Werbung

Nachricht vom 21.08.2016    

Pferdesport auf ganz hohem Niveau in Horressen

Mit rund 1.000 Starts an vier Turniertagen gehören die Rheinland-Pfälzer Reitertage zu den besonders herausragenden sportlichen Veranstaltungen in Deutschland. Der Reiterverein Montabaur-Horressen als Veranstalter greift bei den Vorbereitungen und der Durchführung ganz tief in die Erfahrungskiste und bot den Teilnehmern auch in diesem Jahr ein besonderes Erlebnis.

Impressionen von den Reitertagen in Horressen. Fotos: Werner Menzel - Pressedienst

Horressen. „Als ausgesprochen positiv bewerte ich, dass hier im Westerwald sowohl die jüngeren und unerfahrenen Reiter als auch echte Profis am Start sind“ beschrieb eine Teilnehmerin ihre Eindrücke. Insbesondere die schweren Springprüfungen der Klasse S lockten am Sonntag trotz Regenschauer hunderte Besucher auf das Vereinsgelände.

Zuvor hatten bereits ab Donnerstag die ersten Reiter Springprüfungen der Klassen A* und A**, Klasse L und Klasse M* absolviert. Der Freitag stand ebenfalls im Zeichen der noch relativ leicht zu bewältigenden Prüfungen. Ab Samstag ging es dann allerdings ans „Eingemachte“: Mit den ersten Springen der Klassen M*, M** und S* sowie beim Mächtigkeitsspringen mussten Pferd und Reiter oft bis an die Grenzen gehen. Hier zahlte es sich dann auch aus, dass die Veranstalter des Turniers alles für einen komfortablen Aufenthalt ihrer Gäste getan hatten. Die traditionelle Reiterparty am Abend bewies, dass sich trotz der Anstrengungen der Turniertage die Aktiven ebenso wohl fühlten, wie die Besucher aus der Region.



Obwohl der Sonntag wettertechnisch unter keinem besonders guten Stern stand, bewiesen auch an diesem Tag die Reiter ihr Können. Für die Zuschauer gab es neben dem während des gesamten Turniers hochgelobten Caterings noch einen Augenschmaus der Extraklasse: Das Showprogramm der „Future Guys“ begeisterte alle. Die Reiter-Artisten aus den Niederlanden zeigten mit ihren Pferden, wie wendig und beeindruckend schnell die Cowboys früherer Jahre wohl mit ihren Ponys umgehen konnten. (wmz)

Hier geht es zu den Ergebnissen des Wochenendes.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Pferdesport auf ganz hohem Niveau in Horressen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 03.08.2021

ZDF-Fernsehgottesdienst kommt aus Montabaur

ZDF-Fernsehgottesdienst kommt aus Montabaur

Die Lutherkirche bekommt ein besonderes Abschiedsgeschenk: Das Zweite sendet am 22. August live aus der Evangelischen Lutherkirche. Der Fernsehgottesdienst ist der Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen, mit denen sich die Evangelische Kirchengemeinde Montabaur von der Lutherkirche verabschiedet.


Aggressiver Mann wird von Polizeikräften überwältigt

Ein 31er Mann verhielt sich derart aggressiv, dass die Polizei ihn mit verstärkten Kräften in seiner Wohnung überwältigen musste. Verletzt wurde zum Glück niemand.


Region, Artikel vom 03.08.2021

Schwerer Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn

Schwerer Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn

Am Montag, 2. August (2021), gegen 20.40 Uhr, kam es auf der Bundesautobahn 48 in Fahrtrichtung Koblenz zu einem schweren Verkehrsunfall auf regennasser Fahrbahn. Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizeiautobahnstation Montabaur zu melden.


Wegefreigabe: Mitten ins Herz des Naturerbes Stegskopf

Es war ein längerer Weg, bis die Wege ins Herz des Naturerbes Stegskopf geöffnet wurden: Symbolisch schraubte Alexander Bonde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, ein Betretenverbotsschild ab. Neun Kilometer wurden freigegeben – nachdem die Wege auf Kampfmittel untersucht wurden.


Region, Artikel vom 04.08.2021

Bagger fuhr in die Stromleitung

Bagger fuhr in die Stromleitung

Störung im Mittelspannungsnetz in Höhn: Die Stromversorgung war in mehreren Ortschaften zeitweise unterbrochen. Aufgrund von Reparaturarbeiten kann es eventuell zu erneuten kurzzeitigen Abschaltungen kommen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Junge Badmintonspieler sammelten Turniererfahrung: Gera war das Ziel

Region / Gera. Anna startete als U17 Spielerin ausgeglichen mit einem Sieg und einer Niederlage gegen die spätere Turniersiegerin ...

Änderungen im Eisbachtaler Vorbereitungsprogramm: So geht es weiter

Nentershausen. Da sich noch einige Veränderungen ergeben haben, gibt es hier den aktuellen Überblick über den Terminplan. ...

Tennis Club Schwarz-Weiß Montabaur lädt zum Westerwald Open

Montabaur. In den Altersklassen Herren 30, 40, 50 und 60 sowie Damen 40, 50 und 60 kommen die insgesamt 60 gemeldeten Spieler ...

Neue Gesichter im Vorstand des Fußballkreis Westerwald-Sieg

Weyerbusch/Region. Mit Wehmut schreibt der Fußballkreis Westerwald-Sieg über den letzten Kreistag gleich zu Beginn, dass ...

Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Region. Im Totengedenken erinnerte Schütz im Besonderen an den ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Norbert Fuchs aus Herdorf.

Bericht ...

Altenkirchen: Spendenlauf für Flutopfer am 31. Juli und 1. August

Altenkirchen. Als das Horror-Szenario aus dem Ahrtal publik wurde, gab es bei den Verantwortlichen von „MaJu SRL United“ ...

Weitere Artikel


SG Marienhausen fährt im ersten Spiel drei Punkte ein

Marienhausen. Eröffnet wurde der Torreigen in der 25. Minute mit dem 1:0 durch Mariusz Placzek. Völlig überraschend kam Ebernhahn ...

SG Marienhausen II siegte in Weidenhahn

Weidenhahn/Marienhausen. In einem überlegen geführten Spiel erzielten Janik Stein und Jan Fries die beiden Tore. Das einzige ...

Vollbrand eines Einfamilienhauses in Neunkhausen

Neunkhausen. Am Sonntagabend, den 21. August, gegen 21.50 Uhr, ging die Meldung über einen Brand eines Einfamilienhauses ...

Besuch in der Grube Bindweide und Sommerfest des WWV

Bad Marienberg. Mit der Original-Schmalspurbahn ging es auf dem gleichen Weg, den auch die Bergleute früher benutzten, ratternd ...

Drei fantastische Tage lang „Rock im Feld“

Rotenhain. „Wir hatten für den Samstag noch nie so viele Karten im Vorverkauf an die Fans weiter gegeben wie dieses Jahr“ ...

Ungebetener „Besuch“: PKW landete in Elgendorf im Wohnhaus

Montabaur-Elgendorf. Der Fahrer des Unfallwagens kam, so die Polizei Montabaur, mit nur leichten Verletzungen ins Krankenhaus. ...

Werbung