Werbung

Nachricht vom 07.06.2016    

„Laienprediger“ werden in ihren Dienst eingeführt

„Ihr Amt ist weder Ersatz noch Vertretung“, kommentiert der Propst für Süd-Nassau Oliver Albrecht, dass am kommenden Sonntag in der Bechtheimer Kirche zehn Menschen in den Dienst als Prädikanten der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) gestellt werden. Darunter Simone Brietzke aus Willmenrod im Westerwald. Das Priestertum aller Glaubenden wird in der Evangelischen Kirche gelebt.

Willmenrod. „Sie werden in dem Gottesdienst in das Amt der öffentlichen Verkündigung berufen. Die Prädikanten dürfen Gottesdienste halten und predigen, oder auch die beiden Evangelischen Sakramente – die Taufe und das Abendmahl – feiern“, sagte Albrecht. Fast zwei Jahre haben sie sich auf diese Aufgabe vorbereitet und geschult. Jetzt seien sie gut vorbereitet, alle hätten sehr gute Ergebnisse gezeigt. Oliver Albrecht betonte, dass alle Prädikantinnen und Prädikanten in einem nicht-kirchlichen Beruf stehen. Auch das gäbe dem Amt einen besonderen Charakter. Es sei kein Ersatz für den Pfarrer, sondern Prädikanten bereicherten die ganze Kirche. Jede und jeder bringe seine eigene Weltsicht ein, dies macht ihre Predigten einmalig und unverzichtbar, sagte Albrecht.

Die Evangelische Kirche versteht sich als Kirche des „Priestertums aller Glaubenden“ und bezieht sich dabei auf Paulus. Das „Priestertum aller Gläubigen“ besagt, dass jeder Getaufte einer direkten „Draht zu Gott“ hat und keine Umwege über Würdenträger oder ähnliches braucht. Es gibt in der Kirche wohl verschiedene Ämter und Funktionen, diese ergänzen sich aber gegenseitig. Die Verantwortung für Zeugnis und Dienst tragen alle Kirchenmitglieder, deshalb können prinzipiell auch Laien Gottesdienste halten und so genannte Kasualien (zum Beispiel Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen dann nach einem Aufbaukurs) übernehmen. Den Einführungsgottesdienst gestalten die Prädikantinnen und Prädikanten selbst. Sie erhalten zur Einführung ein Segenswort - von ihren Mentoren zugesprochen - und haben nun die Beauftragung in den Verkündigungsdienst der Kirche, speziell ihrem Dekanat, zu treten.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Laienprediger“ werden in ihren Dienst eingeführt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Volltrunkene Fahrerin nach Unfall in Niederelbert von Polizei gestellt

Niederelbert. Am Samstag Abend, 4. Dezember, um 22.25 Uhr, fuhr eine 34-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Montabaur mit ...

Betrunken in Holler Unfall verursacht und dann versucht abzuhauen

Holler. Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Montabaur befuhr am Freitag, 3. Dezember, gegen 19.50 Uhr in ...

Die IHKs begrüßen, dass dreifach Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen sind

Region. Ab Samstag, den 4. Dezember, gelten auch in Rheinland-Pfalz die im Grundsatz bundesweit einheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen. ...

Ehrenamtliche Helfer für die Wiedereröffnung einer Teststelle in Rennerod gesucht

Rennerod. Der DRK Ortsverein Rennerod sucht motivierte und engagierte ehrenamtliche Helfer, die bei der Durchführung von ...

Evangelisches Krankenhaus wird Zentrum für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Dierdorf/Selters. Dr. Daniel Benner, Facharzt für Orthopädie, wird mit seiner ausgewiesenen Expertise in der Wirbelsäulenchirurgie ...

Zeugen gesucht: Unbekannter beschädigte Fahrzeug vor Supermarkt in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Samstag, dem 4. Dezember wurde in der Zeit zwischen 10.25 und 10.35 Uhr, auf dem Parkplatzgelände des ...

Weitere Artikel


Kindergartenfest lockte viele Familien in die „Arche“

Höhr-Grenzhausen. Die Eröffnung feierten die großen und kleinen Besucher aber im Trockenen: Nach dem Segen von Pfarrerin ...

Buntes Begegnungsfest der Kirchengemeinde Kirburg

Kirburg. Ein Reisebus holte die Gäste extra von den einzelnen Dörfern ab. Das Buffet war reichhaltig gedeckt mit den kulinarischen ...

Neuer Stellvertretender Löschgruppenführer in Eschelbach

Montabaur-Eschelbach. Mathias Holzbach ist neuer Stellvertretender Löschgruppenführer bei der Freiwilligen Feuerwehr in Montabaur-Eschelbach. ...

Geistliche und weltliche Lieder mit Kammerchor Marienstatt

Selters. Besucher dürfen sich wieder auf ein hochkarätiges Chorkonzert des Kammerchores Marienstatt unter der Leitung von ...

Positive Bilanz des Runden Tisches Rhein-Westerwald

Hachenburg. Am Runden Tisch arbeiten die Polizei, Amtsgerichte, die Jugendämter, Gleichstellungsstellen, Frauenhilfeeinrichtungen, ...

Rock am Ring - Geld zurück trotz höherer Gewalt

Region. „Festivalbesucher können trotz höherer Gewalt verlangen, dass ihnen ein Teil des Eintrittspreises zurückgezahlt wird“, ...

Werbung