Werbung

Nachricht vom 08.07.2016    

Kirmes Sessenhausen: Die Kirmes, die immer lacht

Vom 15. bis 18. Juli machen wieder tausende Besucher ein kleines Westerwaldorf zum Partyzentrum der Region. Die 22. Zeltkirmes verspricht wieder ein abwechslungsreiches Programm für jedermann zu fairen Preisen.

Gruppe "Blechsauga". Foto: Veranstalter

Sessenhausen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, eröffnet die bekannte und gefeierte Coverband Sidewalk erneut das Kirchweihfest. Sie begeistern Woche für Woche Tausende bei ihren Konzerten und die Resonanz gibt ihnen Recht. High-End Cover auf höchstem technischem, musikalischem und medialem Level, wie er sonst nur von echten Top-Acts geboten wird. Gepaart mit der Routine von über 1.200 Auftritten und einem Repertoire von gefühlt ebenso vielen Songs ist das die Mischung, die jeden Event zum Erfolg werden lässt. Der Einlass beginnt um 20 Uhr. Das Ganze zum unschlagbaren Eintrittspreis von nur 5 Euro.

Mit der Band Blechsauga geht es am Kirmessamstag in die 8. Auflage von „Kirmes goes Oktoberfest“. Mit hochkarätigen Show- und Stimmungsbands wurde ein einzigartiger Event im Rahmen eines bayrischen Abends geschaffen, zu dem die Lederhose oder das Dirndl nicht fehlen darf. Die fünf Profimusiker plus Sängerin garantieren Volksfeststimmung mitten im Sommer. Auch am Samstag beträgt der Eintrittspreis 5 Euro.

Für Gruppen und Vereine im gleichen Outfit ab 8 Personen reduziert sich der Eintrittspreis auf nur 3 Euro an beiden Tagen.

Mit einem Gottesdienst startet der Familiensonntag. Nach dem Frühschoppen mit den St. Georgsbläsern Haiderbach wird am Nachmittag ein spannendes „Überraschungsprogramm“ geboten. Abgerundet wird das Wochenende mit der After-Work-Party am Montag zusammen mit dem Musikverein Sessenhausen, DJ Jens Hennemann und der Andreas Gabalier Double Show. Der Sänger „Kevin“ ist eines der bekanntesten Doubles des Volksrock'n' Rollers aus Österreich. Zusammen mit einer eigenen Background-Sängerin bringt er jedes Zelt mit den Hits von Gabalier zum Kochen! Von Hulapalu bis zu den Zuckerpuppen, das darf man nicht verpassen. Der Eintritt ist frei.

Der Vereinsring Sessenhausen freut sich auf Ihr Kommen und wünscht fröhliche Stunden beim Feiern im Festzelt im Schatten der ehrwürdigen Kirche St. Josef zu Sessenhausen.

Mehr Informationen auf www.kirmes-sessenhausen.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kirmes Sessenhausen: Die Kirmes, die immer lacht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 24. Februar insgesamt 4.434 (+37) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 182 aktiv Infizierte.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


Polizeidirektion Montabaur: Verkehrsunfallbilanz 2020

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Montabaur (Rhein-Lahn und Westerwaldkreis) gingen die Unfallzahlen von 9407 um nahezu 13 Prozent auf 8225 zurück.


Grundwasserspeicher der VG Bad Marienberg füllen sich wieder

Aufgrund der langen Trockenperioden in den vergangenen zwei Jahren kam es im gesamten Westerwald zu insgesamt 25 Prozent weniger Grundwasserneubildung. Durch die ergiebigen Regen- und Schneefälle in Herbst und Winter füllen sich die Grundwasserspeicher in der VG Bad Marienberg langsam wieder.


Hendrik Hering unterstützt den Dorfladen Merkelbach

Der zu Jahresbeginn gegründete Verein zur Erhaltung des Dorfladens Merkelbach hat sein erstes größeres Problem zu stemmen. Die Kühltheke muss erneuert werden und der noch junge Verein braucht für die Ersatzbeschaffung 2.500 Euro.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Geldsegen für Westerwälder Jecken

Region. Zusätzlich wurden drei Sonderpreise für soziales oder nachhaltiges Engagement während der Karnevalszeit vergeben ...

Netzwerk Medien-Stark Hachenburg

Hachenburg. Erziehende und Lehrende stellt das vor große Herausforderungen. Zum einen, weil sich die digitale Welt rasant ...

WW-Botschafter unterstützt „Westerwald-Kinder“

Höhr-Grenzhausen. Der passionierte Naturfreund möchte mit seinem Engagement „den Blick für das brennende Thema unserer Zeit ...

Naturschützer sehen Politikeräußerungen zum Nauberg kritisch

Hachenburg. „Es fällt schwer, der Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit von Politikern zu vertrauen, die sich kurz vor Wahlen ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Weitere Artikel


Kanutour für Jugendliche auf der Lahn

Montabaur. Gestartet wird mit dem Bus, der alle Teilnehmer nach Weilburg an der Lahn bringen wird. Von hier aus macht man ...

Inklusive Generationenspiele im Wirgeser Stadion

Wirges. „Ziel ist es, die Inklusion im Westerwaldkreis voranzubringen und möglichst viele Multiplikatoren hierfür zu gewinnen“, ...

Musik ohne Grenzen, die nach Mittelmeer duftet

Neuhäusel. Nach einem Konzert am Samstagabend in Venedig sind sie bereits am darauf folgenden Sonntag im Westerwald zu erleben: ...

Über Sprache und Arbeit eine neue Heimat finden

Montabaur. Erst die Arbeit, dann das Gespräch: Behzad Ghasemi richtet den Eisbecher für einen Gast an. Fertig. Nun ist Zeit ...

Fahranfänger verursacht Unfall mit Verletzten und hohem Sachschaden

Weroth . Im Kreuzungsbereich kam es schließlich zu einem so heftigen Zusammenstoß mit einem in Richtung Nentershausen fahrenden ...

Bambini-Feuerwehren im Land feiern ihren 10. Geburtstag

Dürrholz. Hintergrund der Kinder-Gruppen ist der Gedanke, auch jüngere Kinder schon vor dem Eintrittsalter in die Jugendfeuerwehren ...

Werbung