkrankter 93-jähriger ...

Aktuelle Informationen aus dem Krankenhaus Dierdorf-Selters

Dierdorf/Selters. Im Rahmen der COVID-Verfolgung hat sich gezeigt, dass neben Patienten auch Mitarbeiter des KHDS infiziert ...

Weitere Artikel


Luckenbach feiert 650. Geburtstag mit vielen Gästen

Luckenbach. Die Gemeinde hat im Laufe der 650jährigen Geschichte viele Höhen und Tiefen erlebt. Das ist auch in einer hervorragenden ...

Westerwaldverein Bad Marienberg zu Besuch in einer Kerzenfabrik

Bad Marienberg. Nach einer interessanten Einführung mit einem kurzen Film über die Geschichte des Kerzenmachens sowie über ...

IHKs setzen sich für Handelsabkommen CETA ein

Region. CETA, das zwischen Europäischer Union und Kanada geplante Handelsabkommen, steht vor der Unterzeichnung. Die Arbeitsgemeinschaft ...

Betrunkener Mofafahrer, Kollision auf L288, Radfahrerin gestürzt

Enspel. Am Samstag, 3. September, fiel einer Streife der PI Westerburg in Enspel gegen 1 Uhr ein Roller auf, der mit zwei ...

Birkenhof Brennerei: Die Frau hinter der Erfolgsgeschichte

Kurier: 1848 bis heute: Wofür steht ihr Traditionsunternehmen damals wie heute?

Steffi Klöckner, Geschäftsführerin Birkenhof ...

Marienhausen II kommt mit Punkt aus Eisbachtal heim

Nentershausen. Die Gastgeber konnten nach knapp 20 Minuten etwas überraschend in Führung gehen. Kurze Zeit später konnte ...

Werbung