Werbung

Nachricht vom 03.06.2016 - 07:33 Uhr    

Förderverein spendete für neuen Fachbereich

Der Förderverein des DRK Krankenhauses Hachenburg spendete für die Ausstattung des Frühstücksraums für Geriatrie-Patienten und Geräte für die Ergotherapie. Der neue Raum im Fachbereich Alterstraumatologie strahlt nun eine angenehme Atmosphäre aus.

Foto: Verein

Hachenburg. Mit einer umfangreichen Spende unterstützte der Förderverein des DRK-Krankenhauses Hachenburg die Arbeit des neuen Bereiches Alterstraumatologie. Mit Hilfe des Vereins konnte nun ein Frühstücksraum für ältere Patienten liebevoll und freundlich eingerichtet werden. Auch die Ergotherapie wurde in ihren Aufgaben durch eine Spende neuer Geräte unterstützt.

Dr. Jürgen Bludau, Chefarzt der Klinik für Alterstraumatologie, freut sich über die schöne Atmosphäre, die der neu-ausgestattete Raum widerspiegelt. „Unsere Patienten nutzen den Raum bei vielen Gelegenheiten. Zum Frühstück, zum gemeinsamen Mittagessen und für therapeutische Aktivitäten. Das war eine wirklich tolle Spende.“ Angehörigen, Besuchern und Patienten steht der Raum zusätzlich für gemeinsame Spiele, für Filmvorführungen und zum gemeinsamen Musik hören zur Verfügung.

Für den Bereich der Ergotherapie spendete der Förderverein funktionelle Spiele zur Förderung der motorischen und geistigen Fähigkeiten sowie Geräte zur Kräftigung und Stärkung der Koordination. Die Ergotherapeuten können damit die Patienten in ihrem Stationsalltag begleiten, ihre Aktivitäten im täglichen Leben trainieren und ihre geistigen und motorischen Fähigkeiten fördern.

Seit Jahren unterstützt der Förderverein die umfangreichen Aufgaben des Krankenhauses. Mitglied im Förderverein des DRK Krankenhauses Hachenburg kann jeder werden. Die Mitgliedschaft beträgt 24 Euro pro Jahr. Mitglieder erhalten bei einem Krankenhaus-Aufenthalt einige Vergünstigungen.
Kontakt: www.foerderverein-krankenhaus-hachenburg.de



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Förderverein spendete für neuen Fachbereich

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Westerwaldverein Bad Marienberg war in Siegen

Bad Marienberg. Im herrlich bepflanzten Schlossgarten erfreute sich die Gruppe an den vielfältigen Blüten der Stauden und ...

FC Bayern München Fanclub Hoher Westerwald kickte

Lochum. Das etwas trübe Wetter konnte den Mannschaften den Spaß am Spiel nicht nehmen und nach vielen lustigen, spannenden ...

Wanderpremiere mit „Stangewejelche“

Limbach. Zwar ist die Nummer 38 für diese Runde bereits reserviert, aber bislang existiert sie allein im Kopf von Wanderführer ...

Naturschutzverbände BUND und NI fordern Wald-Erhalt am Nauberg

Nister/Mainz/Quirnbach. „Wir fordern von Brasilien den Stopp der Regenwaldabholzung. Wissenschaftler fordern, dass zum Schutz ...

Lebensraum eines geschützten und seltenen Schmetterlings beeinträchtigt

Ebernhahn. Die besiedelte Straßenböschung ist das letzte aktuelle Vorkommen eines sich vormals auch auf den Wiesenkomplex ...

Golf: Pink Ribbon Deutschland Damentag-Serie 2019

Dreifelden. Das jährliche Projekt ist eine Zusammenarbeit der Golfclubs mit der gemeinnützigen Kampagne Pink Ribbon Deutschland ...

Weitere Artikel


Oldtimertreffen am Westerwald-Steig

Winnen. Mit dem 3. Winner Oldtimertreffen anlässlich der Zeltkirmes am 19. Juni ist die Vorführung von Autos, Motorrädern ...

Für Edwin Klöckner ist der ADAC ein „rettender Engel“

Nister. Der Ablauf einer gut vorbereiteten Urlaubsfahrt mit seinem Oldtimer-Traktor vom Westerwald an den Gardasee in Italien ...

Milchgipfel: Den Ergebnissen müssen jetzt Taten folgen

Region. Nun gehe es darum, schnellstmöglich den Ergebnisse Taten folgen zu lassen. Die Einkommensverluste in der Milchwirtschaft, ...

LBM: Technischer Geschäftsführer Bernd Hölzgen verabschiedet

Region/Koblenz. Andreas Becht, Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Verkehrsministerium, hat ihn jetzt in Koblenz verabschiedet: ...

Friedliche Demonstration in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Unter dem Motto „Gegen rechtes Gedankengut im Westerwald“ demonstrierten laut Zählung der Polizei Hachenburg ...

Das zukünftige Arbeitsleben ist Thema

Region. Die Arbeitsstrukturen in den Betrieben haben sich in den vergangenen Jahren erheblich geändert und damit die Herausforderungen ...

Werbung