Werbung

Nachricht vom 21.06.2016    

Ralph Dutli: Die Liebenden von Mantua

Am Freitag, 1. Juli um 19 Uhr liest im Rahmen der Westerwälder Literaturtage Ralph Dutli im Keramik-Museum Höhr-Grenzhausen aus seinem großen Roman über eine neue Liebesutopie „Die Liebenden von Mantua“. Musikalische Begleitung: Volker Höh.

Ralph Dutli. Foto: privat

Höhr-Grenzhausen. Manu und Rafa, die als Studenten in Paris lebten und sich schon seit einigen Jahren aus den Augen verloren haben, treffen sich zufällig in der italienischen Stadt Mantua wieder. Rafa ist dort, um die Schäden des großen Erdbebens in Augenschein zu nehmen. Manu ist einem verschollenen archäologischen Knochenfund auf der Spur: einem jungsteinzeitlichen Paar, das in inniger Umarmung begraben wurde. Zu einem zweiten Treffen kann Manu nicht kommen, weil er entführt und auf den Landsitz des mysteriösen Conte Ignoto gebracht wird. Dort soll er für den Conte eine Geschichte zum steinzeitlichen Liebespaar schreiben, eine neue Charta der Liebe als Gegenentwurf zu der Religion des Gekreuzigten. Auf der Suche nach seinem verschollenen Freund lernt Rafa die schöne Lorena kennen und kommt über ihre Schwester schließlich auch auf die richtige Spur. Ralph Dutli taucht in seinem neuen Roman ganz in den kulturellen Reichtum der italienischen Stadt Mantua ein – und stellt die große Frage der Liebe in Zeiten des Tempos und des Vergessens.



Ralph Dutli, geb. 1954, lebt als freier Autor, Lyriker und Übersetzer in Heidelberg. Er ist Herausgeber unter anderm der zehnbändigen Ossip-Mandelstam-Gesamtausgabe und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Von Ralph Dutli sind bislang mehr als 30 Bücher und Editionen erschienen. Sein Romandebüt »Soutines letzte Fahrt« war 2013 sowohl für den Deutschen Buchpreis als auch für den Schweizer Buchpreis nominiert und wurde mit dem Rheingau Literatur Preis 2013, dem Düsseldorfer Literatur Preis 2014 und dem Preis der LiteraTour Nord 2014 ausgezeichnet.

Eintrittskarten: Vorverkauf 12 Euro, ermäßigt für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte 8 Euro. Abendkasse 15 Euro, ermäßigt 12 Euro im Keramikmuseum (Telefon 02624 946010), Kannenbäcker Bücherkiste Ransbach-Baumbach (02623 3405), Hotel "Zugbrücke" (02624 105600) und über Ticket Regional (inclusive Gebühren 13,95 Euro, ermäßigt 9,55 Euro).
Weitere Informationen: www.ww-lit.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ralph Dutli: Die Liebenden von Mantua

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren zeigt "Schachnovelle"

Hachenburg. Die Verfilmung der gefeierten Novelle von Stefan Zweig ist mit einem hochkarätigen Ensemble besetzt. Wien, 1938: ...

Buchtipp: „Klappe zu - Balg tot“ von Regina Schleheck

Dierdorf/Karlsruhe. Der Kindsvater will das ungeborene „Balg“ nicht haben. Der Begriff setzt sich in Marias Kopf fest und ...

Kebab-Weihnacht in Westerburg: Lesung mit Lale Akgün

Westerburg. Die Autorin Lale Akgün wird am 17. Dezember in Westerburg zu Gast sein und aus ihrem Buch „Kebab-Weihnacht“ lesen. ...

Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg: Kabarett mit Jürgen Becker

Bad Marienberg. Zweimal musste der Abend mit dem Kabarettisten Jürgen Becker am evangelischen Gymnasium Bad Marienberg bereits ...

Musikalische Zeitreise mit den "@coustics" im Capitol Montabaur

Montabaur. Die Band covert zwar Hits, die jeder kennt, aber die Auswahl ist trotzdem sehr speziell und anspruchsvoll. Manchmal ...

Barbaraturm: Der höchste Adventskranz im Westerwald leuchtet wieder

Malberg. Auch die diesjährige Vorweihnachtszeit wird wieder überschattet von einem dynamischen Pandemiegeschehen und zahlreichen ...

Weitere Artikel


Tanklaster mit 18.000 Liter Diesel umgekippt

Unnau. Warum der mit 18.000 Liter Diesel beladene Tanklastzug am Mittwochmorgen bei Unnau von der Straße abkam, konnte bislang ...

Warum verschwinden wichtige Verkehrsschilder ohne Ersatz?

Hachenburg. Der inner- und außerstädtische Verkehrsfluss in vielen Bereichen nimmt zu. Entsprechende Veränderungen passten ...

„Musik to go“ – Musik trifft Geschichte

Montabaur. Wandelkonzert – Musik trifft Geschichte: Die Schüler des Landesmusikgymnasiums präsentieren Musikalisches und ...

Arbeit 4.0 Veränderung in der Arbeitswelt

Bad Marienberg. In Zeiten des immerwährenden technischen Fortschritts ist auch in der Arbeitswelt die fortschreitende Digitalisierung ...

Eröffnungskonzert der „RheinVokal“ Festivalsaison

Montabaur. Unter namhaften Dirigenten arbeitete Sumi Hwang mit der Dresdner Staatskapelle, dem BBC Symphony Orchestra und ...

Kita Sonnenschein eröffnete Krippe

Selters. Die Leiterin der Einrichtung, Elke Pollatz, wies auf das vielseitige Betreuungs- und Bildungsangebot der Kita hin, ...

Werbung