Werbung

Nachricht vom 27.07.2016    

7. Bachfest der „Höner“ mit Oldieschau in Atzelgift ist vorbereitet

Wer „gespreiztes Gefieder“ und „prahlende Gickel“ erwartet, wird zusätzlich mit einer Oldtimerschau beim „Bachfest“ am 6. und 7. August überrascht. Das Organisationsteam hat alles gut vorbereitet, damit das Wochenende Anfang August wieder Spaß und gute Unterhaltung garantiert.

"Höner"-Fest in Atzelgift. Foto: Reinhard panthel

Atzelgift. Seit sechs Jahren besteht schon das „Bachfest“, das im Kreis der Feierfreunde auch „Hönerfest“ genannt wird. Aus einer Laune einiger Jugendlicher entstand die Idee und diese Veranstaltung gehört mittlerweile schon zum festen Veranstaltungskalender der Gemeinde. Was früher einmal in einer Garage angedacht wurde, erfordert mittlerweile schon eine nötige Vorbereitungszeit, damit zum Zweitagesfest am 6. Und 7. August alles nach Plan läuft. Wie in den Vorjahren ist das einzige gültige Zahlungsmittel der „Höner-Dollar“, eine Währung, die keiner Kursschwankung unterliegt.

Im Tal der Nister ist die „Partymeile“, die genug Platz für die einzelnen Aktivitäten bietet. Musik, Tanz und gute Unterhaltung stehen auf dem Programm. Doris und Gisbert Söhngen (Telefon 02662/4306) kümmern sich zusammen mit Helfern um die Organisation des Oldtimer-Treffens am Sonntag, 7. August, ab 11 Uhr zum Frühschoppenkonzert mit den Naubergmusikanten. Zufahrt ausschließlich für „Oldies“ ist über den Waldweg von der Luckenbacher Brücke bis zum Festplatz. Torwandschießen, Hüpfburg und weitere Aktionen sorgen – wie in den Vorjahren – für gute Unterhaltung mit viel Musik und Tanz auf dem „Holz-Tanzboden“. repa



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: 7. Bachfest der „Höner“ mit Oldieschau in Atzelgift ist vorbereitet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Initiative Hachenburg Plastikfrei: Auszeit zum Entschleunigen

Hachenburg. Kleine, aber natürlich auch große Besucher dürfen sich auf das Vorlesen von schönen Weihnachtsgeschichten freuen, ...

Noch mehr Australien im Zoo Neuwied

Neuwied. Das Bürstenschwanz-Rattenkänguru verdankt seinen Namen dem buschigen Haarkamm auf der Schwanzoberseite. Das kleine ...

Zwei PKW in Selters geknackt und ausgeraubt

Selters. Im Zeitraum vom 21. November bis 3.Dezember wurden in Selters, Neustraße, aus einem geparkten, verschlossenen Ford ...

Waldzustandsbericht: „Treibhausgase zerstören unsere Wälder“

Denn die Erderhitzung hinterlässt im Wald deutliche Spuren. Über 80 Prozent der Bäume sind krank. Das ergab die Waldzustandserhebung, ...

Westerburg erwarb wichtige Quellen zur Westerwälder Geschichte in Rennerod

Rennerod / Westerburg. Die Zeiten haben sich grundlegend verändert und nur noch die älteren Bewohner beider Städte kennen ...

Großes Teilnehmerfeld beim 2. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. 157 Teilnehmer wagten sich bei ausgezeichnetem Wetter auf die 10-Kilometer-Distanz, in die einbrechende Dunkelheit ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfallflucht mit gestohlenem Mofa

Neunkhausen. Am Dienstag, 26. Juli um 14.50 Uhr ereignete sich in Neunkhausen, Klosterecke ein Verkehrsunfall bei dem Sachschaden ...

Farbschmierereien und Motorraddiebstahl - Zeugen gesucht

Kirburg. In der Zeit von Dienstag, 19. Juli, 18 Uhr bis Montag, 25. Juli, 18 Uhr wurde von unbekannten Tätern in Kirburg, ...

Schwarzes Café Montabaur in Eschelbach

Montabaur. Mit den Infoständen unter dem Motto „Schwarzes Café“ möchte der Ortsverband der CDU Montabaur allen Interessierten ...

Neuer Vorstand für Wirtschaftsrat der CDU Sektion Westerwald

Westerwaldkreis. Jürgen Grimm konnte über eine ausgesprochen positive Entwicklung in der Sektion Westerwald berichten. Nicht ...

Internetplattform „Abgeordnetenwatch“ sinnvoll oder nicht?

Region. In die Diskussion geriet die Internetplattform „Abgeordnetenwatch“, die auch vom Bundestagsabgeordneten Dr. Andreas ...

„Warum?“… ist und bleibt die entscheidende Frage

Hachenburg. Der Brunnen auf dem historischen alten Mark in Einheit mit dem goldenen Löwen und die zauberhaft schöne Fachwerkhaus-Kulisse ...

Werbung