Werbung

Nachricht vom 28.08.2016    

Mainzer Gutenberg-Quintett gastiert in Hadamar

Die Kulturvereinigung Hadamar lädt zum dritten und letzten Liebfrauenkonzert der Spielzeit 2016 ein. Am Sonntag, 11. September, gastiert von 16.30 Uhr an das Gutenberg-Quintett aus Mainz in der Liebfrauenkirche. Die Bläserformation bildete sich um das Jahr 2000 herum aus Studierenden der Musikhochschule Mainz.

Symbolfoto

Hadamar. Eine Besonderheit gegenüber anderen studentischen Ensembles ist die Tatsache, dass die einstigen Kommilitonen noch heute in der ursprünglichen Besetzung zusammen musizieren, auch wenn ihre Wege in ganz verschiedene Richtungen geführt haben. Sie gehören dem Polizeiorchester Hessen an, arbeiten als Instrumentalpädagogen an der Musikhochschule Mainz sowie an Musikschulen der Region oder sind als Gymnasiallehrer tätig. In der Zusammensetzung als Gutenberg-Quintett treten die Musiker insbesondere im Rhein-Main-Gebiet auf. Unter anderem brachten sie das eigens von Professor Jürgen Blume komponierten Bläserquintett „Aus den Fugen“ zur Uraufführung und spielten in deutscher Erstaufführung die „Mass of the Children“ von John Rutter in der Fassung für Bläserquintett und Schlagzeug mit den Limburger Domsingknaben unter Klaus Knubben im Limburger Dom.



In Hadamar wird das Gutenberg-Quintett einige von Ferenc Farkas' Bearbeitungen alter ungarischer Tänze aus dem 17. Jahrhundert spielen, Kostproben aus dem Divertimento-Werk Haydns, die Flötensonate g-moll von Johann Sebastian Bach sowie Kompositionen von Jacques Ibert, Denes Agay, Leroy Anderson und Terence Greaves.

Der Vorverkauf für das Konzert unter dem Titel „Farbige Klangbilder zu fünft“ hat bereits begonnen. Tickets gibt es zum Preis von 13 Euro bei Schreibwaren Dutell, Gymnasiumstraße 6, und in der Buchhandlung Hämmerer, Gymnasiumstraße 11, in Hadamar, bei AH Tischwäsche Stick & mehr, Dorfbachstraße 2, in Niederhadamar, bei „Buch & Tee“, Rathausstraße 2, in Elz und bei FC Factory Clothing, Neumarkt 14, in Limburg zum Preis von 13 Euro. Restkarten werden für 15 Euro an der Tageskasse der Liebfrauenkirche erhältlich sein.



Kommentare zu: Mainzer Gutenberg-Quintett gastiert in Hadamar

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 16. Mai 7.079 (+20) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 424 aktiv Infizierte, davon 313 Mutationen. Lockerungen rücken immer näher.


Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Im Zuge von allgemeinen Verkehrskontrollen auf der Autobahn wurden an dem Wochenende 14. bis 16. Mai bei mehreren Verkehrsteilnehmern Alkohol- und Drogenbeeinflussung festgestellt. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Zudem werden Zeugen für Diebstahl von Absicherungsmaterial gesucht.


„Westwood Dynamite“: Wahl-Niedersachse bleibt dem Westerwald treu mit eigenem Modelabel

Florian Müller ist das beste Beispiel dafür, dass man den Westerwald immer im Herzen behält. Aufgewachsen in Borod zog es ihn nach Hannover. Dort entdeckte er seine Liebe zur Wäller Heimat wieder und betreibt seit 2017 das Westerwälder Label für Mode & Accessoires "Westwood-Dynamite". Eine Geschichte über Heimatliebe, Mut und Kreativität. [Anzeige]


Nicole nörgelt… über Bräute, Gemeinschaften und nervige, kleine Dinge

GLOSSE | Steht eine Braut alleine vor dem Altar… So würde normalerweise ein echt fieser Witz anfangen. Normalerweise. Denn eigentlich müsste das dieser Tage überall die Realität sein. Gut, der Bräutigam und der Pfarrer oder Standesbeamte dürften wohl auch noch dabei sein, aber dann wird es schon eng. Zumindest, wenn man sich um dieses kleine, nervige Ding schert. Wie heißt das noch gleich?


Simone Busch startete auf dem Hockenheimring beim Formel Ford Racing

Simone Busch, der als „schnellste Westerwälderin“ bekannten Rennfahrerin aus Hardert, fehlten durch die Pandemie-Pause Geruch nach Benzin und die Rennen. Nun hat sie beides wieder. Sie durfte endlich wieder ihrem liebsten Hobby frönen, nämlich Gas zu geben und Motorrennen fahren.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Buchtipp: Lockdown Luck Down“ von Matthias Engelhardt

Dierdorf/Nürnberg. Seine Leidenschaft für harte Rockmusik lebt er als Moderator bei Rockin‘ Radio aus sowie - normalerweise ...

26 Chöre – 29 Chorprojekte und tausende Stimmen

Region. Mit dem ‚Nikolaus-Drive-In‘ im Dezember 2020 erzielte CHORona Malberg eine überaus starke Medienpräsenz. Dies war ...

2. Indoor-Keramikmarkt vom 5. Juni bis 4. Juli

Höhr-Grenzhausen. In einem separaten Raum werden die Stände aufgebaut und können vom 5. Juni bis zum 4. Juli besucht werden. ...

„Musik in alten Dorfkirchen“ startet erst im August

Montabaur. Allerdings musste das für den 6. Juni 2021 geplante Konzert mit Gästen aus Afrika auf den 12. September verlegt ...

Wäller Helfen Charity Event: Top Location, Top Acts, Top Catering

Enspel. Es ist ein Nachmittag, um Danke zu sagen, die Gemeinschaft zu feiern, ein buntes Programm miteinander zu genießen ...

Ausstellung „Völker des Nordens“ im Kunstverein Montabaur

Montabaur. Am 16. Mai 2021 hätte die Vernissage der Kunstausstellung vom Kunstverein Montabaur im b-05 stattfinden sollen. ...

Weitere Artikel


„Karibische Nacht“ kann auch im Westerwald Spaß machen

Unnau. Freiluftveranstaltungen im Westerwald zu planen, erfordern schon immer ein bisschen Glück und noch mehr Courage. Die ...

Großer Andrang trotz Hitze beim Spack-Festival in Wirges

Wirges. Eine neue Bühnenanordnung, zahlreiche neue und abwechslungsreiche Verpflegungsmöglichkeiten, sowie 33 verschiedene ...

SG Marienhausen trotz Favoriten einen Punkt ab

Montabaur/Marienhausen. Beide Mannschaften ließen den Ball gut laufen, optisch hatte die Mannschaft aus Montabaur mehr vom ...

Stöffelpark Enspel lockte erneut tausende von Besuchern

Enspel. Als vor ein paar Jahren die Idee reifte, aus dem ehemaligen Steinbruchgelände „Stöffel“ ein „Museum“ zu machen, waren ...

Alkohol, Drogen und Waffe festgestellt

Höhn. Am Sonntag, 28. August um 4:40 Uhr fiel einer Streife in der Gemarkung Höhn ein in sehr unsicherer Fahrweise geführter ...

Acht Leichtverletzte durch Verkehrsunfälle um Westerburg

Zehnhausen bei Rennerod. Bei einem Auffahrunfall auf der B 54 bei Zehnhausen am Samstag, 27. August um 20:10 Uhr, wurden ...

Werbung