Werbung

Nachricht vom 03.07.2016    

Das vierte Old-&Youngtimer-Treffen lockte viele Besucher

Gebhardshain hat keine Anziehungskraft verloren. Ein rühriger Werbering und ein aktiver Funk- und Hilfsclub „Marina“ bemühen sich gemeinsam mit viel Erfolg um ein pulsierendes Leben in der Gemeinde. Das konnte man auch wieder am verkaufsoffenen Sonntag, dem 3. Juli erleben.

Fotos: Reinhard Panthel

Gebhardshain. Das Miteinander innerhalb der Gemeinde hat sich bewährt. Das konnte man auch am Sonntag wieder erleben, als nicht nur Kauflustige, sondern auch Schaulustige den Weg in die Metropole zwischen Wissen und Hachenburg fanden. Hier ist der Orts-Innenbereich noch nicht „menschenleer“, sondern die Einheimischen und Besucher freuen sich immer wieder nach Gebhardshain zu kommen. Diesmal war wieder ein Old-&Yountimer-Treffen organisiert worden. Nicht nur Fahrzeuge aller Art, sondern auch Menschen aller Altersgruppen flanierten durch die engen Gassen rund um die Kirche.

Oldtimer-Freunde hatten sich den Termin für das vierte Treffen schon lange vorgemerkt. Das Erfolgsrezept der agilen Organisatoren funktionierte auch diesmal perfekt. Um 11 Uhr trafen sich die Fahrer chromblitzender Schätzchen auf zwei und vier Rädern zum Fototermin im Industriegebiet. Danach stand das Treffen der Fahrzeuge auf dem Programm und viele freiwillige Helfer sorgten dafür, dass alles reibungslos ablief und die idealen Abstellplätze auf Plätzen und Straßen im Zentrum gefunden wurden.

Und dann kamen sie, die Schaulustigen aus der näheren und weiteren Umgebung und verwunderte Blicke auf die wohlbehüteten Oldtimer wurden dabei frei. „Ach, so einen hatte ich auch mal!“, sagte Papa zu seinem Sohn und so mancher Opa wusste eine lustige Geschichte darüber zu erzählen, als die heutigen Luxus-Oldies noch Alltagsfahrzeuge waren. Das „Motorradsterben in den fünfziger Jahren“ war brutal, aber nicht vollendet, denn sonst gäbe es heute nicht mehr so viele alte Motorräder.



Die Motorisierung nach der „Motorrad-Epoche“, als alles nur ein Dach über dem Kopf wollte, brachte kuriose Fahrzeuge auf die Straße. Nicht nur in der Frage der Größe, sondern auch in Form und Technik. Drei Personen nebeneinander, zwei Menschen nahmen hintereinander Platz und heute sind diese Fahrzeuge beliebte Oldtimer, die Spitzenpreise erzielen. „Knutschkugel“ (BMW Isetta), oder Messerschmitt Kabinenroller sind kaum noch unter zwanzigtausend Euro zu bekommen. Für VW-Busse mit den 21 Fenstern – „Samba-Bus“ müssen inzwischen bis zu 100.000 Euro auf den Tisch geblättert werden. Vorkriegsfahrzeuge sind dabei besonders gefragt.

Bei der Oldie-Show in Gebhardshain fielen in diesem Jahr besonders auf: amerikanische und englische Nobelkarossen, ein Mercedes 170 Vorkriegs-Cabrio und als besondere Attraktion eine „Sahara-Ente“, die sehr selten ist. Sahara-Ente deshalb, weil Citröen in Serie zwei Motoren eingebaut hat, um dieses Auto auch für Extremeinsätze geländegängig zu machen. Joachim Dormann aus Gebhardshain besitzt dieses Schmuckstück und musste mehrfach die Motorhauben (vorne und hinten) öffnen und Auskunft geben. Zwei Motoren mit jeweils 425 Kubikzentimetern und ebenso zweimal 12,5 PS…. vorne und hinten.

Ein Schuhverkauf in einer Garage mit Sonderposten brauchte nicht lange auf Kunden zu warten. Musik für die Jugend und „Dicke-Backen-Musik“ der Molzhainer Musikanten für die ältere Generation sorgten für gute Unterhaltung. (repa)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Das vierte Old-&Youngtimer-Treffen lockte viele Besucher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mogendorf: Alkoholisierter Fahrer hatte Schwierigkeiten beim Einparken

Mogendorf. Nach Sichtung dieses Parkvorgangs wurde der Fahrzeugführer durch eine Streife der Polizeiinspektion Montabaur ...

Die "Clemens Willmenrod Kochshow" im Stöffelpark begeisterte kulinarisch und musikalisch

Enspel. Uwe Steiniger schlüpft fast 1:1, oder wie ein Zwillingsbruder, in die Rolle von Clemens Willmenrod. Heute laufen ...

Westerburg: Fahrzeug kracht durch die Hecke, der Fahrer ist flüchtig und Zeugen werden gesucht

Westerburg. Das Fahrzeug kam in der Folge inmitten eines stark bewachsenen Abhangs zum Stillstand, welcher an einen Parkplatz ...

Gehlert: Offenbar betrunkener begeht Verkehrsunfallflucht

Gehlert. Der flüchtige Autofahrer konnte im Rahmen der ersten Ermittlungen festgestellt werden. Vermutlich war der Fahrer ...

Unter Drogeneinfluss? 19-Jähriger bei Verkehrsunfall bei Hachenburg schwer verletzt

Hachenburg. Wie die Polizei vom Unfallhergang berichtet, war der in den Unfall verwickelte Autofahrer in Richtung Stadtmitte ...

Wohnwagen auf der "Klingelwiese" in Maxsain brennt komplett aus

Maxsain. Wie die Polizei Montabaur mitteilt, ging die Alarmmeldung gegen 19 Uhr ein. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein ...

Weitere Artikel


Hunger auf Sommer wurde in Hachenburg gesättigt

Hachenburg. „Hachenburg ist und bleibt eine attraktive Einkaufsstadt“. Davon konnten sich am verkaufsoffenen Sonntag mal ...

Fighting Farmers verlieren auswärts bei den Mainz Golden Eagles

Mainz/Montabaur. Zu Recht, weil Mainz es an diesem Tag einfach mehr wollte. Und weil der Mut der Farmers in den finalen Momenten ...

„Die Bindweide“, ein Industriedenkmal mit neuem Leben

Malberg. Der neu errichtete Aussichtsturm auf der Höhe zwischen Malberg und Steinebach an der Sieg lockt inzwischen auch ...

Verkehrsunfälle unter Einfluss von Alkohol und Drogen

Hillscheid, Raiffeisenstraße. Am 2. Juli, gegen 2 Uhr, kam ein 19-jähriger Fahrzeugführer aus der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen ...

Kirmesschlägerei und Notarzteinsatz wegen bewusstloser Person

Freilingen. Auf der Kirmesveranstaltung in Freilingen wurde am 2. Juli um 02:30 Uhr ein randalierender 19-jähriger Gast aus ...

Körperverletzung und unterlassene Hilfeleistung bei 94-Jähriger

Selters. Am 1. Juli um 16:45 Uhr wurde der Polizeiinspektion Montabaur durch Anwohner der Bahnhofstraße mitgeteilt, dass ...

Werbung