Werbung

Nachricht vom 03.06.2016    

Oldtimertreffen am Westerwald-Steig

Am Wochenende, 17. bis 20. Juni wird in Winnen wieder die traditionelle Zeltkirmes gefeiert. Besonderer Höhepunkt ist das 3. Oldtimertreffen am Westerwald-Steig, welches nach der überragenden Premiere 2013 viele hundert Besucher anlockte. Die Kirmes in Winnen bietet viel Unterhaltung für Jung und Alt.

Foto: Veranstalter

Winnen. Mit dem 3. Winner Oldtimertreffen anlässlich der Zeltkirmes am 19. Juni ist die Vorführung von Autos, Motorrädern und LKWs der Wirtschaftswunderzeit nun schon zum festen Bestandteil geworden. Dorfbewohner und Gäste aus Nah und Fern freuen sich darauf, Fahrzeuge aus ihrer Jungendzeit wieder zusehen und vielleicht sogar das Modell zu bestaunen, welches sie selbst einmal besaßen oder in dem sie als Kind auf der Rückbank die Reise an die Adria erlebt haben.

Fahrer aus dem Westerwald und aus der weiteren Umgebung bereiten ihre Schmuckstücke schon jetzt darauf vor, diese ab 11 Uhr am Sonntag, 19. Juni zu präsentieren und den interessierten Gästen zu erklären. Anschließend geht es dann um die Mittagszeit zu einer gemeinsamen Ausfahrt durch den Westerwald mit Ziel Langenbach. Bei der Firmengruppe Mann können sich die alten Motoren dann ein wenig erholen, während Fahrer und Beifahrer von Markus Mann zu einer Besichtigung seines Unternehmens empfangen werden. Danach geht es wieder zurück nach Winnen, wo der gemütliche Abschluss gefeiert wird.

Als Veranstalter freuen sich die Mitglieder des Vereinsrings, der aus dem Männergesangverein „Konkordia“, dem Tischtennis-Club und der Freiwillige Feuerwehr besteht, dass sie den Besuchern an den vier Festtagen ein abwechslungsreiches Programm bieten können. Das heimelige Festzelt wird ein Treffpunkt für Alt und Jung sein. Hier bietet sich die Gelegenheit, Freunde zu treffen und neue Bekanntschaften zu knüpfen.

Los geht es am Freitag, 17. Juni, um 20 Uhr mit der Kirmesdisco. Am Samstag, 18. Juni, wird um 17 Uhr der Kirmesbaum gestellt. Hierzu spielen bis 20 Uhr die „Fidelen Synchronschwimmer“. Ab 20 Uhr steigt die Kirmes-Party mit der Band „Midnight Blue“.

Um 10 Uhr beginnt am Kirmessonntag, 19. Juni, der Zeltgottesdienst. Ab 11 Uhr laden die Veranstalter zum Frühschoppen mit dem Musikverein Seck ein. Gleichzeitig beginnt das 3. Winner Oldtimertreffen am Westerwald-Steig. Gegen 17 Uhr findet durch die Kirmesjugend eine große Tombola statt.

Am Montag, 20. Juni, beginnt die Kirmes um 11 Uhr zur Mittagspause, ehe um 14 Uhr der Kirmeszug startet. Ab 16 Uhr stiftet die Firma Ferger 200 Liter Freibier und lädt die Belegschaft und Festgemeinde ein. Einen schönen Ausklang, Spaß und Unterhaltung versprechen auch die Schausteller.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Oldtimertreffen am Westerwald-Steig

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: 30 neue Fälle - Realschule Wirges geschlossen

Am 22. September gibt es 562 (+30) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 476 wieder genesen. 453 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Die Realschule plus Wirges wurde geschlossen, weil eine Lehrkraft positiv getestet wurde und eine Gesamtkonferenz stattgefunden hatte.


Westerwald-Brauerei zeichnet ehrenamtliche Vereinshelden  aus

Anlässlich des rheinlandpfälzischen Tags des Ehrenamtes am 6. September 2020 hat sich die Westerwald-Brauerei aus Hachenburg etwas Besonderes einfallen lassen, um auf die vielen engagierten Vereine, Vereinsmitglieder und Institutionen in der Region aufmerksam zu machen. Denn der Westerwald ist geprägt von dem Vereinsleben und der ehrenamtlichen Arbeit in den verschiedensten Bereichen.


Kleinkraftradfahrer ohne Führerschein und unter Drogen-Einfluss

Bei einer Laserkontrolle bei Fehl-Ritzhausen stellten die kontrollierenden Polizeibeamten mehrere Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbeschränkung und die Gurtpflicht fest. Dickster Fisch war ein Fahrer eines Kleinkraftrades, der ohne Führerschein aber und unter Betäubungsmitteleinfluss unterwegs war. Der Mann wurde aus dem Verkehr gezogen.


Politik, Artikel vom 22.09.2020

Kein Vereinsheim für Altstadt

Kein Vereinsheim für Altstadt

Die mit Sicherheit spannendste Stadtratssitzung des Jahres sorgte für einen erbitterten Schlagabtausch innerhalb des Stadtrates in der Frage, ob durch den möglichen Ankauf des D-Hauses im Ortsteil Altstadt ein Vereinshaus für Altstädter Vereine Wirklichkeit wird. Mit knapper Mehrheit lehnte die Ratsmehrheit nach zähem Ringen diesen Vorschlag ab.


Betreiber-Genossenschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald gegründet

Am 18. September fand in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Marienberg die Gründungsversammlung für die Wäller Markt Genossenschaft statt. In der ersten Hauptversammlung wurde unter Sitzungsleitung von Andreas Giehl, Vorstandssprecher des Marktplatz Westerwald e.V., die Gründung der Betreibergesellschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald beschlossen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kleinkraftradfahrer ohne Führerschein und unter Drogen-Einfluss

Fehl-Ritzhausen. Am Dienstag, dem 22. September 2020 führte die Polizei Hachenburg zwischen 14.35 und 15.25 Uhr eine Laserkontrolle ...

Westerwälder Rezepte: Quark-Auflauf mit Zwetschgen

Zutaten:
500 Gramm Zwetschgen
Mark einer Vanilleschote
3 Eier
500 Gramm Magerquark
100 Gramm weiche Butter
1 Messerspitze ...

Corona: 30 neue Fälle - Realschule Wirges geschlossen

Montabaur. Am Montagabend (21. September) erhielt das Gesundheitsamt die Information, dass eine Lehrkraft der Theodor-Heuss-Realschule ...

Termine für Grippeschutzimpfung online buchbar

Montabaur. Die Impfung ist in der Regel kostenfrei über die Arztpraxen erhältlich. Auch ist eine Impfung beim Gesundheitsamt ...

"Seid Ihr noch ganz sauber?"

Wirges. Trotz kurzfristigen Aufrufs fanden sich viele Privatleute, Vereine und natürlich die Kirmesjugend am Wirgeser Jugendtreff ...

Verdacht des Kennzeichenmissbrauchs

Heiligenroth. Ermittlungen ergaben, dass der 32-jährige Fahrer wegen gleichgelagerten Sachverhalten in der Vergangenheit ...

Weitere Artikel


Für Edwin Klöckner ist der ADAC ein „rettender Engel“

Nister. Der Ablauf einer gut vorbereiteten Urlaubsfahrt mit seinem Oldtimer-Traktor vom Westerwald an den Gardasee in Italien ...

Milchgipfel: Den Ergebnissen müssen jetzt Taten folgen

Region. Nun gehe es darum, schnellstmöglich den Ergebnisse Taten folgen zu lassen. Die Einkommensverluste in der Milchwirtschaft, ...

Auf alten Pilgerwegen unterwegs

Region. Mittlerweile ist es schon zur Tradition geworden. Am Freitag nach Fronleichnam machte sich zum fünften Mal eine Pilgergruppe ...

Förderverein spendete für neuen Fachbereich

Hachenburg. Mit einer umfangreichen Spende unterstützte der Förderverein des DRK-Krankenhauses Hachenburg die Arbeit des ...

LBM: Technischer Geschäftsführer Bernd Hölzgen verabschiedet

Region/Koblenz. Andreas Becht, Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Verkehrsministerium, hat ihn jetzt in Koblenz verabschiedet: ...

Friedliche Demonstration in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Unter dem Motto „Gegen rechtes Gedankengut im Westerwald“ demonstrierten laut Zählung der Polizei Hachenburg ...

Werbung