Werbung

Nachricht vom 26.08.2016    

Drei dubiose Tatbestände – Zeugen gesucht

Die Polizei Montabaur sucht Zeugenaussagen zur Klärung dreier Verkehrsdelikte: In Siershahn wurden zwei Fahrzeuge auf privatem Grund mit lackähnlicher Flüssigkeit übergossen. In Simmern wurde ein Elektrofahrrad gefunden, das möglicher Weise gestohlen worden war. Bei Vielbach entzog sich ein Autofahrer nach einem Spiegelunfall durch Flucht seiner Verantwortung.

Symbolfoto

Siershahn. Zwischen Dienstag, dem 23. August, 22 Uhr und Mittwoch, dem 24. August, 7:30 Uhr wurden im Bachweg zwei PKW mit einer anthrazitfarbenen, lackähnlichen Flüssigkeit übergossen. Zudem wurde auf einem der beiden Fahrzeuge noch eine lebensmittelähnliche, dickflüssige Substanz (Brei mit Stücken) ausgeschüttet. Beide Fahrzeuge standen auf einem Privatgrundstück beziehungsweise unter einem Carport. Der entstandene Sachschaden wird mit 1.000 Euro beziffert.

Simmern. Am Donnerstag, dem 25. August, wurde gegen 11 Uhr wurde neben einem Waldweg bei den dortigen Tennisplätzen ein schwarzes Elektrofahrrad der Marke Gudereit gefunden. Es lag dort unter Ästen versteckt. Der Neuwert dürfte bei etwa 2500 Euro liegen, weshalb ein vorheriger Diebstahl in Betracht kommt. Aufgrund der Fundörtlichkeit könnte ein eventueller Tatort auch im Bereich Urbar/Vallendar/Niederberg liegen.



Vielbach. Am Donnerstag, dem 25. August kam es gegen 19:05 Uhr auf der L307 zwischen Selters und Mogendorf zu einem sogenannten Spiegelunfall. Hierbei war ein PKW in einer Kurve, offenbar wegen überhöhter Geschwindigkeit, auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem entgegenkommenden Kraftfahrzeug am jeweiligen linken Außenspiegel kollidiert. Das unfallverursachende Auto flüchtete weiter in Richtung Mogendorf. Am Unfallort konnte eine silberne Außenspiegelabdeckung mit dem aufgestanzten Markennamen "Ford" sichergestellt werden.

Hinweise zum Kraftfahrzeug und/oder Fahrer und zu den übrigen oben aufgeführten Fällen werden erbeten an die Polizeiinspektion Montabaur unter der Telefonnummer 02602/9226-0 oder per E-Mail (pimontabaur@polizei.rlp.de).


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 12. April 5.708 (+103 seit Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 503 aktiv Infizierte, davon 270 Mutationen.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Dachstuhlbrand in Selters

Dachstuhlbrand in Selters

VIDEO | Am Montagvormittag, den 12. April kam es in Selters zu einem Dachstuhlbrand. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Herschbach und Selters hatten die Lage schnell im Griff.


Politik, Artikel vom 12.04.2021

Zerstörter Wald – fehlendes Grundwasser

Zerstörter Wald – fehlendes Grundwasser

Das Waldsterben - seit einigen Jahren auch in unmittelbarer Umgebung, vor allem auf der Montabaurer Höhe - hat dramatische Ausmaße angenommen. Der Waldzustandsbericht 2020 belegt das in erschreckender Weise.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Der Spiegel der Gesellschaft

Der Spiegel der Gesellschaft

LESERMEINUNG | Alle Menschen sind der Pandemie und der daraus resultierenden Maßnahmen müde. Das Verhalten jedes Einzelnen hat auch Auswirkungen auf die Gesamtheit, daher hat die persönliche Freiheit Grenzen. Der nachstehende Leserbrief beleuchtet die Ambivalenz.




Aktuelle Artikel aus der Region


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

Altenkirchen. Der Volksmund ist immer gerne bereit, Dinge zu kommunizieren, für die letztendlich die Nachweisbarkeit fehlt. ...

Kuriere bauen Redaktion und Reichweite aus

Region. Die letzten Monate waren sehr arbeitsintensiv für die Kuriere. Neben der redaktionellen Berichterstattung, besonders ...

Der Spiegel der Gesellschaft

Der Brief im Wortlaut:
„Zurzeit wird der Begriff „Spiegel der Gesellschaft“ recht häufig verwendet, nach meiner Meinung ...

Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 121,3, der Landesdurchschnitt bei 117,7. Am 10. ...

Dachstuhlbrand in Selters

Selters. Warum es am Montagvormittag zu dem Dachstuhlbrand gekommen ist, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen werden von ...

ASB Westerwald richtet weiteres Testzentrum in Westerburg ein

Westerburg. Aufgrund der enormen Nachfrage richtet der Kreisverband nun zum 13. April 2021 ein weiteres Testzentrum in Westerburg ...

Weitere Artikel


Parlamentarisches Patenschafts-Programm für Auszubildende

Montabaur. In diesem Jugendaustausch-Programm des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses konnten seit 1983 ...

Die Arche öffnet ihre Türen

Dernbach. Wer möchte sich engagieren? In der Wohngruppe Arche in Dernbach betreut die Jugendhilfeeinrichtung Schloss Dilborn ...

Oliver Steller tritt in Bad Marienberg auf

Bad Marienberg. Am Freitag, den 9. September tritt Oliver Steller um 19 Uhr in der Galerie Lebek, in der Kirbuger Straße ...

Bund stockt Mittel für Kita-Förderprogramm auf

Montabaur. Gabi Weber teilt mit: „Heute habe ich die Information bekommen, dass nicht alle Kitas, die Interesse an dem Programm ...

Warnung vor Diebstählen im Krankenhaus

Region. Immer wieder werden Patienten in Krankenhäusern Opfer von Dieben, die das Vertrauen oder die Hilfsbedürftigkeit der ...

Wie gut ist das Mittagessen in Kita und Schule?

Region. Wer wissen möchte, was gutes und gesundes Essen ausmacht, dem liefern die Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft ...

Werbung