Werbung

Nachricht vom 20.06.2016    

Vorbildliche Integrationsarbeit beim FSV Merkelbach belohnt

Dem Präsidenten des Fußballverbandes Rheinland, Walter Desch ist es zu verdanken, dass sich der FSV Merkelbach erneut über eine Zuwendung freuen kann. Im Rahmen des DFB-Masterplans hatte Desch im März den FSV Merkelbach besucht und von den Integrationsaktivitäten des FSV Merkelbach erfahren und wurde mit den damit verbundene hohe Kosten konfrontiert.

Fotos: Willi Simon

Merkelbach. Vereinsvorsitzender Hans Jürgen Müller und Uwe Hummrich vom Arbeitskreis Integration und Asyl der Verbandsgemeinde waren die Initiatoren der Aktionen. In Merkelbach wurden 32 Flüchtlinge aus vier Nationen in den Verein aufgenommen. Die Asylsuchenden kommen aus sieben Orten und werden zentral vom FSV Merkelbach betreut. Das alles kostet Geld. Nachdem Desch bereits beim „Vereinsdialog“ einen Scheck der Egidius-Braun-Stiftung überreicht hatte, wollte er versuchen „ein weiteres Brett anzubohren“.

Landessportbund und Sportbund Rheinland zeichnen jeden Monat besondere Leistungen in Vereinen oder Gesellschaft aus. Dafür stehen in einem Fördertopf aus Überschüssen der Lotterie ‚Glücksspirale‘ die finanziellen Mittel zur Verfügung.

In seiner Eigenschaft als Vizepräsident des Landessportbundes sorgte Walter Desch dafür, dass in diesem Monat der FSV Merkelbach für seine vorbildliche Flüchtlingsarbeit und den damit verbundenen Kostenaufwand für den Spielbetrieb finanzielle Unterstützung erhält. Einen Scheck über 1.000 Euro hatte Desch im Gepäck. Er stellte bei der Übergabe heraus, dass der vom FSV Merkelbach eingeschlagene Weg die beste Möglichkeit zur Integration sei.

Nunmehr haben 24 Asylanten die Herausforderung angenommen, im Verein Fußball zu spielen. Ursprünglich von Hans Joachim „Jogi“ Burbach vorbereitet, nehmen die Flüchtlinge die sportliche Herausforderung an. Sie werden, nach Leistungsvermögen, auf zwei von Merkelbach am ‚Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften aufgeteilt. Klaus Robert Reuter, Kreissachbearbeiter im Fußballkreis Westerwald/Sieg, hat im Hinblick ‚auf kurze Wege‘, beide Teams in eine Staffel eingegliedert.



Während Dirk Seiler mit Assistent Mirko Poganowski die erste Mannschaft trainiert, hat Gemil Ahmed, der auch den Trainerschein erwerben will, die Zweite gemeinsam mit Basir Tehari übernommen. Gleich zwei Flüchtlinge als Coachs sind also Beweis für erfolgreiche Integration.

Vereinsvorsitzender Hans Jürgen Müller dankte Walter Desch für den „warmen Regen“. in Form der Spende. Müller erwähnte ferner die Unterstützung der Gemeinde durch Ortsbürgermeister Edgar Schneider sowie zwei weitere Sponsoren, die Firmen Pavelic und Colofire. Der Vorsitzende dankte auch der Passstelle des FVR für die unbürokratische Bearbeitung der Passanträge.

Was beim FSV Merkelbach in dieser Größenordnung geleistet wird, ist einmalig im gesamten Bereich des Fußballverbandes Rheinland. Dafür sprach Verbandspräsident Desch ein besonderes Lob aus. Der Spendenübergabe schloss ich ein Freundschaftsspiel der beiden Teams gegeneinander an.


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Vorbildliche Integrationsarbeit beim FSV Merkelbach belohnt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Rheinland-Pfalz ruft Regionen zum landesweiten Bewegungstag 2022 auf

Region. Am zweiten Samstag im Juni finden in ganz Rheinland-Pfalz zahlreiche kostenfreie Sport- und Bewegungsangebote zum ...

Vier Medaillen: Taekwondo Axel Müller e. V. sammelte in Münster fleißig Edelmetall

Nistertal. Für den Trainer war es nicht nur ein erfolgreicher, sondern auch ganz besonderer Wettbewerb: Bei den Junioren ...

“Jedem sayn Tal“ am Sonntag, den 19. Juni

Selters. Klaus Müller, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Selters, hatte nach Selters in die Verwaltung eingeladen und stellte ...

Alexander Schraut wird neuer U19-Coach bei den Eisbären

Nentershausen. Die Eisbachtaler Sportfreunde sind bei der Suche nach einem neuen Trainer für die derzeit in der A-Junioren ...

Delegiertenversammlung Schützenbezirk 13: Ehrungen standen im Mittelpunkt

Region. Die einladenden Worte des Vorsitzendem Karl-Heinz Pitton gingen nach der Totenehrung in Richtung der letzten Jahre, ...

Fighting Farmers: Ein Heimspiel mit Sieg in Montabaur

Montabaur. American Football gehört mit Baseball, Basketball und Eishockey zu den “ Vier Großen“ in der amerikanischen Sportwelt. ...

Weitere Artikel


Wie sich Festivalbesucher bei Unwetter schützen können

Region. Stürme und Gewitter zählen spätestens seit Abbruch des Festivals „Rock am Ring“ klar zu den Risikofaktoren bei Open-Air ...

Erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne geht weiter

Hachenburg. Die Westerwald Bank verstärkt ihr Engagement in Sachen Crowdfunding. Seit dem Start der Plattform www.westerwaldbank.viele-schaffen-mehr.de ...

Willkommen-App in Rheinland-Pfalz gestartet

Region. Das Engagement von Freiwilligen für Geflüchtete ist ungebrochen. Doch häufig finden Helfer und Initiativen erst nach ...

Paten übernehmen in Selters Pflege von Grünflächen

Selters. „Eine solche Partnerschaft ist genau das, was ich mir auch für weitere Beete in Selters vorstellen kann, und ich ...

Freikarten für Jugendliche

Neuhäusel. In den über zwei Jahrzehnten ist das Publikum mit den Veranstaltern älter geworden, junge Musikbegeisterte finden ...

Minigolf-Anlage in Montabaur eröffnet

Montabaur. Einmal im Jahr veranstaltet der Bürgerverein das große „Familienfest am Quendelberg“, das sich durch seine besonderen ...

Werbung