Werbung

Nachricht vom 20.07.2016 - 12:29 Uhr    

Diebe unterwegs – Zeugen gesucht

Die Polizeiinspektion Hachenburg bearbeitet zwei Fälle von Diebstahl: In einer Autowerkstatt in Linden wurden Teile eines Autos abgebaut. In der Bahnhofstraße Hachenburg wurden Fußballspielern Rucksack und Turnbeutel mit Geld und Dokumenten gestohlen. Von dem möglichen Dieb liegt eine Personenbeschreibung vor.

Symbolfoto WW-Kurier

Linden. In der Zeit von Montag, 18. Juli, 20.30 Uhr bis Dienstag, 19. Juli, 11 Uhr wurde von unbekannten Tätern in Linden, Gewerbegebiet Steinebacher Ring das Firmengelände einer Autowerkstatt aufgesucht. An einem dort abgestellten PKW VW Caddy wurden von den unbekannten Tätern mehrere Kleinteile ausgebaut und entwendet. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 100 Euro.

Hachenburg. Am Dienstag, 19. Juli, in der Zeit von 21.30 Uhr bis 21.45 Uhr kam es in Hachenburg, Bahnhofstraße zu einem Diebstahl. Während eine Kleingruppe von jungen Männern im Bereich der Bahnhofstraße mit einem Fußball spielte, entwendeten unbekannte Täter einen auf dem dortigen Gehweg abgestellten Dickies Rucksack und einen ebenfalls dort abgestellten pink-schwarz-farbenen Turnbeutel samt Inhalt(Geldbörse, Bankkarten, Personalausweis, Schlüssel et cetera). Es entstand ein Gesamtsachschaden von mehreren hundert Euro.

Ein Tatverdacht richtet sich gegen eine männliche Person, welche sich in verdächtiger Weise im Tatortbereich aufhielt. Die Person wurde wie folgt beschrieben: circa 185 cm groß, mit langen dunklen Haaren zum Zopf gebunden, bekleidet mit einer dunklen Hose und dunklem T-Shirt.

Wem sind in den oben genannten Tatzeiträumen an den oben genannten Örtlichkeiten verdächtige Personen beziehungsweise Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise in beiden Fällen bitte unter Telefon:02662/95580 oder per E-Mail PIHachenburg@Polizei.rlp.de an die Polizei Hachenburg.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Tradition und Moderne beim großen Schustermarkt in Montabaur

Montabaur. Wieland verlieh der Hoffnung Ausdruck, dass viele Menschen das schöne Wochenende für einen Besuch des Schustermarkts ...

Neubau: Heizen mit Holz

Montabaur. Holz als Rohstoff ist - bei richtiger Verwendung in einer modernen Feuerstätte - ein umweltgerechter Brennstoff, ...

Von Frauen für Frauen: Sisterhood ist ein besonderer Gottesdienst

Herschbach. Jede Frau wird schon an der Tür persönlich begrüßt. In einem halbstündigen Vorlauf zu dem eigentlichen Gottesdienst ...

Oktoberfest für Senioren

Montabaur. Am 21. September findet das erste „Oktoberfest“ für die ältere Generation in der Stadthalle in Montabaur statt. ...

Große Schöpfungsfeier auf dem Klostergelände der Abtei Marienstatt

Marienstatt. Den Abschluss der Gebetswochen bildet eine Schöpfungsfeier am 29. September von 11 bis 18 Uhr auf dem Gelände ...

Rekord beim Westerwälder Firmenlauf: 1.500 Starter in Betzdorf

Betzdorf. Das war ein tolles Event am Freitagabend (13. September) in Betzdorf: Die neunte Auflage des Westerwälder Firmenlaufs ...

Weitere Artikel


Veranstaltungsreihe im Erlebnisraum Bibel

Westerburg. Besucher können wie zu Zeiten Abrahams im kürzlich erneuerten Nomadenzelt biblischen Geschichten lauschen, in ...

L 288 Erneuerung der Oberbachbrücke zwischen Alpenrod und Hachenburg

Alpenrod. Hintergrund ist die Erneuerung der Oberbachbrücke zwischen Alpenrod und Hachenburg. Das vorhandene Brückenbauwerk ...

Wasserspiele für Flüchtlingskinder

Dierdorf. In weiser Voraussicht trugen die Kursteilnehmer Badekleidung unter der Oberbekleidung. Eine überflüssige Maßnahme, ...

Stadtrat Montabaur fasste viele Beschlüsse

Montabaur. Der Kunstrasenplatz im Stadtteil Horressen wird derzeit grundlegend saniert. Die Sanierung war dringend notwendig, ...

Golfer Max Schmitt ist an der Sportler-Spitze angekommen

Hachenburg/Dreifelden. Fleiß und Ehrgeiz allein genügen nicht, wenn man es im Sport „bis nach oben“ schaffen will. Aber Max ...

Feuerwehreinsatz wegen Dachstuhlbrands in Hüblingen

Hüblingen. Sofort wurde die Feuerwehr alarmiert, die dann auch in 60-Mann-Stärke anrückte. Mit der Drehleiter aus Westerburg ...

Werbung