Werbung

Nachricht vom 14.06.2016    

Julia Fourate Preisträgerin des Bundeswettbewerbs „lyrix“

Julia Fourate aus Nordhofen ist erneut Preisträgerin des Bundeswettbewerbs lyrix.
Mit elf weiteren Lyriktalenten war sie auf Preisträgerreise in Berlin. „Frühlingssymphonie“ heißt das am Ende des Artikels zu lesende Gedicht, mit dem die junge Westerwälderin die Jury überzeugte.

Julia Fourate. Foto: privat

Nordhofen. Die aktuellen Preisträger und Preisträgerinnen des Bundeswettbewerbs „lyrix“ stehen fest. Bereits zum achten Mal zeichnet „lyrix“ zwölf Lyriktalente aus. Der Preis: eine Reise nach Berlin für den Austausch untereinander und mit der jungen Lyrikszene. Zu den zwölf Gewinnern zählt auch Julia Fourate, die bereits zum zweiten Mal als „lyrix“-Preisträgerin ausgezeichnet wird.

Mit ihrem Beitrag „Frühlingssymphonie“ zum Monatsthema „Einklang – Zweiklang – Nachklang“ konnte sie die Jury erneut überzeugen. Gemeinsam mit elf weiteren Jahresgewinnern fuhr die Einundzwanzigjährige vom 8. bis zum 12. Juni auf Preisträgerreise nach Berlin. Höhepunkt der Berlin-Reise war die Preisverleihung im Rahmen des „poesiefestivals berlin“ am Freitag, den 10. Juni in der Akademie der Künste (Clubraum), Hanseatenweg 10, 10557 Berlin. Weiter auf dem Programm: eine Schreibwerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin, begleitet von den renommierten Lyrikern Norbert Hummelt und Anja Kampmann, ein Performance-Workshop mit Bas Böttcher und vieles mehr.

„lyrix“ ist der Bundeswettbewerb für junge Lyrik. Jeden Monat können Jugendliche von 10 bis 20 Jahren ihre Gedichte zu einem bestimmten Thema online einreichen. Je ein zeitgenössisches Gedicht sowie ein Museumsexponat bieten über die Webseite Inspiration für das eigene Schreiben. Aus allen Einsendungen wählt eine Jury jeden Monat fünf Gewinner aus. Aus den 60 Monatsgewinnern werden wiederum 12 Jahresgewinner*innen ausgewählt und zu einer Reise nach Berlin eingeladen.

„lyrix“ wurde 2008 von Deutschlandfunk und dem Deutschen Philologenverband initiiert und wird seitdem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Das Preisträgergedicht von Julia Fourate, geboren 1994:

Frühlingssymphonie

Ich fall' auf deine Haut
und das Nichts fällt herein,
denn
gemeinsam vergeht uns der Atem,
wenn die Zeit uns verhüllt,
dann erkenne ich dich,
wenn die Jahre uns finden,
dann findest du mich,
mit den Augen
der Leere,
die voll ist von mir,
deine Augen
der Ferne,
in denen ich wohne.

Es klingt wie ein Lied
aus vergangenen Tagen,
wenn du deine Worte
in meinen verschränkst,
wir wissen zu kennen
und nennen doch nicht,
die ferne
Bekannte,
die Hände des Nichts,
wir versuchen
uns nicht zu erkennen.

Du fällst aus der Sonne,
und das Licht fällt mit dir,
die fremde Vertraute
sie kennt dich nicht mehr,
Unendlichkeit tragen wir
in unsrem Atem,
und trinken das Nichts
von den Lippen der Zeit.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Julia Fourate Preisträgerin des Bundeswettbewerbs „lyrix“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.03.2021

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Der Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca hat ein schlechtes Image und wird als Impfstoff zweiter Klasse abgestempelt. Viele halten ihn gar für minderwertig und wollen sich nicht mit einem ihrer Ansicht nach schlechteren Vaccin impfen lassen.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


Arbeitsreiches Wochenende für Polizeiautobahnstation Montabaur

Fünf Verkehrsunfälle ereigneten sich am Freitag, drei davon in der Baustelle Bendorfer Brücke. Bei Kontrollen stellten die Autobahnpolizisten diverse Straftaten bei kontrollierten Fahrern fest.


Region, Artikel vom 07.03.2021

Straßensperrung in Ebernhahn

Straßensperrung in Ebernhahn

Im Zeitraum 15. März 2021 bis 16. April 2021 ist die Landesstraße 300 (= Kirchstraße und Dernbacher Straße) in Ebernhahn wegen Rohrsanierungsarbeiten (Kanal) beziehungsweise Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt.


Kulturlandschaft unter Naturschutz – wie geht das?

GASTBEITRAG | Wo angeblich „über den Höhen der Wind so kalt“ pfeift, hat sich dank des subozeanisch-subkontinentalen Klimas eine arten- und individuenreiche Pflanzen- und Tierwelt entfaltet. Ein Gastbeitrag von Dr. Hermann Josef Roth.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Buchtipp: „Engel tragen Gummistiefel“ von Doris Manroth

Dierdorf/Windhagen. Der Roman ist voller Liebe: der unerwarteten Liebe der alleinerziehenden Protagonistin Maxie zu Matthias, ...

Kulturlandschaft unter Naturschutz – wie geht das?

Montabaur. Beinahe in der Mitte zwischen Lahn und Sieg ist über 300 Jahre hinweg eine Kulturlandschaft eigenen Charakters ...

Der Stöffel-Park lädt zur virtuellen Vernissage ein

Enspel. Fotografien sind die Spezialität von Kohlhas, und Dino Schäfer ist – schon beruflich – für Corporate Art (Symbiose ...

Digitale Chorproben mit Dekanatskantor Jens Schawaller

Ransbach-Baumbach/Hilgert. „Leider können wir momentan natürlich nur digital proben – das wollen wir aber nach der langen ...

Englisch lesen und hören mit Overdrive

Montabaur. Unter rlp.overdrive.com oder über die App Libby können Kinder, Jugendliche und Erwachsene kostenlos englische ...

Chorverbände bereiten Neustart der Chorkultur vor

Neuwied. Dazu haben die beiden Chormusikverbände in Rheinland-Pfalz einige Ideen für das Jahr 2021 entwickelt. „Für den Neustart ...

Weitere Artikel


Einbruchsserie in Rennerod

Rennerod. Zu insgesamt fünf Einbrüchen, davon zwei in Kindergärten in der Hubertusstraße und Falterswiese und zwei in Sporthallen ...

Neues aus Forschung und Gesetzgebung

Hachenburg. Zwei gleich große und identisch schwere Mäuse bekommen in Art und Menge das gleiche Futter. Demnach müssten sie ...

Tag des Talents im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Neunkhausen. In Turnierform wurden die Spiele ausgetragen. Im Hinblick auf die gerade angelaufene Fußball-EM hatten sich ...

Krankenhaus Dierdorf/Selters verleiht Manz Ehrenmitgliedschaft

Dierdorf/Selters. In Dankbarkeit für seine langjährige Tätigkeit wurde ihm seitens des Krankenhauses die Ehrenmitgliedschaft ...

B 49: Verkehrsunfälle mit einer Toten und drei Verletzten

Neuhäusel. Nach jetzigen Erkenntnissen der Polizei kam es während eines Starkregens zunächst zu einem Zusammenstoß zwischen ...

Riesen-Bembel aus Höhr-Grenzhausen in Mini-Museum

Höhr-Grenzhausen. Der fast 1,70 Meter hohe Riesenbembel - der 2013 in Höhr-Grenzhausen hergestellt und am 4. August 2013 ...

Werbung