Werbung

Nachricht vom 22.08.2016    

Jazz im Erlebnisbahnhof Westerwald

Nach dem erfolgreichen Jazzfrühschoppen, der seit vielen Jahren im Lokschuppen angeboten wird, kommt es zu einem weiteren Jazzhöhepunkt in dem historischen Gebäude. Am Samstag, 3. September, gastiert um 18 Uhr die Greentown-Jazzband im historischen Lokschuppen des Erlebnisbahnhofs Westerwald.

Symbolfoto

Westerburg. Die Greentown-Jazzband ist eine professionelle Traditional-Jazz-Band aus Ljubljana/Slowenien. Die Musiker interpretieren mit ihrem eigenen Sound Ragtime, Blues und Swing. Ihre Erfahrungen hat die Greentown-Jazzband bei großen Konzerten gesammelt, die sie quer durch Amerika und Europa geführt hat. Auf vielen internationalen Jazzfestivals (Kanada, USA - Sacramento und Los Angeles) wurden die Musiker hoch dekoriert gefeiert. In 25 Jahren gab die Band circa 1.700 Konzerte in Deutschland.

Mit dem zweistündigen Auftritt der Greentown-Jazzband findet nach dem bereits traditionellen Jazz-Frühschoppen an Christi-Himmelfahrt und der beeindruckenden Aufführung von Palmeris Tango-Messe durch das „Vox-Humana-Ensemble“ nun bereits die dritte Musikveranstaltung für dieses Jahr in Westerburgs historischem Lokschuppen statt. Dass es sich hierbei eigentlich nicht um eine Veranstaltungshalle handelt, sondern hier normalerweise die Museumslokomotiven der Westerwälder Eisenbahnfreunde untergebracht sind, vermittelt dabei eine ganz eigene Atmosphäre, die ihresgleichen sucht.



Eintrittskarten sind ausschließlich an der Abendkasse zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) erhältlich. kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jazz im Erlebnisbahnhof Westerwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

LESERMEINUNG | Immer weniger Bürger können die Entscheidungen der Politik verstehen und nachvollziehen. Ihnen fehlt eine klare Strategie. Ein gewisser Frust macht sich bei den Bürgern breit. Der nachstehende Leserbrief beschreibt dieses Empfinden.


Waldbrandtragekörbe bei den Feuerwehren angekommen

Die SPD in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg hatte im VG-Rat beantragt, dass die Feuerwehren mit Waldbrandtragekörben ausgestattet werden. Die Antragsteller haben die langen und heißen Sommer der vergangenen Jahre nicht vergessen.


Krankenhausneubau in Müschenbach: Mediziner reagiert auf Äußerungen von Erwin Rüddel

LESERMEINUNG | Kürzlich hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel die "Vorgänge" rund um den geplanten Klinikneubau in Müschenbach kritisiert. Die vom Land favorisierte Einheitslösung vor Hachenburg sei nicht überzeugend. Eine Gegenrede des Arztes Tıp Dr. Türkei Michael Blees.


Wir vom „WällerLand“ - Monika Leithold: „Wir gehen wandern“

„Ich würde mir wünschen, dass mehr Menschen das Wandern wieder neu für sich entdecken. Der Westerwald ist so schön. Zudem hilft es, das Leben zu entschleunigen, es kostet nichts und hält fit.“


Nicole nörgelt... - über Maskenmode und Testwahnsinn

GLOSSE | "Mamaaaa, ich bin zuhause!" "Nanu? Warum denn so früh, Kind?" "Die hatten keine Tests mehr in der Schule, da bin ich einfach gegangen…" Ob das so oder so ähnlich den nächsten Wochen passieren wird? Tja, wir werden es erleben.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Change! Restholzveredelung - Ausstellung mit Frank Herzog

Molsberg. Dass sich die Kunst an ihrer Umwelt zu schaffen macht, ist nichts Ungewöhnliches. Auch umgekehrt ist der Einfluss ...

Buchtipp: „Der Kaiser reist inkognito“ von Monika Czernin

Dierdorf/München. Die Aufklärer hatten Reformen gefordert in einer Phase extremer Ungleichheiten, die besonders für die Habsburgermonarchie ...

Orgel in Hof erklingt künftig mit Bits und Bytes

Hof. Das Besondere: In der rund 60 Jahre alten Kirchenorgel, an der Leo Wildauer sitzt, befinden sich fünf Lautsprecher statt ...

Europäischer Keramikmarkt in Höhr-Grenzhausen geht in 2021 andere Wege

Höhr-Grenzhausen. Stadtbürgermeister Michael Thiesen bedauert diese Maßnahme sehr, aber es macht per heute einfach keinen ...

Der 20. Westerwälder Literatursommer präsentiert erneut „Nordlichter“

Wissen. Maria Bastian-Erll, Organisatorin des Literaturfestivals, konnte Professor Jürgen Hardeck, die Landräte Dr. Enders, ...

Voting zum Künstlercontest „Zeigt her eure Künste!“ läuft

Hachenburg. Da ist alles dabei von klassischem Rock, über stimmigen A-Cappella bis hin zu gefühlvollem Schlager und Straßenmusik ...

Weitere Artikel


Fünf-Dörfer-Tour in der VG Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Die Karte, gibt es am Veranstaltungstag – kostenlos – an allen fünf Startpunkten in den jeweiligen Ortsgemeinden. ...

Herz-Jesu-Krankenhaus gratuliert Absolventen

Dernbach. Im Verlauf ihrer Ausbildung haben die angehenden Krankenpflegehelfer/-innen, neben den theoretischen Grundlagen, ...

Türke zeigte Zivilcourage im Schwimmbad

Montabaur. Am Samstag, 20. August kam es gegen 14:30 Uhr im Montabaurer Schwimmbad zu einer körperlichen Auseinandersetzung ...

Katze grausam verstümmelt

Höhn. Im Zeitraum von Donnerstag, 18. August, 23 Uhr bis Freitag, 19. August, 7:30 Uhr, wurde im Bereich der Dammstraße in ...

Vollbrand eines Einfamilienhauses in Neunkhausen

Neunkhausen. Am Sonntagabend, den 21. August, gegen 21.50 Uhr, ging die Meldung über einen Brand eines Einfamilienhauses ...

SG Marienhausen II siegte in Weidenhahn

Weidenhahn/Marienhausen. In einem überlegen geführten Spiel erzielten Janik Stein und Jan Fries die beiden Tore. Das einzige ...

Werbung