Werbung

Nachricht vom 03.07.2016    

Das vierte Old-&Youngtimer-Treffen lockte viele Besucher

Gebhardshain hat keine Anziehungskraft verloren. Ein rühriger Werbering und ein aktiver Funk- und Hilfsclub „Marina“ bemühen sich gemeinsam mit viel Erfolg um ein pulsierendes Leben in der Gemeinde. Das konnte man auch wieder am verkaufsoffenen Sonntag, dem 3. Juli erleben.

Fotos: Reinhard Panthel

Gebhardshain. Das Miteinander innerhalb der Gemeinde hat sich bewährt. Das konnte man auch am Sonntag wieder erleben, als nicht nur Kauflustige, sondern auch Schaulustige den Weg in die Metropole zwischen Wissen und Hachenburg fanden. Hier ist der Orts-Innenbereich noch nicht „menschenleer“, sondern die Einheimischen und Besucher freuen sich immer wieder nach Gebhardshain zu kommen. Diesmal war wieder ein Old-&Yountimer-Treffen organisiert worden. Nicht nur Fahrzeuge aller Art, sondern auch Menschen aller Altersgruppen flanierten durch die engen Gassen rund um die Kirche.

Oldtimer-Freunde hatten sich den Termin für das vierte Treffen schon lange vorgemerkt. Das Erfolgsrezept der agilen Organisatoren funktionierte auch diesmal perfekt. Um 11 Uhr trafen sich die Fahrer chromblitzender Schätzchen auf zwei und vier Rädern zum Fototermin im Industriegebiet. Danach stand das Treffen der Fahrzeuge auf dem Programm und viele freiwillige Helfer sorgten dafür, dass alles reibungslos ablief und die idealen Abstellplätze auf Plätzen und Straßen im Zentrum gefunden wurden.

Und dann kamen sie, die Schaulustigen aus der näheren und weiteren Umgebung und verwunderte Blicke auf die wohlbehüteten Oldtimer wurden dabei frei. „Ach, so einen hatte ich auch mal!“, sagte Papa zu seinem Sohn und so mancher Opa wusste eine lustige Geschichte darüber zu erzählen, als die heutigen Luxus-Oldies noch Alltagsfahrzeuge waren. Das „Motorradsterben in den fünfziger Jahren“ war brutal, aber nicht vollendet, denn sonst gäbe es heute nicht mehr so viele alte Motorräder.



Die Motorisierung nach der „Motorrad-Epoche“, als alles nur ein Dach über dem Kopf wollte, brachte kuriose Fahrzeuge auf die Straße. Nicht nur in der Frage der Größe, sondern auch in Form und Technik. Drei Personen nebeneinander, zwei Menschen nahmen hintereinander Platz und heute sind diese Fahrzeuge beliebte Oldtimer, die Spitzenpreise erzielen. „Knutschkugel“ (BMW Isetta), oder Messerschmitt Kabinenroller sind kaum noch unter zwanzigtausend Euro zu bekommen. Für VW-Busse mit den 21 Fenstern – „Samba-Bus“ müssen inzwischen bis zu 100.000 Euro auf den Tisch geblättert werden. Vorkriegsfahrzeuge sind dabei besonders gefragt.

Bei der Oldie-Show in Gebhardshain fielen in diesem Jahr besonders auf: amerikanische und englische Nobelkarossen, ein Mercedes 170 Vorkriegs-Cabrio und als besondere Attraktion eine „Sahara-Ente“, die sehr selten ist. Sahara-Ente deshalb, weil Citröen in Serie zwei Motoren eingebaut hat, um dieses Auto auch für Extremeinsätze geländegängig zu machen. Joachim Dormann aus Gebhardshain besitzt dieses Schmuckstück und musste mehrfach die Motorhauben (vorne und hinten) öffnen und Auskunft geben. Zwei Motoren mit jeweils 425 Kubikzentimetern und ebenso zweimal 12,5 PS…. vorne und hinten.

Ein Schuhverkauf in einer Garage mit Sonderposten brauchte nicht lange auf Kunden zu warten. Musik für die Jugend und „Dicke-Backen-Musik“ der Molzhainer Musikanten für die ältere Generation sorgten für gute Unterhaltung. (repa)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
 


Kommentare zu: Das vierte Old-&Youngtimer-Treffen lockte viele Besucher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Großes Spenden-Oldtimer-Treffen im Stöffelpark in Enspel

Was denn da im Stöffelpark los war, das werden sich viele Besucher gefragt haben, die nichtsahnend am Sonntag den Industriepark besuchen wollten. Traumhafte Oldtimerkarossen in neuwertigem Zustand präsentierten sich vor der einmaligen Kulisse.


Politik, Artikel vom 27.09.2021

Wahlkreis Montabaur: Was für ein Erdbeben

Wahlkreis Montabaur: Was für ein Erdbeben

Deutliche Zugewinne bei der SPD, ein fatales Abrutschen der CDU: Diese Bundestagswahl hat die Vormachtstellung der Union im Wahlkreis Montabaur gebrochen. Ein derart deutliches Ergebnis hat selbst die Sieger überrascht. Direktkandidatin Dr. Tanja Machalet konnte es erst gar nicht glauben.


Region, Artikel vom 28.09.2021

B 413: Ortsdurchfahrt Dierdorf wird voll gesperrt

B 413: Ortsdurchfahrt Dierdorf wird voll gesperrt

Aufgrund der Fahrbahnschäden am Bahnübergang an der Bundesstraße B413, Neuwieder Straße, sind notwendige Reparaturarbeiten geplant. Hierzu muss die Durchgangsstraße in den Herbstferien voll gesperrt werden.


Ortsgemeindeergebnisse enthalten regelmäßig nur Urnenwähler

Die Darstellung des Ausgangs der Bundestagswahl für Ortsgemeinden und Stadtteile hat in einigen Kommunen zu Nachfragen geführt. „Bundesrechtliche Vorgaben und sehr hohe Briefwahlanteile führen zu teilweise erklärungsbedürftigen Ergebnissen“, erklärt Landeswahlleiter Marcel Hürter.


Young- und Oldtimertreffen am 10. Oktober in Ransbach-Baumbach

Unter Corona-Auflagen wird in Ransbach-Baumbach zum 8. Mal das Young- und Oldtimertreffen stattfinden. Zu erwarten sind tolle Autos und Zweiräder, Musik mit Pettycoat und gutes Essen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Mord an eigener Mutter in Altenkirchen? Prozess hat begonnen

Altenkirchen. Diese Nachricht verbreitete sich nicht nur in der Kreisstadt, sondern auch darüber hinaus, in Windeseile. Nach ...

Young- und Oldtimertreffen am 10. Oktober in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am 10. Oktober veranstaltet die Stadt Ransbach-Baumbach zum 8. Mal das „Young- und Oldtimertreffen“. Die ...

Stadt Wirges weiht Streuobstwiese ein

Wirges. In der Mühlwiese in Wirges ist eine Streuobstwiese angelegt, mitten in der Stadt für Jung und Alt. Corona-bedingt ...

Eröffnung Themenweg "Fliegende Edelsteine" im b-05

Montabaur. Die Stadt Montabaur, die Masgeik Stiftung, der b-05 Kunst-Kultur-Natur e.V. und der Zweckverband Naturpark Nassau ...

Mutige und starke Kinder beim Kinderbibeltag in Kirburg

Kirburg. Unter dem Motto „Sei mutig und stark – mit Gott “ nahmen fast 70 Kinder an den Kinderbibeltagen der Ev. Kirchengemeinde ...

Großes Spenden-Oldtimer-Treffen im Stöffelpark in Enspel

Enspel. Man könnte meinen, viele Stimmberechtigte hätten per Briefwahl gewählt, weil sie am Wahlsonntag selbst etwas besseres ...

Weitere Artikel


Hunger auf Sommer wurde in Hachenburg gesättigt

Hachenburg. „Hachenburg ist und bleibt eine attraktive Einkaufsstadt“. Davon konnten sich am verkaufsoffenen Sonntag mal ...

Fighting Farmers verlieren auswärts bei den Mainz Golden Eagles

Mainz/Montabaur. Zu Recht, weil Mainz es an diesem Tag einfach mehr wollte. Und weil der Mut der Farmers in den finalen Momenten ...

„Die Bindweide“, ein Industriedenkmal mit neuem Leben

Malberg. Der neu errichtete Aussichtsturm auf der Höhe zwischen Malberg und Steinebach an der Sieg lockt inzwischen auch ...

Verkehrsunfälle unter Einfluss von Alkohol und Drogen

Hillscheid, Raiffeisenstraße. Am 2. Juli, gegen 2 Uhr, kam ein 19-jähriger Fahrzeugführer aus der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen ...

Kirmesschlägerei und Notarzteinsatz wegen bewusstloser Person

Freilingen. Auf der Kirmesveranstaltung in Freilingen wurde am 2. Juli um 02:30 Uhr ein randalierender 19-jähriger Gast aus ...

Körperverletzung und unterlassene Hilfeleistung bei 94-Jähriger

Selters. Am 1. Juli um 16:45 Uhr wurde der Polizeiinspektion Montabaur durch Anwohner der Bahnhofstraße mitgeteilt, dass ...

Werbung