Werbung

Nachricht vom 20.05.2016    

Vorverkauf für "Summer in the City“ in Bendorf hat begonnen

Guildo Horn ist Headliner des erfolgreichen Sommer-Sonne-Open-Air-Festivals. Party Pur erwartet die Besucher des achten Bendorfer „Summer in the City"-Festivals am Samstag, 16. Juli für das es ab sofort Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen gibt. In diesem Jahr rocken die Mega Band, Remode und der „Meister“ Guildo Horn die Bühne auf dem Bendorfer Kirchplatz.

Guildo Horn ist Headliner des erfolgreichen Festivals. Fotos: Veranstalter

Bendorf. Der legendäre Auftritt beim Eurovision Song Contest machte Guildo Horn berühmt. Nach einer furiosen Performance landete er mit „Guildo hat euch lieb“ auf Platz sieben. Doch Horn ist mehr als eine Schlager-Eintagsfliege: er zählt zu besten Entertainern Deutschlands und ist ein absolutes Multitalent. Mit seiner unnachahmlichen Art die Schlager der 60er, 70er, und 80er in modernem Stil wiederzugeben, hat er sich seit rund 25 Jahren in die Herzen der Fans gespielt. Mit viel Witz und Spaß sind Guildo und seine orthopädischen Strümpfe bei der Sache und begeistern jedes Mal aufs Neue. Bestimmt hat er auch wieder Nussecken im Gepäck.

Remode wecken Emotionen, die man so eigentlich nur auf einem Konzert von Depeche Mode erleben kann. Ursprünglich als Fan-Projekt gedacht, sind die Bielefelder heute die meistgebuchte Depeche-Mode-Tributeband Deutschlands. Mit einem handgemachten Fundament aus Bass, Gitarre und Schlagzeug erspielte sich die Band um Sänger Detlef Kloss europaweit eine große Fangemeinde. Das Musikmagazin Subway adelte Remode sogar zur „Europas beste Depeche-Mode-Tribute-Band“.

Die Lokalmatadoren Mega Band aus Höhr-Grenzhausen stehen für Musik die in die Beine geht. Ihr Sound ist zum Tanzen, zum Feiern und zum Mitsingen. Egal, ob aus den 80ern oder von heute. Der richtige Groove packt alle Generationen.

Los geht es am 16. Juli um 19 Uhr. Einlass ist ab 18 Uhr.
Tickets kosten 20 Euro im Vorverkauf zuzüglich VVK - Gebühr und 25 Euro an der Abendkasse.

Vorverkaufsstellen sind:
Bendorf: Musikladen Schlöffel; Rheinstraße
Bendorfer Buchladen im Kaufland, Hauptstraße
Neuwied: Ticket Store, Langendorfer Straße
Koblenz: Tourist Information, Forum Confluentes, Zentralplatz.
An allen Vorverkaufsstellen die dem „Ticket Regional System“ angeschlossen sind und unter www.summerinthecity-live.de


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Vorverkauf für "Summer in the City“ in Bendorf hat begonnen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona-Pandemie – 28 neue Fälle im Westerwaldkreis

Am Mittwoch, den 2. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.878 (+28) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 223 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 61,4.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.


Wirtschaft, Artikel vom 01.12.2020

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg hat sich dieses Jahr zur Adventszeit eine ganz besonders flotte Marketingidee ausgedacht und sorgt damit seither für Aufsehen. Jeden Abend zur Dämmerzeit fährt Vertriebsmitarbeiter (Niko-) Klaus Strüder in seinem aufwändig und eigens dafür umgebauten „Aromahopfen-Taxi“ los, um in Westerwälder Kellern bei Überraschungsbesuchen nach Hachenburger Bier zu suchen. Was er an Kästen vorfindet, verdoppelt er dabei.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Politik, Artikel vom 02.12.2020

VG Hachenburg erarbeitet Radverkehrskonzept

VG Hachenburg erarbeitet Radverkehrskonzept

Mit einem attraktiven und alltagstauglichen Radwegnetz, das die Gemeinden der VG Hachenburg mit kurzen, schnellen Fahrradrouten verbinden soll, ist die Verbandsgemeinde wieder einmal Vorreiter beziehungsweise „Vorfahrer“. In Zeiten, in denen immer mehr Menschen auf den - meist elektrobetriebenen - Drahtesel kommen und das Auto öfter mal zu Hause lassen, will die Verbandsgemeinde mit dem Radwegenetz ein weiteres Projekt aus ihrem 2016 beschlossenen Klimaschutzkonzept verwirklichen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jahreskunstausstellung mittelrheinischer Künstler ist eröffnet

Neuwied. Neben einem Video mit Ansprachen von Landrat Achim Hallerbach und Museums-Leiter Bernd Willscheid, sind alle ausgewählten ...

Weihnachts-Songs für Kinder: Milli Zauberwald… und ihre kleine Rasselbande

Region. Was macht man als Berufsmusiker in Coronazeiten? Ein musikalisches Kinder-Hörbuch schreiben, dachte sich Milena Lenz. ...

Klara trotzt Corona im Advent

Kölbingen. Die Folge zum 1. Advent:
„Herr Pfarrer, jetzt rücken Sie doch mal ein Stück mit Ihrem Stuhl nach hinten, der ...

Musikalischer Adventskalender

Montabaur. Der musikalische Adventskalender ist auf der Homepage der Kreismusikschule unter www.kreismusikschule-ww.de/seite_9.php ...

Erste Adventsgabe von der VG Westerburg an ihre Bürger

Westerburg. Etwas Kulturelles braucht der Mensch
Plan B war gestern, mit dem zweiten kleinen Lockdown hat Martin Rudolph ...

„Musikkreis“ in der Abtei Marienstatt gibt nicht auf

Marienstatt. Der WW-Kurier hatte über die Corona-Auswirkungen nach dem 1. Lockdown berichtet. https://www.ww-kurier.de/artikel/90829-abtei-marienstatt-kehrt-langsam-zur-normalitaet-zurueck ...

Weitere Artikel


Mai-Wanderungen des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Bad Marienberg. Zur traditionellen Abendwanderung im Mai trafen sich am 19. Mai 28 Wanderfreunde am Fuße des Schorrbergs. ...

Freunde trafen Freunde

Bad Marienberg. Anschließend wurden die Gäste auf die französischen Gastfamilien, teilweise „alte“ Bekannte, teilweise neue ...

Ideen aus dem Westerwald für gesundes Arbeiten gesucht

Montabaur. Firmen aus dem Westerwald sind aufgerufen, mit ihren kreativen Ideen und eigenen geplanten Projekten zum „Betrieblichen ...

Positive Zwischenbilanz in den Qualitätsbetrieben in Montabaur

Montabaur. Seit Oktober 2014 sind insgesamt 17 Betriebe in der Stadt Montabaur durch Service-Qualität Deutschland zertifiziert. ...

Westerwälder Geschichte mit allen Sinnen erlebt

Nistertal/Unnau. Das Dorfmuseum im Ortsteil Erbach ist nicht nur eine Sammelstelle von Utensilien aus längst vergangener ...

Schwerer Unfall auf A3 bei Görgeshausen

Görgeshausen. Die genaue Unfallursache war zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme noch nicht zu erfahren. Auch das Alter des Fahrers ...

Werbung