Werbung

Nachricht vom 31.05.2016    

Gemeinschaft erleben in „Go(o)d Days and Nights“

Sehr engagiert bei der Sache waren die Jugendlichen aus den Kirchengemeinden Liebenscheid, Rabenscheid und Neukirch bei der Konfirmanden-Rallye. Die Rallye mit Aufgaben, wie in einem Seilnetz klettern, Bogenschießen, Getränke blind am Geschmack erkennen oder auch ein Wissenstest über die Reformation weckte ihren Ehrgeiz. So ging es in zehn Stationen über das gesamte Gelände des Jugendkirchentages, das sich von den Parks der Innenstadt bis zum Mainufer erstreckte.

Gar nicht so einfach: Eine Kerze machen im Wasserball. Fotos: Sabine Hammann-Gonschorek

Liebenscheid/Westerwald/Offenbach. Auch wenn’s bei den zahlreichen teilnehmenden Konfi-Gruppen hinterher nur für Platz vier gereicht hat: „Knapp am Treppchen vorbei geschrammt, aber wir sind ja hauptsächlich hier um Spaß zu haben“, kommentierte Pfarrer Eckhard Schmitt, der in diesem Jahr 16 Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren und vier Mitarbeiter aus seinen Kirchengemeinden begleitete. Schmitt ist regelmäßig seit Beginn der Jugendkirchentage vor 14 Jahren mit einer Jugendgruppe dabei. Außer der Gruppe von Pfarrer Schmitt waren auch 13 Teilnehmer aus Westerburg und eine Gruppe des Selterser Jugendpfarrers Werner Schleifenbaum aus dem Westerwald nach Offenbach gereist.

Die insgesamt rund 3000 Teilnehmer konnten aus einem Angebot von rund 250 Programmpunkten auswählen. Zu den Höhepunkten zählte der Themenpark „Offen für Kulturen“, der mitten in der Offenbacher Fußgängerzone aufgebaut war, In diesen Themenbereich fielen auch Besuche einer Synagoge und einer Moschee, die einen Einblick in andere Religionen und Lebensweisen ermöglichten. Besonderen Anklang fanden auch das Angebot für Beach-Volleybach am Main, ein Graffiti-Workshop, das Konzert mit dem christlichen Liedermacher Samuel Harfst, die You-FM Party, ein eigens installierter Hochseilkletterpark und abendliche Bootfahrten auf dem Main. Das ist nur ein kleiner Auszug aus dem umfangreichen Programm, welches sich über vier Tage und drei Nächte erstreckte, gemäß dem Jugendkirchentagsmotto: „Go(o)d Days and Nights“.

Der Jugendkirchentag findet alle zwei Jahre über Fronleichnam an wechselnden Orten in dem Gebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) statt. Der 9. Jugendkirchentag der EKHN wird in vom 31. Mai bis 3. Juni in Weilburg stattfinden. (shg)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Gemeinschaft erleben in „Go(o)d Days and Nights“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Westerwaldkreis: Seit Samstag 12 neue Coronafälle

Am 11. August gibt es 435 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon sind inzwischen 368 wieder genesen. 153 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gibt es seit Samstag 12 neue Fälle.


Wirtschaft, Artikel vom 11.08.2020

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Das Traditionsunternehmen setzt auf modernste Kommunikationstechnik, Digitalisierung, viel Eigenverantwortung und persönliche Betreuung. Zum Ausbildungsstart im August verstärken nun drei weitere junge Menschen das Azubi-Team der Westerwald-Brauerei.


NI fordert: Flächennutzungsplan Heiligenroth aufheben!

„Der geplante Autohof Heiligenroth wird nicht gebaut. Dies ist nach über sieben Jahren ein großer Erfolg des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI) für unsere Landschaften, Wälder, Wildtiere, Lebensräume und die Menschen, denen nun ein wichtiger Erholungsraum erhalten bleibt. Den Anwohnern bleibt nun weiterer Lärm, Gestank und Dreck erspart und der Wald bleibt als wichtiges Biotop erhalten“, erklärte Harry Neumann, Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI).


Die Kurfürsten in ihren Kutschen kannten keine Kreisel

Dieser Knotenpunkt in der Stadt hat sich schon oft gewandelt: Einst stand im Kreuzungsbereich Fürstenweg / Freiherr-vom-Stein-Straße / Albertstraße / Elgendorfer Straße eine Brücke aus Bruchstein; sie wurde in den 70er Jahren durch eine Unterführung ersetzt. Jetzt gibt es hier wieder eine Großbaustelle: Damit der Verkehr fließen kann, wird ein Kreisel gebaut. Zudem muss an die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer gedacht werden. Eine solche Welt hätten sich die Kurfürsten von einst nie träumen lassen, als sie in Kutschen auf diesen Wegen nach Montabaur fuhren.


Region, Artikel vom 11.08.2020

Standortschießanlage Seck saniert

Standortschießanlage Seck saniert

Der Betrieb der Standortschießanlage Westerburg/Seck ist nach einer Grundsanierung nun wirtschaftlicher und noch sicherer. Statt wie bisher in eine meterdicke Sandschicht, schießt die Bundeswehr jetzt in 50 Zentimeter Polyurethan-Granulat in den Geschossfangkammern. Das Kunststoff-Granulat soll etwa dreimal so vielen Schüssen standhalten und ist deutlich weniger wartungsintensiv als Sand.




Aktuelle Artikel aus der Region


FCK-Fanclub spendet über die Jahre mehr als 10.000 Euro

Dernbach. An der letzte Runde des Tippspiels haben rund 500 Mitspielerinnen und Mitspieler aus „nah und fern“ teilgenommen. ...

Westerwaldkreis: Seit Samstag 12 neue Coronafälle

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 7.157
Positiv ...

Standortschießanlage Seck saniert

Westerburg/Seck. Rund 1,5 Millionen Euro investierte der Bund in die Sanierung der drei Schießstände, an denen mit Handfeuerwaffen ...

Hohe Anforderungen an Zuverlässigkeit in der Luftfahrt

Region. Der Kläger begehrt die Feststellung seiner luftverkehrsrechtlichen Zuverlässigkeit, weil er im Frachtbereich eines ...

Das „Spiele-Mobil“ des Jugendzentrums kommt auch in Corona Zeiten

Hachenburg. Einige Ortsgemeinden hat das Team bereits in den letzten Wochen besucht. Auf seinen Besuch freuen dürfen sich ...

Fortbildung für Feuerwehren der VG Wallmerod

Wallmerod. Allein im Juli dieses Jahres wurden die Feuerwehren der VG Wallmerod zu vier Flächenbränden alarmiert. Anfang ...

Weitere Artikel


Benjamin Becker läuft bei der EM in Paris am 21. Juni ein

Derschen/Langenbach. Der achtjährige Benjamin Becker aus Derschen darf mit der deutschen Nationalmannschaft beim dritten ...

Erfahrungsaustausch der ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer

Westerwaldkreis/Montabaur. Doch die Erfahrungen sind für Betroffene und die sich betreuenden ehren- und hauptamtlichen Flüchtlingsbetreuer/innen ...

Frauen Mut machen: Starten Sie durch

Montabaur. Viele Unternehmen suchen Fachkräfte, und die meisten Frauen haben eine solide Qualifikation. Sie sollten ihr Licht ...

3,6 Prozent: Erfreulich niedrige Arbeitslosenquote in der Region

Montabaur. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 3,6 Prozent und ist innerhalb des vergangenen Monats um 0,2 Punkte und ...

Neue Kita-Plätze schaffen in Montabaur

Montabaur. Ausgangslage: In den letzten Jahren wurden in der Stadt Montabaur mit ihren Stadtteilen immer gut 100 Neugeborene ...

Bätzing-Lichtenthäler: 246.000 Euro für Sozialkaufhaus Montabaur

Montabaur. „Mit den Mitteln fördert das Land innerhalb der Sozialkaufhäuser arbeitsmarktpolitische Projekte für langzeitarbeitslose ...

Werbung