Werbung

Nachricht vom 11.07.2016    

Spiel mit dem Feuer beim Traktorfest in Rennerod

Alle zwei Jahre laden die Mitglieder des Traktoren-Veteranen-Vereins zu einem Traktorfest ein. Und was zu Beginn auf dem Gelände eines Vereinsmitgliedes in eher kleinem Rahmen anfing, mausert sich mittlerweile zu einer Veranstaltung, die das gesamte Gelände rund um die Renneroder Westerwaldhalle in Anspruch nimmt. „Wir spielen mit dem Feuer“ lautete in diesem Jahr das Motto der Traktoren-Freunde das dann auch in Form von offenem Feuer präsentiert wurde.

Impressionen vom Traktorfest. Fotos: Klaus-Dieter Häring

Rennerod. Gleich mehrere offene Feuer waren nämlich bei den Mitgliedern des Schmiedeclubs aus Weltersburg zu sehen, deren Rauch sich über das gesamte Gelände breit machte und dem rustikalen Ambiente der vielen historischen Fahrzeuge noch den letzten Touch gab.

Feuer war aber auch bei den zahlreichen Lanz-Bulldogs zu sehen. Hier wurden oftmals die Heizlampen angezündet die zur Zündung dieser mächtigen landwirtschaftlichen Fahrzeuge gebraucht werden. Die Hauptattraktion in diesem Bereich war, neben den vielen Traktor-Veteranen aus dem Hause Lanz, assay-Ferguson, Deutz, Eicher oder Fendt, aber der Lanz-Bulldog mit Holzvergaser aus dem Jahre 1942. Hiervon soll es nach Auskunft von Besitzer Stefan Otterbach nur noch 15 Exemplare geben. Da war es auch kein Wunder, dass sich die vielen Besucher des Traktorfestes, darunter Vereine wie die Schlepperfreunde Liebenscheid oder die Traktorfreunde aus Dorndorf, bei jedem Anheizen einfanden und die ersten dunklen Dampfwolken aus dem Auspuff mit Beifall belohnten.

Doch nicht nur das Anheizen der vielen Lanz-Bulldogs oder die Aktionen des Schmiedeclubs lockten. Auch die vielen Freunde alten Handwerks zeigten sich und wurden nicht nur vom älteren Publikum bestaunt. Da wurde gezeigt wie ein Mähbinder in Aktion betrieben wird, da wurde Getreide gedroschen und gemahlen. Auch die vielen Standmotoren in Aktion lockten. Am Abend zeigte sich dann auch der Ballonsportverein Rennerod mit offenem Feuer indem der große Ballon „Stadt Rennerod“ aufgeheizt wurde.



Gäste des Traktorfestes wurden dann bis Katzenfurt gefahren, um anschließend wieder in Rennerod zu sein wo eine große PS-Party weiter für Stimmung sorgte. Das gleiche Programm lief am zweiten Tag, zu dem sich wieder gleich viele Besucher vor der Westerwaldhalle einfanden. Sie alle wurden mit einem großen Feuerspiel aus einem V8-Big-Block für ihr Erscheinen belohnt. Auch am zweiten Tag wurde für die kleinen Besucher die kleine Dampflok aufgeheizt, mit der dann zahlreiche Runden über das Festgelände gedreht wurden. Auf dem Festgelände zu finden waren zudem die Freunde des Bogensports, die den Besuchern einen Einblick in ihre Sportart boten. kdh


Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Spiel mit dem Feuer beim Traktorfest in Rennerod

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Nentershäuser Musiker spenden an herzkranke Kinder - 6250 Euro für "Kleine Herzen Westerwald"

Nentershausen. Der Männergesangverein "Eintracht" 1905 (Leitung: Marco Herbert) und der Musikverein "Musikalische Löwen" ...

35 Jahre Spaß am Tanz beim TSC Nentershausen - Einladung zum Probetraining

Nentershausen. Die Premieren der neuen Tänze fand am 14. Januar 2024 im Bürgerhaus in Nentershausen statt. Gestartet ist ...

JFV Wolfstein ist Vize-Rheinlandmeister der C-Junioren in der Halle

Montabaur/Norken. 20 Teams traten vor gut gefüllten Rängen und begeistert mitgehenden Besuchern um den Titel der Futsal-Rheinlandmeisterschaft ...

HV Vallendar: Pedel-Gaudi am 30. April und 1. Mai

Vallendar. Bereits am Abend des 30. Aprils lädt der Handballverein Vallendar ab 16 Uhr zum Tanz in den Mai ein, am 1. Mai ...

Triumph der TuS Weitefeld-Langenbach B-Juniorinnen beim FVR-Hallen-Masters

Weitefeld/Dierdorf. In Dierdorf fand dieses Jahr das aufregende Hallen-Masters-Turnier der Juniorinnen und Junioren des Fußballverbandes ...

Sila Award 2024: Jetzt besonderes Engagement um die Chorkultur in Rheinland-Pfalz nominieren

Region. Gemeinsam mit "Singendes Land", das Magazin zur Chorkultur, schreibt der Chorverband Rheinland-Pfalz erneut den "Sila ...

Weitere Artikel


Gelungenes Jubiläumswochenende „725 Jahre Niedererbach“

Niedererbach. „Wir mussten auf das schlechte Wetter in den vergangenen Wochen reagieren“, war vom Vorsitzenden der „theaterfreunde ...

Kunstausstellung zum Thema Wasser eröffnet

Montabaur. Auf der Seite der Realschule haben die Klassen 6d und 8b unter der fachlichen Anleitung der Kunstlehrerinnen Marlies ...

Flyer „Kannenbäckerland und Umgebung entdecken” erschienen

Höhr-Grenzhausen / Ransbach-Baumbach. Auch die aus touristischer Sicht bedeutsamsten Veranstaltungen werden kurz angerissen ...

Schlägerei und Diebstahl bei Kirmes Fehl-Ritzhausen

Fehl- Ritzhausen Am Sonntag, 10. Juli, um 2.30 Uhr kam es in Fehl-Ritzhausen, Am Kirschbäumchen bei der auf dem Festplatz ...

Ein Hoch auf uns – Abschlussklassen feierlich entlassen

Rennerod. In ihrer Abschlussrede griff sie die gerade aktuelle Fußball-Europameisterschaft auf und wählte als passenden Einstieg ...

Schwungvolle Geistliche Abendmusik

Montabaur. „Mit dem Kinder- und Jugendchor sowie mit der Dekanatsband musizieren unsere Jüngsten, Jugendliche und Erwachsene ...

Werbung