Werbung

Nachricht vom 11.07.2016    

Gelungenes Jubiläumswochenende „725 Jahre Niedererbach“

Die Organisatoren des Jubiläumsjahres „725 Jahre Niedererbach“ eilen nicht nur von einer erfolgreichen Veranstaltung zur nächsten. Sie lassen sich auch nicht durch unvorhersehbare Hindernisse aus der Ruhe bringen. Normalerweise sollte das Jubiläumswochenende mit einer „Sommernight Beach Party“ am Freitag beginnen. Diese Veranstaltung wurde auf den 20. August verlegt. Zudem wurde die große „Jubiläums-Open-Air“, die auf dem alten Sportplatz stattfinden sollte, ins Haus Erlenbach verlegt.

„Alexander Adonis von der Sonnenbank“ im Haus Erlenbach. Fotos: Klaus-Dieter Häring

Niedererbach. „Wir mussten auf das schlechte Wetter in den vergangenen Wochen reagieren“, war vom Vorsitzenden der „theaterfreunde niedererbach“ Christian Kaiser zu Beginn des Jubiläumsabends zu erfahren. So hatte man mit Beginn der Planungen für das Jubiläumsjahr für diesen Abend die Naturbühne auf dem alten Sportplatz vorgesehen und auch die meisten Vorarbeiten durch unzählige freiwillige Helferinnen und Helfer an dieser Stelle getätigt. Dass sich das schöne Wetter genau am Festwochenende einstellte, konnte keiner ahnen. Die Verlegung tat der guten Stimmung im Haus Erlenbach keinen Abbruch.

Christian Kaiser übernahm gemeinsam mit der Vorsitzenden der Chorgemeinschaft Nicole Theis die Moderation für einen Abend, der an Spritzigkeit, tollen Vorträgen, viel Humor, farbenprächtigen Gruppen und vielem mehr kaum zu überbieten war. Der Projektchor „Sing & Swing 725“ zeigte sich mit mehreren modernen Stücken bestens auf diesen Abend vorbereitet und stimmte das Publikum ein. Wie sehr sich die Niederbacher auf das Jubiläumsjahr und diesen Abend freuten, zeigt die Auswahl eines der Chorstücke: „Ein Hoch auf uns“, das auch die deutsche Fußballnationalmannschaft begleitete, war so etwas wie eine Aufforderung an alle Niedererbacher, sich auf das Jubiläumsjahr zu freuen. Hoch her ging es auch beim zweiten Programmpunkt. Hier zeigten die Jugendlichen der „theaterfreunde niedererbach“ in ihrem Gründungsjahr einen tollen Sketch, bei dem es um eine mysteriöse Plastiktüte und deren Inhalt, eine Pistole und 5000 Euro, ging. Simone Pelz, Selina Meudt, Mareike Czakert, Hannah Kraus, Margarethe Neeb und „Gangster“ Jakob Theis bekamen einen lang anhaltenden Applaus des jederzeit aufmerksamen Publikums, das in großer Zahl das Haus Erlenbach bis auf den letzten Platz füllte.

Und es ging Schlag auf Schlag weiter. Die Lachmuskeln strapazierte Parodist Bernd Schmidt, der nicht nur mit unzähligen Parodien auf Politik- und Showgrößen das Publikum begeisterte. Auch die unzähligen Sketche gemeinsam mit Handpuppe „Alexander Adonis von der Sonnenbank“ sorgten für tolle Unterhaltung an einem an Höhepunkten reichen Abend. Denn auch die Tanzformation „Déjà Vu“ aus Oberselters zeigte sich mit ihrem Tanz „Zirkus“ auf allerhöchstem Niveau. Gleich zwei Showblöcke präsentierten die Akteure der Theatergruppe „pinocchio 90“ aus Elz, die von Musical zu Musical, von „Tarzan“ bis hin zu „König der Löwen“, eilten.

Die Zufriedenheit war dann noch zu später Stunde nicht nur in den Gesichtern von Christian Kaiser und Nicole Theis abzulesen. Auch das Publikum zeigte sich mit erfreuten Gesichtern und einem lang anhaltenden Applaus zufrieden mit einem mehr als gelungenen Jubiläumsabend. kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Gelungenes Jubiläumswochenende „725 Jahre Niedererbach“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


54-Jähriger aus VG Hachenburg stirbt an Folgen von Corona

Heute Morgen (1. Dezember) erhielt das Gesundheitsamt erneut eine traurige Nachricht. In der Nacht verstarb ein 54-jähriger Mann aus der VG Hachenburg an den Folgen einer Covid19-Erkrankung. Damit erhöht sich die Zahl der Todesopfer im Westerwaldkreis auf 30.


Wirtschaft, Artikel vom 01.12.2020

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg hat sich dieses Jahr zur Adventszeit eine ganz besonders flotte Marketingidee ausgedacht und sorgt damit seither für Aufsehen. Jeden Abend zur Dämmerzeit fährt Vertriebsmitarbeiter (Niko-) Klaus Strüder in seinem aufwändig und eigens dafür umgebauten „Aromahopfen-Taxi“ los, um in Westerwälder Kellern bei Überraschungsbesuchen nach Hachenburger Bier zu suchen. Was er an Kästen vorfindet, verdoppelt er dabei.


Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

Im Bereich der Polizeiautobahnstation Montabaur ereigneten sich in der Nacht vom 30. November auf den 1. Dezember auf den Autobahnen 3 und 48 durch einsetzenden Schneefall fünf Verkehrsunfälle mit einem geschätzten Sachschaden von 15.000 Euro.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Open Friday“ auch zu Coronazeiten

Hachenburg. Ideen für die Umsetzung kamen natürlich auch von den Besucher/innen selbst. So kam beispielsweise die Idee auf, ...

Hochschule spendet zu Weihnachten an die Tafel Montabaur

Montabaur. Solidarisch sein und die Menschen in der Region unterstützen – das gehört zum Selbstverständnis und zur gesellschaftlichen ...

Westerwälder Rezepte: So gut wie einfach – Strammer Max

Das Rezept ist schnell und einfach umzusetzen. Strammer Max eignet sich zum Frühstück, Brunch oder als Brotzeit.

Zutaten ...

Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Altenkirchen. "Halbzeit" bei der Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach: Seit 16. November komplett ...

Staudt eröffnet Weihnachtsrallye für die Adventszeit

Staudt. Die Rallye ist ein Rundweg aus acht Stationen, die in und um ganz Staudt verteilt sind. Es gibt Rätsel, Weihnachtsgeschichten, ...

54-Jähriger aus VG Hachenburg stirbt an Folgen von Corona

Montabaur. Am Dienstag, den 1. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.850 bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet ...

Weitere Artikel


Kunstausstellung zum Thema Wasser eröffnet

Montabaur. Auf der Seite der Realschule haben die Klassen 6d und 8b unter der fachlichen Anleitung der Kunstlehrerinnen Marlies ...

Flyer „Kannenbäckerland und Umgebung entdecken” erschienen

Höhr-Grenzhausen / Ransbach-Baumbach. Auch die aus touristischer Sicht bedeutsamsten Veranstaltungen werden kurz angerissen ...

Unter „clever.naspa.de“ Wissenswertes für junge Leute

Region. Vielfältige Themen mit praktischen Ratschlägen: Das Portal richtet sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren. ...

Spiel mit dem Feuer beim Traktorfest in Rennerod

Rennerod. Gleich mehrere offene Feuer waren nämlich bei den Mitgliedern des Schmiedeclubs aus Weltersburg zu sehen, deren ...

Schlägerei und Diebstahl bei Kirmes Fehl-Ritzhausen

Fehl- Ritzhausen Am Sonntag, 10. Juli, um 2.30 Uhr kam es in Fehl-Ritzhausen, Am Kirschbäumchen bei der auf dem Festplatz ...

Ein Hoch auf uns – Abschlussklassen feierlich entlassen

Rennerod. In ihrer Abschlussrede griff sie die gerade aktuelle Fußball-Europameisterschaft auf und wählte als passenden Einstieg ...

Werbung