Werbung

Nachricht vom 16.05.2016    

14-jähriges Mädchen getreten und beleidigt

Nach dem Kirmesbesuch in Willmenrod wurde ein 14-jähriges Mädchen von einem erwachsenen Mann zu Boden geworfen, getreten und beleidigt. Dieser Angriff erfüllt den Straftatbestand der Körperverletzung und Beleidigung. Die Polizei bittet um Zeugenaussagen unter Telefon: 02663/9805-100 oder per E-Mail: piwesterburg@polizei.rlp.de.

Symbolfoto

Willmenrod. Am Samstag, dem 14. Mai, gegen 23:20 Uhr, ging die 14 Jahre alte Geschädigte nach dem Besuch der Kirmesveranstaltung, in Begleitung von zwei Freundinnen, von Willmenrod, in Richtung Westerburg.

Als sie bereits circa 300 Meter außerhalb des Ortes waren, hörten die Mädchen hinter sich jemanden schreien. Beim Umdrehen erkannten sie zwei Männer. Kurz darauf war einer der Männer zu den Jugendlichen geeilt, packte die Geschädigte und warf sie zu Boden. Als die Geschädigte am Boden lag, trat der Beschuldigte noch nach ihr. Außerdem beleidigte er die Geschädigte während des Angriffs.

Bei dem Angreifer soll es sich um einen 30 bis 40 Jahre alten Mann gehandelt haben. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei Westerburg entgegen.


Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: 14-jähriges Mädchen getreten und beleidigt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Engagement wird belohnt: Vier Westerwälder im Beisein von Landrat geehrt

Montabaur. Wie einer Presseinfo des Westerwaldkreises zu entnehmen ist, freute sich Landrat Achim Schwickert besonders, dass ...

AKTUALISIERT: Vermisste Person aus Mörsbach konnte lebend aufgefunden werden

Steinebach/Mörsbach. Die Feuerwehr Steinebach gehörte zu den Feuerwehren in den beiden Kreisen Altenkirchen und Westerwald, ...

Schüsse in Breitscheid: Verletzte Frauen kannten den Schützen - Zusammenhang mit Tat in Dormagen wahrscheinlich

Breitscheid (Kreis Neuwied). Die Kuriere hatten über die Schüsse bereits hier und hier berichtet. Bei den beiden in Breitscheid ...

Für den Ernstfall mit der Drehleiter geprobt: Feuerwehr-Maschinisten aus vier Verbandsgemeinden trafen sich

Selters. Die eingeladene Wehr Bad Marienberg musste den Termin leider absagen. Die Drehleitern der fünf Wehren wurden alle ...

Limbacher Kultur- und Verkehrsverein: Abschlussradtour führt zum "Schmanddippe"

Limbach. Der Weg dorthin führt vom Wanderdorf Limbach zunächst über die Nistermühle und Hattert nach Wied. Durch das langsam ...

Verkehrskontrolle in Höhr-Grenzhausen: 24-Jähriger unter Drogeneinfluss

Höhr-Grenzhausen. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief entsprechend positiv, im Rahmen der Durchsuchung konnte eine ...

Weitere Artikel


Das goldene Zeitalter der Naturtrompete

Hadamar. Im Barock war ein Fürstentum ohne Trompetenensemble undenkbar. Schließlich hatte die Trompete die unterschiedlichsten ...

Vogelkundliche Wanderung um die Rother Weiher in Giershofen

Dierdorf. Die großen Wasservögel Graureiher, Stockenten und Blesshühner sind leicht zu erkennen. Auch die vor einigen Jahren ...

Schlägereien in Gehlert, Mündersbach und Dreisbach

Gehlert. Im Umfeld der Kirmesveranstaltung in Gehlert gerieten am 14. Mai um 0:50 Uhr, zwei 19- und 21-jährige Besucher im ...

Verkehrsunfälle und –delikte im Raum Westerburg

Waldmühlen. Am Freitag, 13. Mai, gegen 15:40 Uhr wurde durch eine Streifenwagenbesatzung ein Mofarollerfahrer kontrolliert, ...

Aufwärtstrend der Tourismusbranche hält an

Region. Der Aufwärtstrend in der Tourismusbranche hält weiter an: 45 Prozent der Betriebe im Hotel- und Gastgewerbe sind ...

Gemeinsame Veranstaltung der Frauen-Union

Hachenburg. Mit der Filmvorführung „Suffragette“ startete der gemeinsame frauenpolitische Nachmittag der FU Westerwald und ...

Werbung