Werbung

Nachricht vom 10.07.2016    

Drei Verkehrsunfälle, zwei Verletzte, zwei Fahrerfluchten

Die Polizeiinspektion Montabaur nahm am 8. Und 9. Juli drei Verkehrsunfälle auf. In Siershahn kam es infolge Missachtung der Vorfahrt zu einer PKW-Kollision, die zwei leicht Verletzte verursachte. Da sich die Unfallverursacher in Niederelbert und Selters ihrer Verantwortung entzogen, bittet die Polizei um Zeugenaussagen unter Telefon 02602/92260 oder E-Mail: pimontabaur@polizei.rlp.de.

Symbolfoto WW-Kurier

Siershahn. Am Freitag, den 8. Juli gegen 11.05 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall an der Einmündung Landstraße 303 / Landstraße 313 in der Ortschaft Siershahn, bei welchem die beiden Fahrzeugführer leicht verletzt wurden. Ersten Ermittlungen zur Folge dürfte die 31-jährige PKW-Führerin, die die L 303 aus Fahrtrichtung Ebernhahn kommend befuhr, den von rechts kommenden 49-jährigen PKW-Fahrer übersehen haben, der die L 313 aus Fahrtrichtung Wirges befuhr. Für die 31-Jährige galt eine Wartepflicht. Die beiden Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

Niederelbert. In der Hauptstraße in Niederelbert kam es zu Beschädigung von vier gusseisernen Gehweg-Begrenzern. Diese dürften augenscheinlich überfahren worden sein. Es ist wahrscheinlich, dass ein PKW wohl aufgrund erheblicher, nicht angepasster Geschwindigkeit in diesem Bereich in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam und mit den Pfosten kollidierte. Der Fahrer entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Unfall wurde am Freitag, den 8. Juli gegen 23.20 Uhr durch Anwohner der Montabaurer Polizeiinspektion gemeldet.



Selters. Am Samstag, den 9. Juli um 15.48 Uhr kam es in der Bergstraße in Selters zu einem Verkehrsunfall, bei welchem der Spiegel eines dort geparkten Personenkraftwagens beschädigt wurde. Teile des amtlichen Kennzeichens des Verursacherfahrzeugs konnten abgelesen werden. Ermittlungen zum Verursacher dauern an.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 12. April 5.708 (+103 seit Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 503 aktiv Infizierte, davon 270 Mutationen.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Dachstuhlbrand in Selters

Dachstuhlbrand in Selters

VIDEO | Am Montagvormittag, den 12. April kam es in Selters zu einem Dachstuhlbrand. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Herschbach und Selters hatten die Lage schnell im Griff.


Politik, Artikel vom 12.04.2021

Zerstörter Wald – fehlendes Grundwasser

Zerstörter Wald – fehlendes Grundwasser

Das Waldsterben - seit einigen Jahren auch in unmittelbarer Umgebung, vor allem auf der Montabaurer Höhe - hat dramatische Ausmaße angenommen. Der Waldzustandsbericht 2020 belegt das in erschreckender Weise.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Der Spiegel der Gesellschaft

Der Spiegel der Gesellschaft

LESERMEINUNG | Alle Menschen sind der Pandemie und der daraus resultierenden Maßnahmen müde. Das Verhalten jedes Einzelnen hat auch Auswirkungen auf die Gesamtheit, daher hat die persönliche Freiheit Grenzen. Der nachstehende Leserbrief beleuchtet die Ambivalenz.




Aktuelle Artikel aus der Region


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

Altenkirchen. Der Volksmund ist immer gerne bereit, Dinge zu kommunizieren, für die letztendlich die Nachweisbarkeit fehlt. ...

Kuriere bauen Redaktion und Reichweite aus

Region. Die letzten Monate waren sehr arbeitsintensiv für die Kuriere. Neben der redaktionellen Berichterstattung, besonders ...

Der Spiegel der Gesellschaft

Der Brief im Wortlaut:
„Zurzeit wird der Begriff „Spiegel der Gesellschaft“ recht häufig verwendet, nach meiner Meinung ...

Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 121,3, der Landesdurchschnitt bei 117,7. Am 10. ...

Dachstuhlbrand in Selters

Selters. Warum es am Montagvormittag zu dem Dachstuhlbrand gekommen ist, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen werden von ...

ASB Westerwald richtet weiteres Testzentrum in Westerburg ein

Westerburg. Aufgrund der enormen Nachfrage richtet der Kreisverband nun zum 13. April 2021 ein weiteres Testzentrum in Westerburg ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche Verkehrskontrollen der Montabaurer Polizei

Montabaur. Am Freitag, den 8. Juli um 15.42 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Montabaur ein Kleinkraftrad, ...

Aggressiver Mann schlug Frau und beleidigte Polizei

Moschheim. Am Sonntag, den 10. Juli um 1.38 Uhr wurden Beamte der Montabaurer Dienststelle zu einer Familienstreitigkeit ...

Sachbeschädigungen – Zeugen gesucht

Neuhäusel. In der Zeit von Donnerstag, 7. Juli 13 Uhr auf Freitag, den 8. Juli 17.45 Uhr beschädigten unbekannte Täter ein ...

Ökologisches Juwel Nister in Gefahr

Stein-Wingert. So hat zum Beispiel die Bekämpfung der Herkulesstaude zu einer Reduzierung von circa 60 000 vor 10 Jahren ...

Gesetzlich unfallversichert in Praktikum und Ferienjob

Region. Der gesetzliche Unfallversicherungsschutz besteht für Schülerinnen, Schüler und Studierende während eines Praktikums ...

Rezension: „Blinder Hass“ von Ulrike Puderbach

Raubach. Im Prolog wird der Täter bereits vorgestellt. Seine Kindheitsgeschichte legt den Grundstock für sein späteres brutal-neurotisches ...

Werbung