Werbung

Nachricht vom 21.05.2016 - 22:52 Uhr    

Reichlich Sonnenschein beim Festumzug in Pottum

Karneval im Sommer kam beim närrischen Volk in Pottum bestens an. Der große Jubiläumsumzug des Pottumer Carnevals Clubs anlässlich dessen 50-Jahr-Feier lockte am Samstag, 21. Mai, unzählige Schaulustige in die Gemeinde am Wiesensee. Mit rund 80 Zugnummern war dies wohl der größte Umzug in der Pottumer Geschichte und im nördlichen Westerwald.

Fotos: Ulrike Preis

Pottum. Viele bunt kostümierte Narren und auch Schaulustige aus der Region waren der Einladung der Gastgeber gefolgt, die an diesem Wochenende mit einem bunten Programm ihr Jubiläum feiern. Petrus meint es gut mit den Organisatoren und bescherte ihnen strahlenden Sonnenschein und sommerliche Temperaturen.

Den Auftakt bildete am Freitagabend eine große Party, die unter dem Motto „Kölle goes Podem“ stand. Dabei standen Marita Köllner als „Et fussich Julche“ und „de Räuber“, die auf ihrer 25-Jahr-Tour in Pottum Station machten, im Mittelpunkt der Veranstaltung. Sie wussten die rund 800 Besucher zu begeistern und sorgten mit ihren karnevalistischen Hits für super Stimmung im Festzelt am Wiesensee.

Am Samstag hieß es dann „Podem Helau!“ und der große karnevalistische Festumzug mit rund 80 Fußgruppen und Motivwagen sowie etwa 1.400 teilnehmenden Personen zog durch die Pottumer Straßen. Für die rund 1.000 Einwohner zählende Gemeinde war dies ein ganz besonderes Fest, auf welches sich insbesondere der Vorstand des PCC mit viel Engagement bestens vorbereitet hatte. Entlang der Hauptstraße und auch hin zum Wiesensee waren überall Pavillons und Buden aufgebaut, so dass für das leibliche Wohl der vielen Gäste bestens gesorgt war.

Reichlich Lob ernteten die farbenfrohen Kostüme. Matrosen, Piraten, Froschkönige und Zwerge gehörten ebenso zur breit gefächerten Vielfalt der Kostüme wie Schornsteinfeger und Barbiepuppen. So manche Gruppe bewies hier Ideenreichtum und Kreativität. Mit von der Partie waren auch einige Musikgruppen, die mit ihren Darbietungen zum Schunkeln und Mitsingen anregten und so das Stimmungsbarometer in die Höhe trieben.

Auch wenn die Faschingszeit lange vorbei ist, so wurde dennoch lauthals „Helau“ gerufen. Sowohl die Schaulustigen am Straßenrand als die Mitwirkenden der Motto-Wagen, Musik- oder Fußgruppen hatten sichtlich ihren Spaß. Sie verteilten tonnenweise Kamelle, Popcorn und andere Knabbereien an die Kinder. Die Erwachsenen kamen bei leckeren Schnäpsen und erfrischenden Getränken auf ihre Kosten.

Bis in die Nacht ließen die vielen Festgäste bei der „After-Zug-Party“ in und rund um das Festzelt am Wiesensee mit DJ Ramon den wundervollen und unvergesslichen Tag in froher Runde ausklingen.

Das Festwochenende klingt am Sonntag, 22. Mai, um 10.30 Uhr mit einem Zeltgottesdienst, dem anschließenden Frühschoppen unter Mitwirkung der „Wiesensee Musikanten“ und einem stimmungsvollen Karnevalsprogramm, welches um 14.11 Uhr noch einmal für viele Überraschungen und reichlich Lacher sorgen wird, aus. Ulrike Preis

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Reichlich Sonnenschein beim Festumzug in Pottum

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Von Hachenburg zum Gräbersberg – mit Aussichtsturm und Jöckels Hüttenzauber

Hachenburg. Unsere etwa neun Kilometer lange Wanderstrecke, die auch für Fahrradfahrer sehr gut geeignet ist, führt uns vom ...

Große Open-Air-Kirmes der Kreisstadt Montabaur

Montabaur. Die vielfältigen Fahrgeschäfte locken an allen Kirmestagen auf den Festplatz Eichwiese. Ein aufregender Aufenthalt ...

Wegnahme von Kindern könnte häufiger verhindert werden

Siegen. In Deutschland leben mehr Kinder als jemals zuvor in Pflegefamilien. Nach Angaben der Bundesregierung ist die Zahl ...

A 48 – Markierungsarbeiten zwischen AD Dernbach und AS Bendorf

Dernbach/Bendorf. Die Arbeiten sind stark witterungsabhängig: sie werden als Tagesbaustelle vorgenommen und circa ein bis ...

Vielfältiger Ferienspaß 2019 für Kinder der VG Hachenburg

Hachenburg. Der Tagesablauf des Ferienspaßes ist von Jahr zu Jahr meist ähnlich: Morgens startet die Betreuung mit der obligatorischen ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der Umgehungsstraße Selters

Selters. Nach ersten Informationen, wollte die 24-jährige Fahrerin des PKW an der Auf- und Abfahrt nach Maxsein/Selters auf ...

Weitere Artikel


Luftdicht ist Pflicht

Region. Die Luftdichtheit von Gebäuden hat in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Einen großen Sprung gab es in ...

Konzert und Lesung im Sportpark

Altenkirchen. Am Sonntag, 19. Juni um 18 Uhr gibt es im SRS-Sportpark Altenkirchen, Burgwächter Matchpoint ein Konzert und ...

Je 900 Euro Spende an Fly & Help und an Kinderkrebshilfe

Region. Fünf mal fünf Sterne VIP-Reisebusse standen für die Gäste bereit und konnten auf Herz und Nieren getestet werden. ...

IHK begrüßt Pläne zur Buga und Mittelrheinbrücke

Region. Zur Vorstellung der „Vorstudie“ in Oberwesel durch Innenminister Roger Lewentz betont Manfred Sattler, Präsident ...

Vogelstimmenwanderung am 5. Juni im Buchfinkenland

Horbach/Buchfinkenland. Dauer etwa zwei Stunden, die Teilnahme ist kostenlos. Diese Naturexkursion ist allerdings nichts ...

„Lulo Reinhardt Accoustic Lounge feat. Max Clouth”

Höhr-Grenzhausen. Max Clouth hat sein zweites Album „Return Flight“ genannt, er ist also möglicherweise auf dem Rückflug, ...

Werbung