Werbung

Nachricht vom 24.05.2016    

Bewaffneter Raubüberfall auf Sparkasse in Weitefeld

Am Dienstag, 24. Mai, gegen 8.30 Uhr wurde die Sparkasse Westerwald-Sieg, Geschäftsstelle Weitefeld von einem bislang unbekannten maskierten Täter, bewaffnet mit einer Pistole, überfallen. Die Großfahndung ist im Gange, die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe. Nach vorliegenden Erkenntnissen wurde niemand verletzt. AKTUALISIERT

Symbolfoto: AK-Kurier

Weitefeld. Nach den derzeit vorliegenden Informationen wurde bei der Tat niemand verletzt. Der unbekannte Täter hatte kurz vor halb neun die Räumlichkeiten der Sparkasse in der Bahnhofstraße betreten und verlangte unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe von Bargeld.
Dem allein anwesenden Angestellten gelang es durch einen Nebenausgang aus dem Gebäude zu flüchten, woraufhin der Täter die Sparkasse durch den Haupteingang verließ und unerkannt und ohne Beute entkam.

Die Polizei hat nach dem bewaffneten Raubüberfall eine groß angelegte Fahndung eingeleitet und wendet sich über die Medien mit der Bitte um Mithilfe an die Öffentlichkeit:

Der Überfall wurde von einem maskierten Täter unter Gewaltandrohung begangen. Der männliche Täter wird wie folgt beschrieben:

- etwa 175 Zentimeter groß, und schlank

- insgesamt dunkelfarben gekleidet, verdeckte sein Gesicht mit einem Halstuch

- sprach mit osteuropäischen Akzent

- führte eine schwarze Pistole und ein faustgroßes Päckchen mit sich, das mit Tapeband umwickelt war.

Die Polizei bittet um die Hinweise von Zeugen und fragt insbesondere, wem der Mann vor und/oder nach der Tat im Bereich der Bank aufgefallen ist. Dabei können auch Beobachtungen wichtig sein, die vielleicht schon Stunden oder Tage vor dem Überfall gemacht wurden. Eventuell hat der Täter sich Teilen seiner Kleidung oder seiner
Bewaffnung, Pistole oder "schwarzes Päckchen" auf seiner Flucht entledigt.
Beim Auffinden bittet die Polizei ebenfalls um umgehende Benachrichtigung.
Hinweise bitte die Polizei in Betzdorf, Telefon 02741/ 926-0, oder
die Kripo Koblenz unter 0261/ 103-0.



Die Polizei fragt:

- Wer hat den Überfall beobachtet bzw. kann Hinweise zu möglichen Fluchtumständen geben?

- Wer hat in der näheren Umgebung abgestellte Fahrzeuge bemerkt oder Gegenstände gefunden, die der Täter verloren oder weggeworfen haben könnte?

- Wer hat in den zurückliegenden Stunden und Tagen im Umfeld der genannten Örtlichkeit Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?

Autofahrer in der Region werden gebeten, keine Anhalter mitzunehmen.

Hinweise bitte an die Polizei in Betzdorf, Telefon: 02741/9260 oder jede andere Polizeidienststelle.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Volltrunkene Fahrerin nach Unfall in Niederelbert von Polizei gestellt

Niederelbert. Am Samstag Abend, 4. Dezember, um 22.25 Uhr, fuhr eine 34-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Montabaur mit ...

Betrunken in Holler Unfall verursacht und dann versucht abzuhauen

Holler. Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Montabaur befuhr am Freitag, 3. Dezember, gegen 19.50 Uhr in ...

Die IHKs begrüßen, dass dreifach Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen sind

Region. Ab Samstag, den 4. Dezember, gelten auch in Rheinland-Pfalz die im Grundsatz bundesweit einheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen. ...

Ehrenamtliche Helfer für die Wiedereröffnung einer Teststelle in Rennerod gesucht

Rennerod. Der DRK Ortsverein Rennerod sucht motivierte und engagierte ehrenamtliche Helfer, die bei der Durchführung von ...

Evangelisches Krankenhaus wird Zentrum für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Dierdorf/Selters. Dr. Daniel Benner, Facharzt für Orthopädie, wird mit seiner ausgewiesenen Expertise in der Wirbelsäulenchirurgie ...

Zeugen gesucht: Unbekannter beschädigte Fahrzeug vor Supermarkt in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Samstag, dem 4. Dezember wurde in der Zeit zwischen 10.25 und 10.35 Uhr, auf dem Parkplatzgelände des ...

Weitere Artikel


Karnevalistische Show zum Jubiläumsausklang

Pottum. Rund 80 Motivwagen und Fußgruppen sorgten für super Stimmung. Der unvergessliche Tag nahm mit der „After-Zug-Party“ ...

Fabian sucht einen Lebensretter

Freunde und Familie machen seit Wochen mobil, um mehr Menschen zu mobilisieren, sich als Spender registrieren zu lassen. ...

Englandfahrt der Realschule plus Hoher Westerwald

Rennerod. Schon seit vielen Jahren bietet die Realschule plus Hoher Westerwald aus Rennerod den Schülerinnen und Schülern ...

Wäschenbach fordert effektive Rechtsaufsicht

Region/Mainz. Der CDU-Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach fordert Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler ...

Ortsverband der CDU-Montabaur besuchte Tierheim

Montabaur. Dabei erhielten die Mitglieder des Ortsverbandes auch Einblick in den sich noch im Bau befindlichen Anbau, in ...

Artenschutz hautnah: Zoo-Erlebnistag im Zoo Neuwied

Neuwied. Immer stärker und immer schneller greift der Mensch in die Kreisläufe und Zusammenhänge der Natur ein: Er zerstört ...

Werbung