Werbung

Nachricht vom 24.08.2016    

Erregung öffentlichen Ärgernisses am Wiesensee

Die Polizei sucht Frauen, die am Dienstag, 23. August am Wiesensee einen Mann sahen, der sexuelle Handlungen an sich vornahm. Der Polizei in Westerburg ist bislang nur eine Geschädigte bekannt. Weitere Hinweise werden unter der Rufnummer 02663 9805 0 entgegengenommen.

Symbolfoto

Pottum. Am Donnerstag, 23.August, um 15:40 Uhr informierte eine weibliche Geschädigte die Polizei in Westerburg über eine männliche Person, die im Strandbad am Wiesensee sexuelle Handlungen an sich vornehmen würde.

Festgestellt wurde ein 36-jähriger Beschuldigter mit Migrationshintergrund, der in Irland lebt und sich derzeit im Bereich des Wiesensees zu Besuch aufhält. Die Identität der Person wurde festgestellt, eine Strafanzeige gefertigt und eine Sicherheitsleistung einbehalten.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

Rehe fragte nach dem "Warum?" des Kahlschlags am Rad- und Wanderweg

Rehe. Das Thema des radikalen Kahlschlags des Rad- und Wanderwegs bei Rehe beherrscht und beschäftigt Bürger aus Rehe, aber ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Zeugen gesucht: gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr auf der L 300 bei Seck

Seck. Am Freitag, dem 22. Oktober zwischen vermutlich 22 und 23 Uhr wurden durch einen unbekannten Täter absichtlich zwei ...

Brennende Mülltonne im Stadtgebiet Hachenburg: Polizei sucht Zeugen

Hachenburg. Am 22. Oktober wurde gegen 15 Uhr ein brennendes Abfallbehältnis im Stadtgebiet Hachenburg, vor der Westerwaldbank, ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Weitere Artikel


Sportmobil sorgt in Selters für Bewegung

Selters. Am Parkplatz neben der Nassauischen Sparkasse wartet von 13 bis 17 Uhr das Sportmobil der Jugend des Landessportbundes ...

„Ach seht doch wie der Himmel lacht? Barock in Koblenz“

Koblenz. „Ach seht doch wie der Himmel lacht!
Ach seht das Aug‘ der Welt! Die Sonne
Belebt die Erd‘ mit Schein und Wonne
Seit ...

Kinder schauten Rettern über die Schulter

Selters. Einmal mit einem Krankenwagen fahren, lebensrettende Sofortmaßnahmen üben oder mit einem Mobiltelefon den Notruf ...

Die „Höhner“ unterstützen Westerwälder Verein Charity-Event

Westerburg. „Wir freuen uns riesig über diese besondere Wertschätzung unserer Arbeit.“, sagt Dennis Sturm, Vorsitzender von ...

Countdown fürs Stöffel-Fest

Enspel. Die Attraktionen, die auf Besucher warten, sind:
Schienenbus

Nicht zu übersehen sind die imposanten Oldtimer:Historische ...

Informationsveranstaltung „Die Sozialversicherungsprüfung“

Montabaur. „Die Sozialversicherungsprüfung kommt - sind Sie ausreichend vorbereitet?“, lautet das Thema, das am Mittwoch, ...

Werbung