Werbung

Nachricht vom 27.06.2016    

Waldspaziergang als Medizin für Senioren

Am 6. Juli dreht sich für die Senioren fast alles um die „Weibereiche in Willihause“. Ein Waldspaziergang ist wie Medizin! Diese Erkenntnis ist nicht neu und wird im Buchfinkenland auch von den Seniorinnen und Senioren befolgt.

Dieses etwa 50 Jahre alte Foto lässt noch die ursprüngliche Größe des Baumriesen „Altweibereiche“ erkennen – wer die Personen auf dem Foto erkennt, bekommt am 6. Juli bei den „555ern“ ein Stück Kuchen extra! Foto: Veranstalter

Buchfinkenland. Zumindest bei den nächsten 555 Schritten am Mittwoch, 6. Juli. Dann führen diese zur altehrwürdigen „Altweibereiche“ oder was davon nach vermutlich über 900 Jahren noch übrig ist: einem wahrlich lohnenden Ziel mitten im Wald nahe der Wüstung Wilgenhausen, die im Volksmund einfach „Willihause“ genannt wird. Diese riesige Eiche gehörte einst vermutlich zu den mächtigsten Bäumen nördlich der Alpen. Viele erinnern sich sicher noch an ihre Kindheit, als sieben oder acht Kinder notwendig waren, um den Riesen zu umfassen.

Alle 555er und solche die es noch werden wollen ab 77 Jahren, sind am 6. Juli - mit oder ohne Rollator - wie immer herzlich willkommen. Treff ist um 14 Uhr vor dem Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach. Von hier fahren die Teilnehmenden mit Kleinbussen zum Start an der Horbacher „Dreiecksbank“. Dort starten alle zusammen um 14.15 Uhr zu den 555 Schritten Richtung Altweibereiche. Wem es möglich ist, der sollte aber direkt um 14.15 Uhr zur Dreiecksbank kommen. In der Nähe ist auch die Kaffeerunde aufgebaut, so dass die 555er an diesem besonderen Tag im Grünen Kaffee trinken und frischen Kuchen verzehren werden. Vielleicht überrascht dabei die „Hexe von Willihause“, die bis heute dort ihr Unwesen treiben soll.



Hinterher werden alle in bereitgestellten Kleinbussen vorbei an der Weibereiche zurück zur Dreiecksbank, ins Altenheim oder nach Hause gefahren. So oder so ähnlich soll der Nachmittag rund um die „Weibereiche in Willihause“ ablaufen. Ein Abholdienst steht vor dem Start wie immer gerne für die Buchfinkenlandgemeinden zur Verfügung. Bei Regen muss die Weibereiche vergeblich auf den Besuch warten: dann ist das „Waldstadion“ Ziel für Kaffee und Kuchen….natürlich mit Regenschirm.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Waldspaziergang als Medizin für Senioren

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Volltrunkene Fahrerin nach Unfall in Niederelbert von Polizei gestellt

Niederelbert. Am Samstag Abend, 4. Dezember, um 22.25 Uhr, fuhr eine 34-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Montabaur mit ...

Betrunken in Holler Unfall verursacht und dann versucht abzuhauen

Holler. Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Montabaur befuhr am Freitag, 3. Dezember, gegen 19.50 Uhr in ...

Die IHKs begrüßen, dass dreifach Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen sind

Region. Ab Samstag, den 4. Dezember, gelten auch in Rheinland-Pfalz die im Grundsatz bundesweit einheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen. ...

Ehrenamtliche Helfer für die Wiedereröffnung einer Teststelle in Rennerod gesucht

Rennerod. Der DRK Ortsverein Rennerod sucht motivierte und engagierte ehrenamtliche Helfer, die bei der Durchführung von ...

Evangelisches Krankenhaus wird Zentrum für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Dierdorf/Selters. Dr. Daniel Benner, Facharzt für Orthopädie, wird mit seiner ausgewiesenen Expertise in der Wirbelsäulenchirurgie ...

Zeugen gesucht: Unbekannter beschädigte Fahrzeug vor Supermarkt in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Samstag, dem 4. Dezember wurde in der Zeit zwischen 10.25 und 10.35 Uhr, auf dem Parkplatzgelände des ...

Weitere Artikel


Eröffnung eines Trauercafés im Bestattungshaus Breuer

Bad Marienberg. In gemütlicher und zugleich ästhetischer Atmosphäre können bis zu 30 Personen im Trauercafé bei Kaffee und ...

Hospiz Hadamar lädt am 3. Juli zum Sommerfest

Hadamar. Für die jungen Besucher sorgt das Kindertheater von Michael Steinhauer für spannende Unterhaltung. Außerdem können ...

Zollamt war Schwarzarbeit auf der Spur

Region. In der vergangenen Woche haben mehr als 60 Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Koblenz mit ...

Krankenhaus Dierdorf/Selters erhält erneut Hygiene-Zertifikat

Dierdorf/Selters. Für die Vergabe des MRE-Siegels wurden zehn definierte Qualitäts- und Strukturmerkmale des Hygienemanagements ...

Raubüberfall Postfiliale Höhn - Phantombild des Täters

Höhn. Gegen 7:20 Uhr betrat ein bisher unbekannter Täter einen Geschenkladen mit angeschlossener Postfiliale im Einkaufspark ...

Teamsprint in Zell/Mosel

Dreifelden. Kürzlich stand für die Triathlon-Mannschaft der erste gemeinsame Start in der 1. Rheinland-Pfalz-Liga in Zell ...

Werbung