Werbung

Nachricht vom 09.06.2016    

Verkehrsunfall mit totem Motorradfahrer auf B413

AKTUALISIERT 23.10 Uhr. Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich auf der B 413 zwischen Herschbach und Mündersbach am Donnerstagnachmittag, 9. Juni. Ein Motorradfahrer starb. Drei Menschen wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Unfall zwischen Herschbach und Mündersbach. Fotos: Ralf Steube

Herschbach. Gegen 16:55 Uhr kam es auf der Bundesstraße 413 zwischen Herschbach und Mündersbach zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen. Ein am Unfall beteiligter Kradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Drei Personen wurden verletzt.

Unfallverursacher war ein 19-jähriger ortsfremder PKW-Fahrer, der von Mündersbach Richtung Dierdorf fuhr und laut Zeugenaussagen auf der gut übersichtlichen geraden Strecke mehrere Fahrzeuge überholte. Er sei zu spät eingeschert und deshalb mit dem Gegenverkehr kollidiert. Sein PKW landetet auf dem Dach.

Dessen 47-jährige Fahrer, der Unfallverursacher und dessen 18-jährige Beifahrerin wurden durch die Kollision verletzt. Sie wurden durch den Notarzt vor Ort versorgt und mit Rettungswagen des DRK ins Krankenhaus nach Dierdorf gebracht. Auf Grund einer durch die Kollision eingeleiteten Notbremsung verlor der Kradfahrer vermutlich die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte über die Leitplanke eine Böschung hinunter und verstarb noch im tieferliegenden Straßengraben.



Die Feuerwehren Mündersbach, Herschbach und Hachenburg waren alarmiert. In der ersten Meldung hieß es, dass ein Fahrer eingeklemmt sei. Die Tür ließ sich aber noch öffnen. Die Wehrleute übernahmen die Absicherung der Unfallstelle und sie mussten den toten Motorradfahrer bergen.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt. Die Ermittlungen dauern an. Die Bundesstraße 413 war zwischen Herschbach und Mündersbach länger als zwei Stunden voll gesperrt. (woti)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung und Ausgangssperre

Ab 12. April gilt im Westerwaldkreis eine neue Allgemeinverfügung, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes Rheinland-Pfalz zu erlassen war. Sie ist bis zum 20. April gültig.


Corona: Ausnahmen für vollständig Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Am Freitag, den 9. März hat der rheinland-pfälzische Ministerrat Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung beraten und beschlossen.


Krankenhausneubau in Müschenbach: Mediziner reagiert auf Äußerungen von Erwin Rüddel

LESERMEINUNG | Kürzlich hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel die "Vorgänge" rund um den geplanten Klinikneubau in Müschenbach kritisiert. Die vom Land favorisierte Einheitslösung vor Hachenburg sei nicht überzeugend. Eine Gegenrede des Arztes Tıp Dr. Türkei Michael Blees.


Region, Artikel vom 10.04.2021

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

LESERMEINUNG | Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig stellte verstärkte Maßnahmen für sicheren Kita-Betrieb vor: Ausweitung der Maskenpflicht, weniger Durchmischung und Teststrategie. Hierzu erreicht uns ein Leserbrief eines Kita-Leiters, der die Situation aus seiner Sicht schildert.


Westerwaldwetter: Regnerisches Wochenende steht bevor

Nach schwachem Zwischenhocheinfluss am Freitag, den 9. April mit wärmeren Temperaturen, nähert sich dem Westerwald in der Nacht zum Samstag ein Tief und leitet einen wechselhaften Wetterabschnitt ein.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt... - über Maskenmode und Testwahnsinn

Region. Jetzt, wo jeder Schüler in Rheinland-Pfalz das Recht hat, sich zweimal pro Woche in der Schule selbst auf Corona ...

Neue Schulmensa der Heinrich-Roth-Realschule plus eröffnet

Montabaur. Das großräumige und aufgrund der fast komplett aus Glas bestehenden Fronten lichtdurchflutete Gebäude lädt nicht ...

Tipps zum Umgang mit Zecken

Region. Die blutsaugenden Spinnentiere werden aktiv, sobald draußen die Temperatur an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen ...

Leserbrief zu Corona-Regeln für Kindergärten

Region. Der Leserbrief hat folgenden Wortlaut: „Mein Name ist Stephan Kurenbach, ich bin Pädagoge und leite seit zwei Jahren ...

Corona: Ausnahmen für vollständig Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Region. Insbesondere wurden für vollständig geimpfte Personen Ausnahmen von der Testpflicht und von der Absonderungspflicht ...

Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung und Ausgangssperre

Montabaur. Nachdem die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Westerwaldkreis ...

Weitere Artikel


Erst Dorfmuseum besichtigen, dann über Rente reden

Daubach. Die Sozialdemokraten wollen mit hoffentlich vielen interessierten Gästen darüber diskutieren, wie eine Politik aussehen ...

A 3 – Fahrbahnerneuerung in Fahrtrichtung Köln

Montabaur. Die Maßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten und hat eine Länge von 1.600 Metern.

Der erste Bauabschnitt beginnt ...

Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der L 293

Bad Marienberg. Ein 42-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Landesstraße 293 aus Richtung Unnau kommend in Richtung Bad Marienberg ...

Hilfeleistung bei Unwetterkatastrophen

Region. „Die Hilfsbereitschaft der Menschen in unserem Land ist riesengroß. An dieser Stelle einen herzlichen Dank für diese ...

Gesetzliche Betreuung! – Was das Gericht genehmigen muss!?

Bad Marienberg. Als gesetzlicher Betreuer hat man verschiedene Rechte und Pflichten bei der Wahrnehmung der Interessen des ...

Job und Pflege – wie geht das?

Rheinland-Pfalz/Andernach Birgit Schäler ist Mitte 50 und Ärztin in einem Gesundheitsamt. Seit sieben Jahren pflegt sie ...

Werbung