Werbung

Nachricht vom 11.07.2016    

Gelungenes Jubiläumswochenende „725 Jahre Niedererbach“

Die Organisatoren des Jubiläumsjahres „725 Jahre Niedererbach“ eilen nicht nur von einer erfolgreichen Veranstaltung zur nächsten. Sie lassen sich auch nicht durch unvorhersehbare Hindernisse aus der Ruhe bringen. Normalerweise sollte das Jubiläumswochenende mit einer „Sommernight Beach Party“ am Freitag beginnen. Diese Veranstaltung wurde auf den 20. August verlegt. Zudem wurde die große „Jubiläums-Open-Air“, die auf dem alten Sportplatz stattfinden sollte, ins Haus Erlenbach verlegt.

„Alexander Adonis von der Sonnenbank“ im Haus Erlenbach. Fotos: Klaus-Dieter Häring

Niedererbach. „Wir mussten auf das schlechte Wetter in den vergangenen Wochen reagieren“, war vom Vorsitzenden der „theaterfreunde niedererbach“ Christian Kaiser zu Beginn des Jubiläumsabends zu erfahren. So hatte man mit Beginn der Planungen für das Jubiläumsjahr für diesen Abend die Naturbühne auf dem alten Sportplatz vorgesehen und auch die meisten Vorarbeiten durch unzählige freiwillige Helferinnen und Helfer an dieser Stelle getätigt. Dass sich das schöne Wetter genau am Festwochenende einstellte, konnte keiner ahnen. Die Verlegung tat der guten Stimmung im Haus Erlenbach keinen Abbruch.

Christian Kaiser übernahm gemeinsam mit der Vorsitzenden der Chorgemeinschaft Nicole Theis die Moderation für einen Abend, der an Spritzigkeit, tollen Vorträgen, viel Humor, farbenprächtigen Gruppen und vielem mehr kaum zu überbieten war. Der Projektchor „Sing & Swing 725“ zeigte sich mit mehreren modernen Stücken bestens auf diesen Abend vorbereitet und stimmte das Publikum ein. Wie sehr sich die Niederbacher auf das Jubiläumsjahr und diesen Abend freuten, zeigt die Auswahl eines der Chorstücke: „Ein Hoch auf uns“, das auch die deutsche Fußballnationalmannschaft begleitete, war so etwas wie eine Aufforderung an alle Niedererbacher, sich auf das Jubiläumsjahr zu freuen. Hoch her ging es auch beim zweiten Programmpunkt. Hier zeigten die Jugendlichen der „theaterfreunde niedererbach“ in ihrem Gründungsjahr einen tollen Sketch, bei dem es um eine mysteriöse Plastiktüte und deren Inhalt, eine Pistole und 5000 Euro, ging. Simone Pelz, Selina Meudt, Mareike Czakert, Hannah Kraus, Margarethe Neeb und „Gangster“ Jakob Theis bekamen einen lang anhaltenden Applaus des jederzeit aufmerksamen Publikums, das in großer Zahl das Haus Erlenbach bis auf den letzten Platz füllte.

Und es ging Schlag auf Schlag weiter. Die Lachmuskeln strapazierte Parodist Bernd Schmidt, der nicht nur mit unzähligen Parodien auf Politik- und Showgrößen das Publikum begeisterte. Auch die unzähligen Sketche gemeinsam mit Handpuppe „Alexander Adonis von der Sonnenbank“ sorgten für tolle Unterhaltung an einem an Höhepunkten reichen Abend. Denn auch die Tanzformation „Déjà Vu“ aus Oberselters zeigte sich mit ihrem Tanz „Zirkus“ auf allerhöchstem Niveau. Gleich zwei Showblöcke präsentierten die Akteure der Theatergruppe „pinocchio 90“ aus Elz, die von Musical zu Musical, von „Tarzan“ bis hin zu „König der Löwen“, eilten.

Die Zufriedenheit war dann noch zu später Stunde nicht nur in den Gesichtern von Christian Kaiser und Nicole Theis abzulesen. Auch das Publikum zeigte sich mit erfreuten Gesichtern und einem lang anhaltenden Applaus zufrieden mit einem mehr als gelungenen Jubiläumsabend. kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Gelungenes Jubiläumswochenende „725 Jahre Niedererbach“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona-Pandemie - Am MTG werden 51 Personen in Quarantäne geschickt

Am Donnerstag, den 3. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.897 (+19) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 218 aktive Fälle. Der Inzidenzwert sinkt weiter auf 58,9. Ein Todesfall in der VG Bad Marienberg.


LKW mit ungesicherten Betonplatten und abgeschnittenem Gurtschloss

Am Mittwoch, 2. Dezember 2020 kontrollierte die Schwerverkehrsgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz auf der A 3, Rastplatz Montabaur gegen 18:15 Uhr einen LKW eines deutschen Transportunternehmens. Dessen Fahrt war wegen ungesicherter Ladung, einem abgeschnittenen Gurtschloss und Lenkzeitüberschreitung auf dem Rastplatz zu Ende.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.


Gastkommentar zu Wölfen im Westerwald: Herausforderungen lösbar

GASTKOMMENTAR | Der Naturliebhaber Markus Dübbert schilderte für die Kuriere bereits seine Begegnungen mit Wölfen. Seine Forderung damals wie heute: Auf allen Ebenen müsse ein Umdenken erfolgen, um den Schutz der Wölfe mit den berechtigten Interessen der Tierhalter und Landwirte in Einklang zu bringen. In einem Gastkommentar führt er nun seine Beobachtungen und Schlussfolgerungen aus.


Lastzug mit ungesicherten Säure-Kanistern stillgelegt

Weil Beamten der Verkehrsdirektion Koblenz an einem Lastzug einer deutschen Spedition eine nicht ordnungsgemäß befestigte Gefahrguttafel auffiel, wurde dieser am Mittwoch, 2. Dezember 2020 gegen 20:45 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur einer Kontrolle unterzogen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona-Pandemie - Am MTG werden 51 Personen in Quarantäne geschickt

Montabaur. Es gibt leider erneut einen Todesfall im Westerwaldkreis. Ein 89-jähriger Mann aus der VG Bad Marienberg ist heute ...

Gastkommentar zu Wölfen im Westerwald: Herausforderungen lösbar

Bei meinen Begegnungen mit dem Wolf habe ich gesehen: der Wolf hat keinerlei Interesse am Menschen. Sie ignorieren uns. Sie ...

LKW mit ungesicherten Betonplatten und abgeschnittenem Gurtschloss

Heiligenroth. Die Kontrolleure stellten zunächst fest, dass der Fahrer zum Kontrollzeitpunkt bereits circa 6 Stunden ohne ...

Lastzug mit ungesicherten Säure-Kanistern stillgelegt

Heiligenroth. Bei genauerer Betrachtung stellten die Kontrolleure fest, dass zwar die an der Fahrzeugfront des LKW befestigte ...

Pflegeschule Hachenburg beantragt Geld für Onlinelehre

Hachenburg. Auszubildende Loreen Röhle erledigt die Aufgaben größtenteils auf dem Smartphone. Der Auszubildende Martin Schwarz ...

Digitale Lernplattform für Feuerwehrkräfte der VG Selters

Selters. „Um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr sicherzustellen, ist auch der praktische Übungsbetrieb herunterzufahren, ...

Weitere Artikel


Kunstausstellung zum Thema Wasser eröffnet

Montabaur. Auf der Seite der Realschule haben die Klassen 6d und 8b unter der fachlichen Anleitung der Kunstlehrerinnen Marlies ...

Flyer „Kannenbäckerland und Umgebung entdecken” erschienen

Höhr-Grenzhausen / Ransbach-Baumbach. Auch die aus touristischer Sicht bedeutsamsten Veranstaltungen werden kurz angerissen ...

Unter „clever.naspa.de“ Wissenswertes für junge Leute

Region. Vielfältige Themen mit praktischen Ratschlägen: Das Portal richtet sich an junge Erwachsene zwischen 18 und 35 Jahren. ...

Spiel mit dem Feuer beim Traktorfest in Rennerod

Rennerod. Gleich mehrere offene Feuer waren nämlich bei den Mitgliedern des Schmiedeclubs aus Weltersburg zu sehen, deren ...

Schlägerei und Diebstahl bei Kirmes Fehl-Ritzhausen

Fehl- Ritzhausen Am Sonntag, 10. Juli, um 2.30 Uhr kam es in Fehl-Ritzhausen, Am Kirschbäumchen bei der auf dem Festplatz ...

Ein Hoch auf uns – Abschlussklassen feierlich entlassen

Rennerod. In ihrer Abschlussrede griff sie die gerade aktuelle Fußball-Europameisterschaft auf und wählte als passenden Einstieg ...

Werbung