Werbung

Nachricht vom 19.07.2016 - 12:51 Uhr    

Deutsche und Flüchtlinge feierten Geburtstag des Kleiderhauses

Mehrere Dutzend Besucher haben gemeinsam den ersten Geburtstag des Kleiderhauses „Geben und Nehmen“ gefeiert. Seit einem Jahr haben Bedürftige die Möglichkeit, in der Selterser Bahnhofstraße 7 gute Kleidung zu erhalten. Viele Menschen engagieren sich, damit das Projekt Kleiderhaus rund läuft.

Feierstunde im Kleiderhaus. Foto: Peter Bongard

Selters. Josef Görg-Reifenberg ist einer der Koordinatoren des Kleiderhauses und ist froh, dass die Einrichtung zumindest ein kleines Stück dazu beiträgt, Not zu lindern – besonders bei den vielen Flüchtlingen, die im vergangenen Jahr in die Verbandsgemeinde Selters kamen und denen es oft am Nötigsten fehlte. „Manche Kinder trugen im Winter Sandalen. Das passiert nun nicht mehr“, sagt er während der Feier. Inzwischen nehmen rund 120 Kunden dieses Angebot des Evangelischen Dekanats Selters an, berichtet Görg-Reifenberg und lobt zudem das ehrenamtliche Engagement der Deutschen und der Flüchtlinge: Dass es während der Öffnungszeiten rund läuft, ist den vielen Freiwilligen zu verdanken, und die mitarbeitenden Flüchtlinge sind inzwischen zu unverzichtbaren Helfern im Kleiderhaus-Team geworden, lobt Josef Görg-Reifenberg.

„Sowohl die Menschen, die sich hier engagieren als auch die, die gute Kleidung spenden sind Teil eines vitalen Prozesses. Eines Prozesses, der der Kommune gut tut und von dem das Kleiderhaus ein wichtiger Bestandteil ist“, sagt der Vertreter des Dekanats Selters, Jugendpfarrer Werner Schleifenbaum. „Was hier passiert, geht über das ,Buxe oder Jack’ abholen’ weit hinaus: Hier findet gelebte Nächstenliebe und Beziehung statt.“ (bon)

Die Öffnungszeiten des Kleiderhauses sind montags von 10 bis 12 Uhr und dienstags von 18 bis 20 Uhr. Weitere Infos bei Teamleiterin Christel Eggert, Telefon 02626/70581.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Deutsche und Flüchtlinge feierten Geburtstag des Kleiderhauses

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Zwiebeln, Möhren, Gurken - Kita-Kids ernten auf dem eigenen Acker

Emmerichenhain. Hilfe bekommen die rund 50 Kinder vom Team der Ackerdemie, einer gemeinnützigen Organisation, die Kindergärten ...

Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Wussten Sie, dass man in den Fischerdörfern Cornwalls richtige Chartstürmer findet? Die hartgesottenen Seemänner ...

Besuch bei der Feuerwehr: Kita-Kinder üben löschen

Gemünden. Die Kinder wollten gerne alles einmal selbst in die Hand nehmen und ausprobieren -„learning by doing“ sozusagen. ...

Kostenfreie geführte Wanderung von Höhr-Grenzhausen zum Naturdenkmal Bühl

Höhr-Grenzhausen. Über den „Stern“ geht es in Richtung Hilgert und dann auf schönen Wegen wieder zurück zum Ausganspunkt. ...

Unbekannte stehlen Kartoffelernte der Garten-AG am Raiffeisen-Campus

Dernbach. Die diebische Ernte war sogar recht fachmännisch ausgeführt, insofern scheiden auch jugendliche Täter als potenziell ...

Evangelische Kirche beteiligt sich am Klimastreik

Montabaur. So läuten beispielsweise in Neuhäusel, Bad Marienberg, Roßbach, Wallmerod, Westerburg, Emmerichenhain, Höchstenbach, ...

Weitere Artikel


Sanierung der Bundesstraße B 8 in der Ortsgemeinde Freilingen

Freilingen. Die Bundestraße B 8 (Limburg-Altenkirchen) wird im Bereich der Ortsdurchfahrt Freilingen eine neue Fahrbahndecke ...

3.000 Euro Spende für Hospiz St. Thomas

Freilingen. Rund 250 Gäste kamen zur Feier des mehrfach ausgezeichneten und weit über die Grenzen des Westerwaldes hinaus ...

„KASALLA“-Konzert in Montabaur

Montabaur. Seit vier Jahren setzen "KASALLA" in der Musikszene Kölns Maßstäbe: Als erste kölschsprachige Band ist "KASALLA" ...

Gewährung von Zuschüssen zur Förderung der Vereine

Hachenburg. I. Zuschüsse zur Sportförderung

... können gewährt werden an Ortsgemeinden und an verbandsgemeinde-angehörige ...

Öffentliche Abschlussveranstaltung zum Klimaschutzkonzept

Hachenburg. Neben den Rednern dieses Abends begrüßte die Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Hachenburg Gabriele Greis ...

Erzieherin in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

Bad Marienberg. In geselliger Runde ließ man die vergangenen 24 Jahre Revue passieren. Mit einem lachenden und weinenden ...

Werbung