Werbung

Nachricht vom 29.08.2016    

Ebernhahner im Finale der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren

Über 150 Staplerfahrer aus 18 Nationen beim Stapler-Cup 2016 vom 15. bis 17. September in Aschaffenburg – Vier Wettbewerbe: Deutsche Meisterschaft im Staplerfahren, Deutsche Meisterschaft der Staplerfahrerinnen, die Firmen-Team-Meisterschaft Logistic Championship und International Championship – Ein Ebernhahner am Start.

Beim Finale der Meisterschaften im Staplerfahren auf dem Aschaffenburger Schlossplatz kämpfen rund 150 Aktive vor mehreren Tausend Zuschauern um die Titel. (Foto Daniel Peter/StaplerCup)

Ebernhahn. Vom 15. bis 17. September kämpfen auf dem Aschaffenburger Schlossplatz die besten Staplerfahrerinnen und Staplerfahrer Deutschlands um die Titel Deutscher Meister und Deutsche Meisterin. Zu den Team-Wettbewerben International Championship und Logistic Championship reisen außerdem Logistikprofis aus 18 Nationen an.

Durch einen Sieg bei der Regionalmeisterschaft für Rheinland-Pfalz und das Saarland in Kruft, veranstaltet von der Jungbluth Fördertechnik GmbH & Co. KG, qualifizierten sich Daniel Blatter aus Staudernheim (Sekisui Alveo BS GmbH, Bad Sobernheim) und Sebastian Schenkelberg aus Ebernhahn (Schenkelberg Logistik GmbH, Ebernhahn) mit ausgezeichneten Parcourszeiten für die Finalrunde der Deutschen Meisterschaft in Aschaffenburg. Sie gehören damit zu den 61 besten Staplerprofis aus Deutschland, die beim wichtigsten Event der Logistikbranche an den Start gehen dürfen.

Bei den Wettbewerben geht es darum, in den Gabel- oder Schubmaststaplern des Ausrichters Linde Material Handling Geschicklichkeitsaufgaben mit größter Präzision und in schnellstmöglicher Zeit zu lösen. Diese Aufgaben orientieren sich an den Tätigkeiten aus dem Arbeitsalltag eines Gabelstaplerfahrers. Dazu gehört millimetergenaues Stapeln oder behutsames Transportieren von Flüssigkeiten ebenso wie wendiges Manövrieren auf engstem Raum. Ziel des Wettbewerbs ist es, das Können und die Aufmerksamkeit der Fahrerinnen und Fahrer zu schulen, um so zur Vermeidung von Unfällen beizutragen und damit die Sicherheit in Lagern und bei der Materialversorgung in der Produktion zu erhöhen. Voraussetzung für die Teilnahme an einer der 25 bundesweit ausgetragenen Regionalmeisterschaften, bei denen die Fahrerinnen und Fahrer sich für das Finale qualifizieren können, ist eine Fahrerlaubnis für Flurförderzeuge.

Seit 12 Jahren schon werden in Aschaffenburg jährlich die besten Staplerfahrer Deutschlands gesucht. Seit 2007 nehmen Gabelstapler-Profis aus rund 20 Nationen an der International Championship teil; bei der 2008 eingeführten Firmen-Team-Meisterschaft "Logistic Championship" kämpfen Teams aus Unternehmen gemeinsam um den Titel. Der StaplerCup lockt jedes Jahr rund 150 Aktive und 15.000 Besucher in die Aschaffenburger Innenstadt. Den Besuchern wird bei den Regionalmeisterschaften ebenso wie beim Finale neben packenden Wettbewerben ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit musikalischen Top Acts, Infotainment und VIP-Gästen geboten: Christina Stürmer, Toni Schumacher, oder Dr. Christine Theiss trugen sich ebenso ins Gästebuch der Veranstaltung ein wie Henry Maske, die Spider Murphy Gang oder die Münchener Freiheit. 2016 stehen unter anderem ein Auftritt der Star-Biathletin Kati Wilhelm und ein Live-Konzert der Band „GLASPERLENSPIEL“ an.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ebernhahner im Finale der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 14. Mai 7.049 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 432 aktiv Infizierte, davon 312 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert nur noch knapp über 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 13. Mai 7.031 (+39) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 452 aktiv Infizierte, davon 304 Mutationen.


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Hundertjähriger Dornröschenschlaf der „Grube Edelstein“ in Luckenbach

Vor hundert Jahren, am 30. April 1921 wurde die „Grube Edelstein“ in Luckenbach geschlossen. Zwar wurden dort nie Edelsteine abgebaut, die Namensgebung ist sicherlich ein Ausdruck der Wertschätzung, weil der Eisenerzabbau in der Region vielen Menschen den Lebensunterhalt sicherte.


Region, Artikel vom 13.05.2021

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Zeugenaufruf der Polizeiinspektion Westerburg: Wer hat einen Dieseldiebstahl auf dem Parkplatz am Sportplatz in Hellenhahn-Schellenberg oder ein auffälliges Fahrzeug bemerkt, mit dem der Diebstahl begangen worden sein könnte?




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI heute bei 99,6, Vortag 101, Vorgestern ...

Der Hexenweg in Friesenhagen: Erlebnisweg über dunkle Zeiten im Wildenburger Land

Friesenhagen. Die Zeiten der Hexenverfolgung sind lange vorbei, dennoch war das Wildenburger Land mit dem Kirchspiel Friesenhagen ...

Nichts ist für die Ewigkeit

Koblenz. Wie lange sollte man sich eigentlich an seinen neuen Strom- oder Erdgasversorger vertraglich binden? Diese Frage ...

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Ransbach-Baumbach. Am Donnerstag, dem 13. Mai 2021 gegen 18:30 Uhr, kam es zwischen Jugendlichen auf dem Weg vom Köppel zum ...

Dieseldiebstahl am Sportplatz neben der B54

Hellenhahn-Schellenberg. Am Donnerstag, dem 13. Mai 2021, gegen 13:40 Uhr, bemerkte ein Wanderer an einem Lastkraftwagen, ...

Hundertjähriger Dornröschenschlaf der „Grube Edelstein“ in Luckenbach

Luckenbach. Wie das bekanntere Bergwerk Bindweide in Steinebach ist auch der Luckenbacher Stollen Teil des Siegerländer-Wieder ...

Weitere Artikel


Ultranet als „Trojanisches Pferd“?

Neuhäusel. Die Bürgermeister der anliegenden Kommunen nutzten den Infoabend ebenso, wie zahlreiche Vertreter der Parteien. ...

Halbseitige Sperrung der Wallstraße in Montabaur

Montabaur. Der Grund für die Baumaßnahme ist ein Straßeneinbruch, der sich in den letzten Tagen ständig vergrößert hat und ...

Alles, was Recht ist im Arbeitsvertrag

Montabaur. Welche Fragen sind im Vorstellungsgespräch erlaubt? Muss ein Arbeitsvertrag schriftlich abgeschlossen werden, ...

Triathlon in Merzig mit der „MANNschaft“

Hachenburg. Unterstützt wurden sie von Lara, Kathrin und Hannes, die der „MANNschaft“ bei jedem Rennen zur Seite stehen. ...

Sommerfest mit Dschungelcamp-Motto lockte Tausende

Gieleroth/Berod. Das Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth war einmal wieder ein voller Erfolg und sorgte ...

Bus geht auf A 48 in Flammen auf

Dernbach. Da der Brand im Bus in der Baustelle ausbrach, war die Autobahn direkt blockiert. Das Fahrzeug sollte in eine Werkstatt ...

Werbung