Werbung

Nachricht vom 28.07.2016    

WW wie Westerwald

Das erste Reiselesebuch über das Mittelgebirge im Wasser-Viereck ist da. Über die Höhen des Westerwaldes pfeift der Wind längst nicht so kalt, wie es im bekannten Lied heißt: Hier gibt es auch manch sonnigen Lieblingsplatz zu entdecken, wie schöne Badestellen an der Westerwälder Seenplatte, gemütliche Wanderwege in der Kroppacher Schweiz oder idyllische Stadtflecken wie Hachenburg.

Titelseite des neuen Westerwaldführers. Foto: Verlag

Region. Das Land zwischen Rhein, Lahn, Dill und Sieg wartet dazu mit jeder Menge Überraschungen auf: unergründliche Höhlen, ungewöhnliche Museen, gesunde Quellen, rätselhafte Gemäuer, geologische Phänomene und Weltbekanntes.

Die beiden Journalisten und Autoren Alexander Richter und Markus Müller lassen die Mittelgebirgs-Destination in ihrem neuen Lieblingsplätze-Band »WW wie Westerwald« neu aufleben. Atmosphärisch und persönlich geben sie dem Leser einen ganzheitlichen Einblick in die Region und führen ihn auch an die »Tore« des Westerwalds. Stimmungsvolle Fotografien und hilfreiche Tipps komplettieren dieses Reiselesebuch.

Zum Buch: Der weite Westerwald hat viel zu bieten – Wanderwege und Badeplätze in malerischer Landschaft, ungewöhnliche Museen und pittoreskes Fachwerk. Zudem hat die Region eine spannende Geschichte: Kaiser, Zaren und ihr Hofstaat kurten einst an der Lahn. Ein gewisser Herr Raiffeisen erfand das Genossenschaftswesen, und aus Westerwälder Glas trinkt die Welt.

Die Autoren: Alexander Richter ist Kölner, lebt heute jedoch im Bergischen Land. Als Reisejournalist und Autor hat er viel von der Welt gesehen, kommt aber immer gerne in die Heimat zurück. Der Westerwald ist sein touristisches Steckenpferd und Wochenendidyll.

Markus Müller ist im Westerwald geboren und schreibt seit der Jugend über seine Heimat. Der Journalist gehört seit Jahren als Medienreferent dem Hauptvorstand des Westerwald-Vereins an.

Das 192-seitige Buch ist zum Preis von 14,99 Euro erhältlich beim Westerwald Touristik-Service, Kirchstraße 48a, 56410 Montabaur, Telefon: 02602/30010, mail@westerwald.info und im Buchhandel. WW wie Westerwald - Alexander Richter / Markus Müller, ISBN 978-3-8392-1980-5.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: WW wie Westerwald

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Inzidenzwert für den Westerwaldkreis steigt weiter an

Am 30. Oktober meldet der Westerwaldkreis 993 (+55) bestätigte Corona-Fälle. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt bei 109 und ist weiterhin angestiegen. Der Kreis verzeichnet aktuell 329 aktive Fälle.


Schausteller beleben Selters mit einem „Pop-Up-Park“

In üblen Zeiten ist es nicht leicht den Menschen, und dabei insbesondere den Kindern, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, und zudem in der eher tristen Jahreszeit etwas Freude aufkommen zulassen. Da in diesem Jahr aus den bekannten Gründen die beliebte Kirmes in Selters abgesagt werden musste, kam die Schaustellerfamilie Klinge aus Koblenz auf die lobenswerte Idee, einige Fahrgeschäfte in den Westerwald zu schicken, die in Westerburg, Meudt, und zuletzt in Selters, etwas Rummelplatz-Atmosphäre vermitteln konnten.


Westerwaldkreis meldet 32 neue Fälle – Inzidenzwert bei 104

Am Samstag, den 31. Oktober meldet der Westerwaldkreis 1.025 (+32) bestätigte Corona-Fälle. Inzidenzwert für den Westerwaldkreis liegt bei 104. Der Kreis verzeichnet aktuell 361 aktive Fälle. Mittlerweile sind alle Landkreise und Städte in Rheinland-Pfalz in der Warnstufe „rot“.


Region, Artikel vom 30.10.2020

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

INFORMATION | Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Region, Artikel vom 31.10.2020

Sportflugzeug überschlägt sich bei Notlandung

Sportflugzeug überschlägt sich bei Notlandung

Am heutigen Samstag, den 31. Oktober gegen 14.43 Uhr wurde die Notlandung eines einmotorigen Sportflugzeuges gemeldet. Diese hat aufgrund des weichen Untergrundes nicht wie vorgesehen geklappt, das Flugzeug überschlug sich. Beide Insassen wurden leicht verletzt.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Gemeinsame Erklärung der Westerwälder Kulturschaffenden

Region. „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Als regionale Kulturveranstalter, Künstler/innen und Kinobetreiber/innen sowie ...

Cinexx muss ab Montag für vier Wochen schließen

Hachenburg. Für alle Freizeit- und Kultureinrichtungen - inklusive Kinos. Angesichts der Tatsache, dass bisher aus keinem ...

Hachenburger Kulturzeit sagt Veranstaltungen ab

Hachenburg. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen sagt die Hachenburger Kulturzeit jedoch folgende Events ab: die Kleinkunstveranstaltung ...

Veranstaltungen in Selters abgesagt

Selters. Dass der Adventsnachmittag am 5. Dezember in seiner gewohnten Weise nicht stattfinden können wird, war schon länger ...

Vernissage "WIRGES KREATIV" am 8. November entfällt

Wirges. Die Ausstellung selbst kann nach Anmeldung und bei beschränkter Besucherzahl zu den angegebenen Öffnungszeiten Montag ...

Zwei Wochenend-Events im Cinexx: „Halloween“ und „Weinweiblich“

Hachenburg. HALLOWEEN im Cinexx
Das spezielle Kinoprogramm beinhaltet für die kleinen Kinofans die Filme „Hui Buh“ und „Die ...

Weitere Artikel


Probealarm mit Handywarnsystem „KATWARN“

Region. Am Montagvormittag schrillen in vielen Regionen in Rheinland-Pfalz gegen 9 Uhr die Mobiltelefone: „KATWARN Probealarm ...

Jubiläums-Kirmes in Montabaur

Montabaur. In diesem Jahr sind unter anderen mit dabei: „Klangkarat“ (Pop, Rock, Soul, Funk oder Schlager – die größten Hits ...

Im Sommermonat Juli steigt die Arbeitslosigkeit leicht an

Montabaur. Seit Februar sind die Arbeitslosenzahlen langsam, aber stetig ge-sunken. Diese Entspannung wird nun leicht gebremst. ...

Versuchte Brandstiftung an katholischer Kirche

Pottum. Offensichtlich wollte der Täter bezwecken, dass sich die hölzernen Bänke entzünden. Die Teelichter brannten jedoch ...

Georgier mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs

Langenhahn. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die aufmontierten amtlichen Kennzeichen aus ...

IHK-Lehrgang zum Eventmanager startet

Region. In Zeiten der Digitalisierung wird der persönliche Kontakt zu Kunden immer wichtiger. Unternehmen müssen Begegnungen ...

Werbung