Werbung

Nachricht vom 19.07.2016    

E-Mobilität für die Verbandsgemeinde Westerburg

Die SPD-Fraktion im Verbandsgemeinderat Westerburg sieht für die Verbandsgemeine deutlichen Nachholbedarf bei umweltfreundlicher Mobilität. Während andere Verbandsgemeinden bereits Hybride – oder reine E-Mobile für Dienstfahrten einsetzen und ihren Bürgern die Möglichkeit geben, Strom an öffentlichen Ladesäulen zu laden, gibt es in Westerburg noch keine E-Mobile und Stromladesäulen nur am Wiesensee.

Symbolfoto

Westerburg. Die SPD-Fraktion fordert deshalb mindestens eine öffentliche Schnellladesäule zu errichten, die Besucher der Verwaltung während ihres Aufenthaltes zum Aufladen ihrer Fahrzeuge nutzen können und zu prüfen, wo in ihrem Gebiet die Einrichtung weiterer öffentlicher Schnellladepunkte möglich und sinnvoll ist. Dazu rät die SPD eine Zusammenarbeit mit Stromanbietern zu prüfen, um die Kosten für die Verwaltung so niedrig wie möglich zu halten. Hierzu gelte es auch, die Fördermöglichkeiten durch das Bundesverkehrsministerium zu prüfen. Das Ministerium stellt im Rahmen der Infrastrukturförderung Gelder für öffentliche Ladesäulen zur Verfügung.

Außerdem sollen bei der zukünftigen Beschaffung von Fahrzeugen solche mit alternativen Antrieben bevorzugt werden. Hierzu verweist die SPD auf den Fördertopf für E-Autos, den das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) als Umweltprämie bereitstellt.


Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: E-Mobilität für die Verbandsgemeinde Westerburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Oliver Götsch wird neuer Bürgermeister der VG Selters mit eindeutigem Votum

Selters. Noch im Wahllokal gratulierte Axel Spiekermann, der Kandidat der CDU, dem neuen Bürgermeister. Er bedankte sich ...

Klimaschutz vor Ort – Carl-Bernhard von Heusinger unterwegs im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. „Innovative Unternehmen und Arbeitgeber, wie die bereits mehrfach ausgezeichnete "MANN" Naturenergie sind ...

"Mittwoch digital": Energiepreisexplosion – woher sie kommt und was man tun kann

Westerwaldkreis. Der Winter steht vor der Tür und viele Menschen fragen sich momentan, wie sie diesen überstehen sollen. ...

Dr. Tanja Machalet begrüßt Beschlüsse zum Kurzarbeitergeld und Mindestlohn

Westerwaldkreis. „Aus meinen Gesprächen mit heimischen Betrieben weiß ich, dass viele von ihnen diese Entscheidung begrüßen“, ...

Einladung von Erwin Rüddel: Besuch aus drei Landkreisen erkundete Berlin

Region. Zu den Teilnehmern gehörten Zugehörige der KG Fernthal, der Rentner-Gilde Leubsdorf, des Heimatvereins Katzwinkel, ...

Vom Büro zu heimischen Betrieben: Bätzing-Lichtenthäler absolviert Praxistage im Oktober

Region. Die Praxistage führt Bätzing-Lichtenthäler regelmäßig durch, um zum einen in andere Berufsfelder reinzuschnuppern ...

Weitere Artikel


Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Am Sonntag, 24. Juli um 13 Uhr startet die Tour „Nach Altenkirchen und zurück“. Die Strecke beginnt in Hachenburg ...

Mit 66 Jahren...

Hachenburg. Stadtbürgermeister Röttig ließ es sich nicht nehmen, "seinen" Jahrgang persönlich zu begrüßen. Die von ihm organisierte ...

Vollsperrung L 281 / K71 Brücke bei Rotenhain

Rotenhain. Während dieser Zeit werden Ausschalarbeiten über der Nistertalstraße ausgeführt, so dass eine Gefährdung für die ...

SGD Nord betreut Badegewässer in der Region

Region. Damit das Badevergnügen ungetrübt genossen werden kann, untersuchen die Gesundheitsämter in Zusammenarbeit mit dem ...

24-Stunden Mountainbikerennen im Stöffel-Park

Enspel. Die Starter kommen aus ganz Deutschland, haben zum Teil weite Anreisewege. Der Grund für die Popularität des Stöffel-Race ...

Mediterrane Spielfreude begeisterte in ausverkaufter Erlöserkirche

Neuhäusel. Die Erlöserkirche in Neuhäusel war aus diesem Anlass bis auf den allerletzten Platz besetzt. Und offensichtlich ...

Werbung