Werbung

Nachricht vom 19.06.2016    

„Jedem sayn Tal“ gut besucht

Alles was Räder hatte und nicht motorisiert war, war am Sonntag, den 19. Juni bei „Jedem sayn Tal“ unterwegs. Ganze 25 Kilometer lang ist die landschaftlich wunderschöne Strecke entlang des Saynbaches. War morgens beim Start in Selters das Wetter kühl und ein klein wenig feucht, so blieb es tagsüber trocken und die Temperaturen stiegen.

Fotos: Wolfgang Tischler

Selters/Bendorf. Start war in diesem Jahr in Selters. Bevor es auf die 25 Kilometer durch das Saybachtal ging, gab es für die Radler einen speziellen Gottesdienst. In Selters waren viele Verkaufs- und Informationsstände aufgebaut. Ab 13 Uhr öffneten die Geschäfte zum Verkaufsoffenen Sonntag. Für die musikalische Unterhaltung sorgten auf dem Marktplatz die Maxsainer Blaskapelle, die Jazzband Schräglage und die Velo Musiker.

Entlang der Strecke bis Bendorf gab es an vielen Stellen die unterschiedlichsten Verpflegungen und eine reiche Auswahl an Getränken. Legendär und stark nachgefragt war in Kausen der spezielle Deppekuchen. In Deesen waren es die Haiderbacher Angelfreunde die Forellen und andere Fischgerichte feilboten. Dazu gab es von der Chorgemeinschaft Haiderbach die passende Musik. Isenburg hatte eine Feldküche eingerichtet.

Die Rentnerband erfreute mit flotten Märschen und Dixiland in Kausen die Radler, die dort ihre Rast einlegten. In Isenburg verteilten Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung Infomaterial zu den Wandermöglichkeiten in der Region. Die Familie Weber informierte über den Naturpark Rhein-Westerwald. Während die Eltern sich stärkten, konnten die Kinder auf der Hüpfburg herumtollen. Ein großer Fahrradladen aus der Region bot einen Reparaturservice an. Eine weitere Firma bot den gleichen Service in Bendorf.



In Bendorf konnten sich die Radler über die touristischen Angebote der Stadt informieren. Für musikalische Kurzweil sorgte dort das Duo „Becker und Becker“. Veranstalter waren die Stadt Bendorf und die Verbandsgemeinden Dierdorf, Ransbach-Baumbach und Selters. Das DRK sorgte für die Sicherheit an der Strecke. Stephan Schmidt vom DRK Dierdorf berichtete über einige Kreislaufprobleme oder kleinere Blessuren. Die freiwilligen Feuerwehren sorgten entlang der Strecke für die Einhaltung der Absperrungen. (woti)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Eröffnet! Frisch saniertes Freibad Unnau läutet die Sommerferien ein

Unnau. Nach einer langen Schließzeit von fünf Jahren ist es endlich soweit: Das Freibad Unnau wurde feierlich wiedereröffnet. ...

Vielfältige Musikabende im b-05 Kulturzentrum mit Jazz, Latin und mehr

Montabaur. Im Café des b-05 Kulturzentrums erwartet die Besucher am Freitag, 19. Juli, ab 19 Uhr ein Abend voller musikalischer ...

Alkoholisierter Autofahrer ohne Führerschein in Hambach gestoppt

Hambach/VG Wallmerod. Am Sonntag gegen 14.20 Uhr stoppten die Beamten der Polizeiinspektion Diez den Mann auf der "Koblenzer ...

Zum silbernen Jubiläum: Wochenende der Begegnung für HIV-Betroffene und Angehörige

Limburg. Passend zum diesjährigen Thema Lebensrhythmus ist eines der Highlights der Veranstaltung vom Freitag, 19. Juli, ...

Verkehrsunfall auf der K 29: Fahrradfahrer nach Kollision mit Pkw ins Krankenhaus geflogen

Langenbach bei Kirburg/K 29. Auf der K 29 ereignete sich gegen 10.35 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem ...

Wandern im Westerwald: Das Geheimnis von Hänsels Häuschen und einen türkisfarbener See entdecken

Lochum. Axel Griebling, ehrenamtlicher Wanderführer der Facebookgruppe "Wandern im Westerwald" hat eine etwa neun Kilometer ...

Weitere Artikel


Europas Country-Legende "Truck Stop" kommt nach Nauroth

Nauroth. Vom 22. bis 24. Juli trifft sich die deutsche Country-Szene bereits zum dritten Mal in Nauroth beim "Westernwald ...

Minigolf-Anlage in Montabaur eröffnet

Montabaur. Einmal im Jahr veranstaltet der Bürgerverein das große „Familienfest am Quendelberg“, das sich durch seine besonderen ...

Freikarten für Jugendliche

Neuhäusel. In den über zwei Jahrzehnten ist das Publikum mit den Veranstaltern älter geworden, junge Musikbegeisterte finden ...

Kurpark hat sich als schönste Freilichtbühne bewährt

Bad Marienberg. Wieder einmal bewährte sich der Wunsch nach Musik zum Zuhören und Mitsingen. Nicht nur anstrengende Musik ...

Die Feuerwehr Härtlingen ließ ihr neues Fahrzeug einsegnen

Härtlingen. Im Namen des Fördervereins hieß der Vorsitzende Klaus Sauer die zahlreichen Festgäste herzlich willkommen. Darunter ...

Schrottsammler gestellt – Fahrzeug beschlagnahmt

Nomborn. Nach entsprechender Fahndung konnte das Fahrzeug kurze Zeit später in der Ortslage Heilberscheid angetroffen und ...

Werbung