Werbung

Nachricht vom 08.08.2016    

Unbekannter Motorradfahrer nach Verkehrsunfall flüchtig

Nach einem Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der L 265 bei Kroppach blieb das beschädigte Motorrad an der Unfallstelle mit einem ungültigen GM-Kennzeichen (Gummersbach/Kreis Oberberg) zurück. Der Fahrer entfernte sich unerkannt. Die Polizei Hachenburg bittet um Zeugenaussagen zu Motorrad oder Fahrer.

Das beschädigte Motorrad mit dem auffälligen Kennzeichen. Foto: Polizei Hachenburg

Kroppach. In der Nacht zu Sonntag, 7. August ereignete sich in der Gemarkung Kroppach, Landesstraße 265 ein Verkehrsunfall bei dem Sachschaden entstand. Ein bisher unbekannter Motorradfahrer befuhr die Landesstraße 265 aus Richtung Kroppach kommend in Richtung Heimborn. In einer lang gezogenen Linkskurve verlor der Fahrzeugführer aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Zweirad, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im dortigen Straßengraben.

Im Anschluss entfernte sich der unbekannte Motorradfahrer von der Unfallstelle und ließ das nicht mehr fahrbereite Motorrad hierbei zurück. An dem beschädigten Motorrad entstand ein Gesamtsachschaden von circa 2.500 Euro.



Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass an dem verunfallten Motorrad das ungültige Kennzeichenschild GM-QH 7 angebracht war. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern derzeit noch an.

Wer kann Angaben zu dem auf dem Bild abgebildeten verunfallten roten Motorrad Honda CMN 400 Custom mit dem auffälligen Kennzeichen GM-QH 7 machen? Wem ist das Motorrad vor dem Unfall aufgefallen?

Hinweise zum Unfallgeschehen oder dem flüchtigen Unfallverursacher bitte unter Telefon 02662/95580 an die Polizei Hachenburg.


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Große erfolgreiche Spendenaktion für die Ukraine - Flohmarkt mit Rahmenprogramm

Wahlrod. Schnell war man sich einig, es sollte eine Spendenveranstaltung werden, bei der der Erlös den vielen ukrainischen ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": "Musikmoment" beim Treffpunkt Kannenofen

Höhr-Grenzhausen. Mit einer mitreißenden Liedauswahl, einer gesunden Portion Witz und Charme bringen “Musikmoment” ihre Zuhörer ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Höhr-Grenzhausen frühstückt!

Höhr-Grenzhausen. Im Jahr 2019 haben fast 2.500 Bürger an der Aktion teilgenommen. Das Zentrum ist sehr gespannt, ob diese ...

Ölmühle Gilles: Von Bio-Saaten aus der Region zum Ölgenuss

Kreis Neuwied/Westerwald. Deshalb freuen sich Landrat Achim Hallerbach und Jörg Hohenadl von der Wirtschaftsförderung, dass ...

Kreisverwaltung bittet um Mithilfe: Illegale Müllentsorgung in Leuterod

Leuterod. Die Ordnungswidrigkeit erfolgte laut Pressemeldung in der Einmündung eines Feldweges in Leuterod, welcher von Siershahn ...

Wirges: Exhibitionist durch Polizei gestellt am Dienstag (24. Mai)

Wirges. Der 26-Jährige manipulierte an seinem Geschlechtsteil, jedoch sprach er die Frau nicht an, wie die Polizei in einer ...

Weitere Artikel


Mutwillig beschädigte Fahrzeuge bei Biker-Party

Dreisbach. Am Samstag, 6. August gegen 6.45 Uhr kam es in Dreisbach auf dem Festgelände der dort stattfindenden Biker-Party ...

AED-Gerät gestohlen: 500 Euro Belohnung ausgelobt

Selters. „Wir bitten alle Menschen, die etwas über den Tathergang oder den Verbleib des AED-Geräts sagen können, um ihre ...

Konzert der Knappenkapelle im Kurpark

Daaden/Bad Marienberg. Inmitten eines gepflegten Kurparks mit wunderschönen Rosenrabatten werden die Daadener Musiker mit ...

Vorbereitungslehrgang zur staatlichen Fischereiprüfung

Mudenbach. Der Angelsportverein Mudenbach bietet auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, einen Vorbereitungslehrgang zur ...

Sommerfest "Leckerbissen" in Isert ein voller Erfolg

Isert. Am Sonntag, 7. August, begann das Fest des 3-Dörfer Heimatvereins um 11 Uhr mit einem Gottesdienst, die durch die ...

Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte rund um Neuhochstein

Bad Marienberg. Auch die dort stehende Basaltstele, die den Ort als Keltische Kultstätte auswies, fand Beachtung. Durch einen ...

Werbung